Direkt zum Inhalt springen
SOS-Foto des Jahres: Judith Büthe gewinnt ersten Fotowettbewerb der SOS-Kinderdörfer weltweit

Bild -

SOS-Foto des Jahres: Judith Büthe gewinnt ersten Fotowettbewerb der SOS-Kinderdörfer weltweit

Petra Horn (links), Vorstand der SOS-Kinderdörfer weltweit, und Judith Büthe, Gewinnerin des Fotowettbewerbs „SOS-Foto des Jahres“ mit dem Gewinnerbild.
  • Lizenz: Creative Commons Zuschreibung
  • Urheber: SOS-Kinderdörfer weltweit / Stefan Doblinger
  • Dateiformat: .jpg
  • Dateigröße: 3225 x 2284, 2,22 MB
Download

Themen

Tags


Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 575 Kinderdörfern und rund 2.500 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 137 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Pressekontakte

Louay Yassin

Louay Yassin

Pressekontakt Pressesprecher Anfragen von Print- und Onlinemedien sowie Hörfunk 089 17914 259

Zugehörige Stories