Direkt zum Inhalt springen
Newsletter KW 2:  Gesprächsabend "Unterwegs auf Datenautobahnen und an Kartenterminals - Chancen und Risiken der digitalen Vernetzung"

News -

Newsletter KW 2: Gesprächsabend "Unterwegs auf Datenautobahnen und an Kartenterminals - Chancen und Risiken der digitalen Vernetzung"

Am 16. Januar 2019 findet ab 18:30 Uhr im ESTREL Berlin zum ersten Mal das neue Veranstaltungsformat statt. Staatssekretär Thomas Kralinski, der sich für die 100-prozentige Netzabdeckung in Brandenburg stark macht und Heiko Borwick als Vertreter der Medizintechnik stehen als Referenten und Diskussionspartner zur Verfügung.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung. Das Anmeldeformular hängt der Einladung an. Hinweise zur Anreise entnehmen Sie bitte hier.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Petra Leiste, Landesvorsitzende:

Telefon: 03334 69 1620
E-Mail: vkd@glg-mbH.de 

Weitere Veranstaltung der Landesgruppe Berlin/Brandenburg:

02. April 2019 09.30 – 16.30 Uhr

Zukunft der Pflege – Gesetze und beispielhafte Umsetzung

Konferenzzentrum am Paulinenkrankenhaus
Dickensweg 25-39
14055 Berlin


Sonderveranstaltung - Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Rechtsgrundsätzen der Zulässigkeit von Fixierungen der Fachgruppe psychiatrische Einrichtungen

Das Thema „Zulässigkeit von Fixierungen“ soll im Rahmen der eintägigen Veranstaltung aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und diskutiert werden. Neben der juristischen Einschätzung der Konsequenzen durch die Rechtsprechung, wird das Urteil hinsichtlich seiner Bedeutung für die Praxis aus der Sicht der Ärzteschaft und der Pflege dargestellt. Darüber hinaus werden die Auswirkungen speziell auf den Bereich der Forensik eingehend betrachtet. Im letzten Teil der Veranstaltung ist eine Darstellung der ökonomischen Folgen von der aktuellen Rechtsprechung zur Zulässigkeit von Zwangsmaßnahmen für psychiatrische Krankenhäuser sowie die Vorstellung des elektronischen Fixierungsregisters, welches im Land Baden-Württemberg aktuell entwickelt wird, vorgesehen.

Wir laden Sie herzlich ein, sich am 28.01.2019 über dieses spannende und hochaktuelle Thema zu informieren und gemeinsam zu diskutieren.

Bitte melden Sie sich bis spätestens 15.01.2019 auf dem beiliegenden Vordruck an. Die Anmeldung ist verbindlich, eine kostenfreie Stornierung ist bis zum 20.01.2019 möglich. Die Teilnehmergebühr beträgt für Mitglieder des VKD sowie der befreundeten Verbände BDK und BFLK 95 €, für Nichtmitglieder 130 €. Pensionärinnen und Pensionäre können zu einem ermäßigten Preis von 70 € an der Tagung teilnehmen.

Für Ihre Reiseplanung haben wir Übernachtungsmöglichkeiten und Hinweise zur Anfahrt für Sie in den Anreiseinformationen zusammengefasst.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Anlagen:

Einladung»

Programm»

Anreiseinformationen»

Anmeldung»

Für Fragen wenden Sie sich bitte an

Holger Höhmann, Fachgruppenvorsitzender

Telefon: 02173 1021000

E-Mail: holger.hoehmann@lvr.de


Wir hoffen, die Informationen waren für Sie interessant. Im Anhang finden Sie den Newsletter auch als PDF-Datei.

Entdecken Sie unsere vielen guten Seiten in unserer  Online-Broschüre.

Wenn Sie keine Pressemitteilungen oder Newsletter mehr erhalten möchten, nutzen Sie bitte den unten stehenden Link und nehmen Sie die Löschung aus unserem Verteiler eigenständig vor.

Links

Themen

Tags

Pressekontakt

VKD Geschäftsstelle

VKD Geschäftsstelle

+49 30 288859-11

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

Zugehörige Veranstaltungen

Über den Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e. V.

Am 5. Juli 1903 wurde in Dresden die „Vereinigung der Verwaltungsvorstände der Krankenhäuser Deutschlands“ gegründet. 1951 wurde sie in „Fachvereinigung deutscher Krankenanstalten e. V.“ umbenannt. Seit 1989 führt sie den Namen „Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e. V.“. Nach der Satzung des Verbandes ist es unsere Aufgabe, die Interessen der Mitglieder und Krankenhäuser in der Öffentlichkeit zu vertreten und die Mitglieder des Verbandes bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben zu unterstützen. In diesem Rahmen geben wir Stellungnahmen zu Fragen des Krankenhaus- und Gesundheitswesens ab, organisieren Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für unsere Mitglieder und deren Mitarbeiter, fördern den Austausch von Erfahrungen der Mitglieder untereinander, beteiligen uns an der Erarbeitung und Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse und arbeiten in der Europäischen Vereinigung der Krankenhausdirektoren (EVKD) und anderen nationalen und Internationalen Institutionen mit.

Kernkompetenzen
Die Mitglieder unseres Verbandes sind in der oberen Managementebene der Krankenhäuser, Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen Deutschlands tätig und Verantworten die Leistungsfähigkeit und die Wirtschaftsführung. Sie sind sowohl auf der Bundes- als auch auf der Landesebene aktiv und verfügen über ein fundiertes Praxiswissen und langjährige Erfahrungen im Gesundheitssektor.

Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e. V.
Oranienburger Str. 17
10178 Berlin
Germany