Skip to main content

Fressnapf vergibt erstmals „Tierisch engagiert“-Award

Pressemitteilung   •   Jul 29, 2019 16:33 CEST

Tierschutz-Preis: „tierisch engagierte“ Menschen und tierische Helden gesucht

In ganz Österreich engagieren sich viele Tierschützer, Ehrenamtliche und Tierhalter gegen Tierleid. Umgekehrt erweisen sich auch unsere tierischen Freunde immer wieder als große Helden des Alltags. Fressnapf Österreich zeichnet das Engagement von Mensch und Tier heuer erstmals mit dem „Tierisch engagiert“-Award aus – die Neuauflage des jährlichen „Fressnapf hilft!“-Awards.

„Die Beziehung zwischen Mensch und Tier ist etwas ganz Besonderes. Daher ist es uns ein großes Anliegen, jene Menschen und Tiere zu ehren, die diese Verbindung mit ihrem unermüdlichen Einsatz wahren und stärken“, erklärt Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich. Am 18. Oktober 2019 vergibt Fressnapf erstmals den „Tierisch engagiert“-Award für besondere Tierschutzprojekte und tierische Heldentaten. Engagierte Menschen und Organisationen sind ab sofort eingeladen, sich mit ihrem innovativen, wirkungsvollen und nachhaltigen Projekt im Sinne des Tierschutzes zu bewerben. Auch Schüler und Schulklassen – die Tierschützer von morgen – können mit ihrem Tier- oder Naturschutzprojekt gewinnen. Darüber hinaus zeichnet Fressnapf auch heldenhafte Vierbeiner aus. Wie in den vergangenen Jahren sucht Fressnapf in der Kategorie „Tierische Helden“ Tiere, die einen Beitrag für das Zusammenleben von Mensch und Tier leisten. Ob Therapietier, Rettungshund oder tierischer Lebensretter – Fressnapf sucht Heldengeschichten. Die Sieger werden von einer Experten-Jury auserkoren und mit Preisen im Gesamtwert von über 25.000 Euro unterstützt.

Der "Tierisch engagiert"-Award wird in folgenden drei Kategorien vergeben:

1. Tierschutz-Engagement des Jahres: Aus jedem Bundesland werden Tierschützer für wirkungsvolle und nachhaltige Tierschutz-Projekte geehrt. Jedes Siegerprojekt wird mit 2.500 Euro unterstützt.

2. Tierische Helden: Fressnapf-Gutscheine im Wert von 2.500 Euro (aufgeteilt auf 1.250 Euro für Platz 1, 750 Euro für Platz 2 und 500 Euro für Platz 3) für besondere Heldengeschichten unserer Vierbeiner. Die Top 3 sichern sich auch ein Ticket zum Galaabend nach Wien.

3. Junge Tierfreunde: 2.500 Euro für Schüler oder eine Schulklasse, die sich für ein Projekt im Rahmen des Tier- oder Naturschutzes engagieren.

Fressnapf kürt auch Tierschützer

Tierschutz hat bei Fressnapf eine lange Tradition: Mit den Futterspendenboxen in den Fressnapf Filialen werden seit 1997 regionale Tierschutz-Initiativen unterstützt. Seit 2014 macht sich Fressnapf jedes Jahr auf die Suche nach Österreichs tierischen Helden und zeichnet sie mit dem „Fressnapf hilft!“-Award aus. Dieses Jahr wird der Preis ausgeweitet und weiterentwickelt. Damit die Arbeit und das Engagement der Tierschützer gewürdigt wird, werden dieses Jahr auch Organisationen und ehrenamtliche Helfer vor den Vorhang geholt.

Dabei wird das beste Tierschutzprojekt aus jedem Bundesland geehrt. Zum ausgebauten Konzept und neuen Profil gehört auch ein neuer Name: Die tierischen Heldentaten und besten Tierschutzprojekte werden im Herbst 2019 mit dem „Tierisch engagiert“-Award ausgezeichnet. Bewerbungen können bis zum 19.08.2019 eingereicht werden.

Tierische Helden gesucht

Jedes Tier hat eine besondere Fähigkeit und leistet einen Beitrag zum Zusammenleben von Mensch und Tier. Hunde der Bergrettung suchen das ganze Jahr über vermisste Personen und riskieren auch im Winter ihr Leben bei der Lawinensuche. Therapietiere helfen Personen bei der Bewältigung verschiedener Ängste und schwieriger Lebensumstände. Und dann ist da noch das geliebte Haustier, welches ein Gasleck gerochen und in der Nacht seine Besitzer aufgeweckt und gerettet hat. Fressnapf ist auf der Suche nach Heldengeschichten wie diesen und möchte die Leistungen der Haustiere würdigen.

Fressnapf ehrt junge Tier- und Naturschützer

Erstmals werden österreichweit auch die besten Tier- und Naturschutzprojekte an Schulen gesucht. Die Jugend und auch die Pädagogen arbeiten mit großem Eifer an vielfältigen, lokalen Natur- und Tierschutzprojekten. „Mit unserem „Tierisch engagiert“-Award sollen auch die Jüngsten geehrt werden. Denn das Verständnis für ein gutes Zusammenleben zwischen Mensch und Tier kann nie früh genug unterstützt werden“, sagt Aigner.

Mehr Informationen zum „Tierisch engagiert“-Award 2019 gibt es online unter www.fressnapf.at/tierischengagiert-award.

Fressnapf ist österreichweit mit 134 Filialen Marktführer bei Tierfutter und -zubehör. Die österreichische Fressnapf Handels GmbH wurde 1997 gegründet und ist der erfolgreichste Auslandsmarkt der Fressnapf-Kette mit 1.000 Mitarbeitenden. Im Jahr 2018 hat Fressnapf Österreich einen neuen Rekordumsatz von 173,5 Millionen Euro erzielt. In Europa ist Fressnapf Marktführer im Heimtierbedarf. Das Unternehmen wurde 1990 von Inhaber Torsten Toeller in Erkelenz (Nordrhein-Westfalen) gegründet. Die Fressnapf-Kette ist derzeit mit rund 1.500 Fachmärkten in elf europäischen Ländern aktiv (dort meist unter dem Namen Maxi Zoo). Die Gruppe beschäftigt mehr als 11.000 Menschen aus über 50 Nationen. Der Jahresumsatz liegt bei rund zwei Milliarden Euro. Die Fressnapf-Gruppe legt großen Wert auf ein breites und vielfältiges Sortiment in modernen Märkten, stationär wie online. Fachkompetente Beratung, erweiterte Serviceangebote und exklusiv bei Fressnapf erhältliche Marken runden das kundenfokussierte Angebot ab. Die Fressnapf-Gruppe ist Förderer verschiedener gemeinnütziger Projekte rund um die Mensch-Tier-Beziehung und den aktiven Tierschutz. Die Mission der Unternehmensgruppe lautet: „Wir geben alles dafür, das Zusammenleben von Mensch und Tier einfacher, besser und glücklicher zu machen.“

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.