Skip to main content

Sony World Photography Awards: Die Shortlist des Jugend- und Studentenwettbewerbs 2020 steht fest

Pressemitteilung   •   Mär 10, 2020 18:00 CET

© Ioanna Sakellaraki, Greece, Student Shortlist, 2020 Sony World Photography Awards

Die World Photography Organisation und Sony geben die Shortlist des Jugend- und Studentenwettbewerbs der Sony World Photography Awards 2020 bekannt.

Wien, 10. März 2020. Die World Photography Organisation gibt heute Details zu den Kandidaten der Shortlist des Studenten- und Jugendwettbewerbs bekannt. Zudem werden die Fotoprojekte der Gewinner der Sony Student Grant 2019 vorgestellt.


Studentenwettbewerb

Die Shortlist des Studentenwettbewerbs umfasst die Arbeiten von zehn Studenten an führenden Hochschulen aus allen Teilen der Welt. Die Teilnehmer des Wettbewerbs hatten die Aufgabe, eine Serie mit fünf bis zehn Bildern zu zwei verschiedenen Themenstellungen einzureichen. Alle zehn Fotografen auf der Shortlist haben eine Fotoausrüstung von Sony zur Fertigstellung ihres Projekts gewonnen. Der Gewinner des Titels Student Photographer of the Year wird eine Fotoausrüstung von Sony im Wert von 30.000 Euro für seine Hochschule erhalten.

Beim ersten Thema, „Invisible Lines“ (Unsichtbare Linien), waren die Studentinnen und Studenten aufgefordert, sich mit den Geschichten von Menschen auseinanderzusetzen, die versuchen, unsichtbare Barrieren und Strukturen zu durchbrechen, ob natürlicher, gesellschaftlicher oder intellektueller Art. Reyad Abedin (Bangladesch, Counter Foto − A Center for Visual Arts) zeigt in seiner Serie „The Name of My City is Dust and Smoke and Life“ Bilder aus seiner Geburtsstadt Dhaka, in der die rasche Infrastrukturentwicklung und die erodierten Grenzen zwischen Natur und menschengemachten Bauten verheerende Auswirkungen auf das ökologische Gleichgewicht haben, sowohl in der Stadt selbst als auch im Umland. Ioanna Sakellaraki (Griechenland, Royal College of Art) wohnte für ihr Projekt „The Truth is in The Soil“ auf der griechischen Halbinsel Mani bei den traditionellen Gemeinschaften weiblicher Berufstrauergäste oder „Moirologen“. Sakellarakis Bilder zeigen die Silhouetten der Frauen, die um persönliche Verluste anderer Menschen trauern, vor abstrakten Kulissen, die unsere Beziehung zum Tod und seine Akzeptanz widerspiegeln.

Das zweite Thema, Sustainability Now (Nachhaltigkeit jetzt), stellte die Studentinnen und Studenten vor die Aufgabe, eine Bildserie zur ökologischen Nachhaltigkeit anzufertigen. Zu den Highlights zählt hier die Serie „The Guardians“ von Fangbin Chen (China, Technische Universität Qilu), die den Kampf um die Eindämmung des Coronavirus in seiner Heimatregion dokumentiert. Chens Fotografien verweisen auf die Jagd auf Wildtiere als wahrscheinliche Ursache der Epidemie und fordern die Menschen auf, ihre Beziehung zur Natur zu überdenken. In „Roots of Cause“ reflektiert Arantza Sánchez Reyes (Mexiko, LCI Monterrey) die Bemühungen der Menschen im mexikanischen Monterrey, das als eine der am stärksten verschmutzten Städte Lateinamerikas bekannt ist, durch einen nachhaltigeren Lebensstil ein neues Gleichgewicht mit der Natur herzustellen.

Die weiteren Nominierten auf der Shortlist sind: Micaela del Sol Angulo (Peru, Centro de la Imagen), Robin Ansart (Frankreich, Ecole Nationale Supérieure Louis-Lumière), Amy Davis (Südafrika, City Varsity Kapstadt), Ashley Tofa (Neuseeland, The University of Auckland), Tobia Faverio (Italien, Nuova Accademia di Belle Arti) und Chip Skingley (Großbritannien, University of the West of England – Bristol).

Juror für die Shortlist im diesjährigen Studentenwettbewerb ist Tim Clark, Kurator, Schriftsteller und Chefredakteur von „1000 Words“.


Sony Grant 2019

Aus der Shortlist des Studentenwettbewerbs bei den Sony World Photography Awards 2019 waren Joel Davies (Großbritannien), Sam Delaware (USA) und Tobias Kobborg Kristensen (Dänemark) als Empfänger von Sony Student Grants ausgewählt worden. Die drei Fotografen hatten jeweils 3.500 Dollar (USD) erhalten und waren gebeten worden, ihre Sony Kameras für ein Projekt zum Thema Changing Cities (Städte im Wandel) zu verwenden, das grüne Initiativen in verschiedenen Städten beleuchten sollte.

So entstanden die folgenden Projekte, die in der Ausstellung zu den Sony World Photography Awards 2020 vertreten sein werden:

„We Reap What We Sow“ von Joel Davies widmet sich der Arbeit der Freightliners Farm, einer Wohltätigkeitseinrichtung im Londoner Stadtbezirk Islington, des am dichtesten besiedelten Bezirks Großbritanniens. Davies' Bilder zeigen die freiwilligen Helfer und Besucher, für die die Farm als dringend benötigte Grünfläche und kommunales Unterstützungssystem fungiert. „Cellular Culture“ von Sam Delaware beschäftigt sich mit innovativen Forschungen bei JUST Inc., einem Lebensmittelhersteller aus San Francisco, der mithilfe von In-vitro-Fleisch dazu beitragen will, die Auswirkungen des Menschen auf die natürlichen Ressourcen der Erde zu verringern. Green Copenhagen von Tobias Kobborg Kristensen dokumentiert die Bemühungen und Initiativen der Behörden und Einwohner Kopenhagens, die dem Ziel dienen, bis 2025 die erste klimaneutrale Hauptstadt zu werden.


Jugendwettbewerb

Für den Jugendwettbewerb 2020 hatte die World Photography Organisation ein neues Format eingeführt, um jungen Fotografen noch mehr Möglichkeiten zu eröffnen. In der Folge kam es zu 50 Prozent mehr Einsendungen. Die Teilnehmer wurden gebeten, in der Zeit von Juni bis Dezember 2019 jeden Monat bis zu drei Bilder zu einem bestimmten Thema einzureichen. Zu den Themen zählten Landschaft, Reisen, Porträt und Straßenfotografie. Jeden Monat wurde ein neuer Kategorie-Sieger bekanntgegeben und in die Shortlist für den Award „Youth Photographer of the Year 2020“ aufgenommen.

Folgende Teilnehmer und Bilder sind in der Shortlist für den Jugendwettbewerb 2020 vertreten:

Das Foto von Jason Chen (USA, 17 Jahre, Landschaft, Juni 2019) zeigt eine majestätische Szene am Fluss und dem als „Grand Canyon“ bekannten Wasserfalls im Yellowstone-Nationalpark. Dita Suci Putri Rahmawati (Indonesien, 18 Jahre, Umwelt, Juli 2019) möchte mit seinem Foto auf die Verschmutzung und die gefährlichen Lebensbedingungen an der Abfalldeponie Piyungan im Regierungsbezirk Bantul in der indonesischen Sonderregion Yogyakarta aufmerksam machen. Bruce Bai (China, 17 Jahre, Natur und wilde Tiere, August 2019) präsentiert eine Schwarzweißaufnahme der ruhigen Oberfläche des Qinghai-Sees in China. Auf dem Foto von Ram Kaushalyan (Indien, 17 Jahre, Reisen, September 2019) ist das Gesicht einer jungen Frau zu sehen, die sich in Kaveripattinam auf das Maha Shivaratri-Fest vorbereitet, das jedes Jahr zu Ehren des Gottes Shiva gefeiert wird. Kolton Almany (USA, 16 Jahre, Porträt, Oktober 2019) hat das Porträt, das ihr den Platz auf der Shortlist einbrachte, in einer Bibliothek aufgenommen, um an die verschiedenen Kapitel und Geschichten im Leben eines Menschen zu erinnern. Hsien-Pang Hsieh (Taiwan, 19 Jahre, Straßenfotografie, November 2019) will mit seinem Bild eines scheinbar dahineilenden, in Wirklichkeit aber stillstehenden Mannes die Schnelllebigkeit kommentieren und andere dazu ermutigen, gelegentlich das Tempo zu drosseln. Das kontraststarke Schwarzweißfoto von Liam Moynihan (USA, 17 Jahre, Offenes Thema, Dezember 2019) zeigt die dunklen Silhouetten von drei Jungen, die in einem Sommerlager in Worton, Maryland, „Dachball“ spielen.

Jury-Vorsitzende beim Wettbewerb um den Titel Youth Photographer of the Year ist Gisela Kayser, Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin des Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e. V., Berlin.

Neben der Aufmerksamkeit, die dem Gewinner bei den führenden Bildanbietern weltweit zuteilwerden wird, erhält er auch eine digitale Fotoausrüstung von Sony, um seine fotografischen Visionen zu verwirklichen.


Shortlist Studentenwettbewerb 2020

Reyad Abedin, Bangladesch

Counter Foto – A Center for Visual Art


Robin Ansart, Frankreich

Ecole Nationale Supérieure Louis-Lumière


Micaela Del Sol Angulo, Peru

Centro de la Imagen


Fangbin Chen, China

Technische Universität Qilu


Amy Davis, Südafrika

City Varsity Cape Town


Tobia Faverio, Italien

NABA Nuova Accademia di Belle Arti


Ioanna Sakellaraki, Griechenland

Royal College of Art UK


Arantza Sánchez Reyes, Mexiko

LCI Monterrey


Chip Skingley, Großbritannien

University of the West of England


Ashley Tofa, Neuseeland

The University of Auckland


Shortlist Jugendwettbewerb 2020

Landschaft: Jason Chen, USA

Umwelt: Dita Suci Putri Rahmawati, Indonesien

Natrur und Tierwelt: Bruce Bai, China

Reisen: Ram Kaushalyan, Indien

Porträt: Kolton Almany, USA

Strassenfotografie: Hsien-Pang Hsieh, Taiwan

Freies Thema: Liam Moynihan, USA


Alle Presseanfragen richten Sie bitte an:

Inbal Mizrahi | World Photography Organisation

+ 44 (0) 20 7886 3018 / press@worldphoto.org


Termine

Sony World Photography Awards Ausstellung 2020

Veranstaltungsort: Somerset House, London, WC2R 1LA

Datum: 17. April - 4. Mai 2020

Öffnungszeiten: Montag - Freitag, 10-21 Uhr / Samstag - Sonntag, 10-20 Uhr


Hinweise für die Redakteure

Eine Auswahl an Bildern von Nominierten können für Veröffentlichungen unter folgendem Link heruntergeladen werden: www.worldphoto.org/press


Über die World Photography Organisation

Die World Photography Organisation ist eine Drehscheibe für globale Initiativen im Bereich Fotografie. Mit ihrer Arbeit in über 180 Ländern, hat sich die Organisation zum Ziel gesetzt, die Fotografie stärker ins Gespräch zu bringen. Dabei erhöht sie das Bewusstsein und die Wertschätzung für diese Kunstform und feiert die Werke der Fotografen. Die World Photography Organisation führt verschiedene Programme und Veranstaltungen durch, die sich über das ganze Jahr erstrecken. Zum WPO-Portfolio zählen die Sony World Photography Awards, der größte Fotowettbewerb der Welt, sowie die internationale Fotokunst MessePHOTOFAIRS, die in Shanghai und San Francisco stattfinden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.worldphoto.org


Über Sony Grant

Das Sony Grants-Programm wurde 2016 eingeführt und wird von der World Photography Organization organisiert, um das Engagement von Sony für die Unterstützung zeitgenössischer Fotografen zu fördern und zur Weiterentwicklung der Fotokultur weltweit beizutragen. Es bietet preisgekrönten und in die engere Wahl gezogenen Fotografen der Sony World Photography Awards zusätzliche Möglichkeiten, um nach den Awards die Zusammenarbeit mit Sony aufzubauen. Die Empfänger werden von Sony aus den Professional- und Student- Wettbewerben der Awards ausgewählt.

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist eine kreatives Entertainment-Unternehmen mit einem festen technologischen Fundament. Von Spielen und Netzwerk-Services über Musik, Fotos, Filmen, Elektronikprodukten, Halbleitern bis zu Finanzdienstleistungen – das Ziel von Sony ist, die Welt durch die Kraft von Kreativität und Technologie mit Emotionen zu füllen. Weitere Informationen unter: https://www.sony.net/

Angehängte Dateien

PDF-Dokument