Skip to main content

Der neue Dyson Supersonic Haartrockner: schnell, präzise und intelligent

Pressemitteilung   •   Apr 27, 2016 11:00 CEST

Dyson Supersonic

Das britische Technologieunternehmen sorgt nun auch für Wirbel in der Beauty-Industrie: Dyson revolutioniert mit dem Dyson Supersonic den herkömmlichen Haartrockner. Er ermöglicht einen starken und präzisen Luftstrom und liegt dank seines ausbalancierten Designs gut in der Hand. Dabei ist er deutlicher leiser als vergleichbare Geräte anderer Hersteller und verfügt über eine intelligente Temperatursteuerung, die das Haar vor Hitzeschäden schützt. Das Herzstück ist der Dyson Digital Motor V9, der bisher kleinste und stärkste Motor von Dyson.

Herkömmliche Haartrockner weisen meistens dieselben Nachteile auf: Sie sind gross, schwer, unhandlich und laut. Auch erzeugen sie einen viel zu heissen Luftstrom, der das Haar nachhaltig schädigen kann. Bei billigen Produkten besteht zudem das Risiko, dass die Haare in das Gerät eingezogen werden und sich im Filter verfangen. Dyson Ingenieure haben die Probleme erkannt und mit dem Dyson Supersonic den Haartrockner neu erfunden.

Der Dyson Supersonic Haartrockner ermöglicht einen angenehmen und kontrollierten Luftstrom und liegt dank seines ausbalancierten Designs gut in der Hand. Dabei ist er deutlich leiser als vergleichbare Geräte anderer Hersteller und verfügt über eine intelligente Temperatursteuerung, die verhindert, dass die Haare durch extreme Hitze geschädigt werden.

«Haartrockner sind oftmals schwer, ineffizient und viel zu laut. Bei genauerer Überprüfung haben wir ausserdem festgestellt, dass extreme Hitze das Haar nachhaltig schädigen kann», so der Firmengründer James Dyson. «Unsere Ingenieure haben ein Produkt entwickelt, welches die Probleme heisser, unhandlicher und unintelligenter Haartrockner löst.»

Haare sind eine Wissenschaft für sich
Dyson hat rund 64 Millionen Euro in die Entwicklung des Dyson Supersonic investiert. Unter anderem wurde ein hochmodernes Labor errichtet, das speziell für die Erforschung von Haaren ausgestattet wurde. Dabei befassten sich die Ingenieure mit verschiedensten Eigenschaften des Haars: Sie untersuchten beispielsweise, wie es auf Stress reagiert und auf welche Weisen man es gesund halten und stylen kann.

Mehr als vier Jahre lang haben die Ingenieure den Haartrockner an unterschiedlichen Haartypen getestet. Dabei erfanden sie neue Methoden und Geräte, die verschiedene Haartrocknungstechniken mechanisch simulieren. Dieser Aufwand war nötig, um die weltweit unterschiedliche Nutzung von Haartrocknern zu verstehen. Bis heute wurden in dem Labor rund 1625 Kilometer menschliches Echthaar zu Forschungszwecken verwendet.

Das Herzstück ist der Dyson Digital Motor V9
Der Dyson Supersonic Haartrockner ist mit dem patentierten Dyson Digital Motor V9 ausgestattet, der von einem firmeneigenen Team aus über 15 Motorenexperten speziell für dieses Gerät entwickelt wurde. Es ist der bisher kleinste, leichteste und fortschrittlichste Motor von Dyson. Der V9 Motor dreht bis zu acht Mal schneller als die bisher verwendeten Motoren in Haartrocknern und wiegt dennoch nur die Hälfte.[1]Dank seines kompakten Designs passt er perfekt in den Griff des Produkts und muss nicht, wie bei den meisten herkömmlichen Modellen, im Kopf des Haartrockners platziert werden. Dies führt zu einer ausbalancierten Gewichtsverteilung.

Schutz für den natürlichen Glanz der Haare
Einige konventionelle Haartrockner erzeugen einen extrem heissen Luftstrom, insbesondere wenn sie nah an den Kopf gehalten werden. Diese hohen Temperaturen können das Haar nachhaltig schädigen, was auch dazu führt, dass das Haar an Glanz verliert. Der Dyson Supersonic verfügt über eine intelligente Temperatursteuerung, die verhindert, dass das Haar zu hohen Temperaturen ausgesetzt wird. Die Temperatur wird 20 Mal pro Sekunde gemessen und an einen Mikroprozessor übermittelt, der das patentierte doppelte Heizelement reguliert.

Schnell, präzise und leise
Einige handelsübliche Modelle erzeugen einen schwachen Luftstrom und trocknen langsamer. Andere haben zwar einen kraftvollen Luftstrom, der allerdings nicht präzise auf das Haar fokussiert wird. Der Dyson Supersonic bündelt die Luft zu einem konzentrierten Luftstrom im Winkel von 20 Grad, sodass die Haare kontrolliert getrocknet und gleichzeitig gestylt werden können.

Der Dyson Supersonic basiert auf der patentierten Air Multiplier Technologie. Diese Technologie nutzt einen Effekt aus der Strömungslehre, der die Umgebungsluft anzieht, diesedem Luftstrom beifügt und diesen so um ein Mehrfaches verstärkt. Der Dyson Supersonic besticht dank dieser Technologie mit einem starken, gleichmässigen, kontrollierten und angenehmen Luftstrom.

Ein auf Strömungsakustik spezialisiertes Team von Dyson Ingenieuren hat mit Hochdruck daran gearbeitet, die Akustik des Geräts zu optimieren. Durch die Nutzung eines Axialimpellers im Inneren des Motors haben sie den Luftweg vereinfacht und Verwirbelungen reduziert. Dank seines kleinen, kompakten Designs konnten die Ingenieure den Motor im Griff platzieren. Dieser ist von Schalldämpfern umgeben, die die Lautstärke zusätzlich reduzieren. Dyson entwickelte so einen deutlich leiseren Haartrockner, jedoch ohne negative Auswirkungen auf die Stärke des Luftstroms.

Unterschiedliche Einstellungen und magnetische Aufsätze
Der Dyson Supersonic verfügt über vier Wärmestufen, drei Luftstromstufen und eine Kalttaste, um das Styling zu fixieren. Um den Luftstrom weiter zu modifizieren und verschiedene Stylingvarianten zu ermöglichen, haben die Dyson Ingenieure zudem drei magnetische Aufsätze entwickelt. Die Aufsätze selbst werden nicht heiss. Dank der Hitzeschutztechnologie wird die heisse Luft beidseitig von kalter Luft umschlossen, weshalb die Oberfläche der Aufsätze kühl bleibt. Da die Aufsätze magnetisch sind, können sie ganz leicht angebracht und ausgetauscht werden.

  • Die Dyson Smoothing Düse trocknet das Haar schonend und erzeugt einen sanften, breiten Luftstrom, mit dem das Haar gleichzeitig getrocknet und gestylt werden kann.
  • Die Dyson Styling Düse wurde für präzises Styling entwickelt. Die Öffnung der Düse ist enger und ermöglicht so einen präzisen und starken Luftstrom, der perfekt für punktuelles Styling geeignet ist.
  • Der Dyson Diffusor wurde entwickelt, um die Luft gleichmässig um jede Locke zu verteilen. Er simuliert den natürlichen Trocknungsvorgang und sorgt für weniger Frizz und mehr Definition.

Garantie: 2 Jahre Garantie auf Teile und Herstellung.

Verfügbarkeit: Der Dyson Supersonic Haartrockner ist ab September 2016 für CHF 499.- (UVP) in der Schweiz und ab sofort in Japan erhältlich.

Hintergrundinformationen

Entwicklung: Dyson hat fast 64 Mio. Euro in die Entwicklung des Dyson Supersonic Haartrockner investiert. Über vier Jahre arbeiteten 103 Ingenieure an der Entwicklung des innovativen Produkts.

Forschung: Dyson hat ein spezielles, hochmodernes Haarlabor für Forschung, Design und Entwicklung eingerichtet, wo ca. 1625km menschliches Haar zu Forschungszwecken verwendet wurden.

Prototypen: 600 Prototypen wurden erstellt.

Patente: Dyson meldete über 250 Patente an, davon allein 16 für die Aufsätze.

Marktdaten: Die Haarpflegeindustrie erwirtschaftet etwa 900 Mio. Euro in Europa.

Befragung: Dyson fand bei einer Untersuchungen heraus, dass für 50% der Befragten ihre Haare für ihr Aussehen und Wohlgefühl insgesamt „sehr wichtig“ sind. Jede Frau besitzt im Durchschnitt 3,3 verschiedene Stylinggeräte.

[1] Verglichen mit den zehn meistverkauften Haartrocknern in Japan (Stand: März 2015).

Über Dyson

Als Technologie- und Erfinderunternehmen hat es sich Dyson zur Aufgabe gemacht, Produkte des täglichen Lebens durch neue Ideen zu verbessern. Mit diesem Anspruch revolutionierte Unternehmensgründer James Dyson die seit 1901 praktisch unveränderte Staubsaugertechnologie: Nur ein Dyson Staubsauger verfügt aufgrund der pantentierten Zyklonentechnologie über eine konstant hohe Saugkraft.

Seitdem steht der Name Dyson für neuartige Entwicklungen und gehört laut einer Studie der Beratungsgesellschaft Landor zu den fünf agilsten Marken der Welt. Dank seiner beutellosen Bodenstaubsauger, kabellosen Geräte und dem Saugroboter ist Dyson in der Schweiz inzwischen zum Marktführer im Bereich der Bodenpflege avanciert. Dyson Airblade Händetrockner trocknen hygienisch und ohne Einsatz von Hitze doppelt so schnell wie herkömmliche Modelle. Basierend auf der Dyson Air Multiplier Technologie erzeugen die Dyson Geräte zur Verbesserung des Raumklimas einen gleichmässigen Luftstrom ohne Rotorflügel. Inzwischen gehören die Dyson Cool Ventilatoren, der Dyson Hot+Cool Heizlüfter, der hygienische Dyson Luftbefeuchter sowie die Luftreiniger Dyson Pure Cool Link und Dyson Pure Hot+Cool Link mit integrierter Apps-Steuerung zum Portfolio. Mit dem Eintritt Jake Dysons, Sohn des Gründers, in die Unternehmensführung wurden nun auch LED-Leuchten in die Produktfamilie aufgenommen ebenso wie der neu vorgestellte Dyson Supersonic Haartrockner.

Heute beschäftigt das Unternehmen mit Sitz im britischen Malmesbury weltweit über 11‘250 Mitarbeiter, davon mehr als 4‘500 Ingenieure und Techniker. Dyson hält aktuell etwa 3‘000 Patente für über 500 Erfindungen und vertreibt seine Innovationen weltweit in rund 82 Märkten. Über ein Drittel des Gewinns wird in Forschung und Entwicklung investiert. Damit Dinge auch in Zukunft besser funktionieren.

Weitere Informationen unter http://www.dyson.ch

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument