Skip to main content

Neubesetzungen im Management der Ford Credit Schweiz: Oliver Schick übernimmt die Leitung als Generaldirektor

Pressemitteilung   •   Jun 12, 2019 11:00 CEST

Ausgelöst wird die Neubesetzung bei der Ford Credit Schweiz durch den Weggang des bisherigen Generaldirektors Kai Broich, der als Commercial Vehicle Brand Manager zu Ford Credit Europe nach Dunton UK wechselt. Sein Nachfolger ist Oliver Schick, der die Stelle des Generaldirektors am 1. August 2019 antreten wird. 

Oliver Schick (48) stiess vor rund 27 Jahren zur Ford Motor Company. Im Verlauf seiner Karriere hatte Schick die Positionen als Accounting Supervisor, Financial Analyst, CFO der heutigen Ford Credit und bis 2018 die Position des Operations Managers inne. Danach übernahm der MBA und EMBA promovierte 2018 die Position als Direktor Verkauf und Marketing bei Ford Credit.

In der Freizeit widmet sich Oliver Schick am liebsten, nebst seiner Familie – er ist verheiratet und hat drei Töchter und einen Sohn – dem Töfffahren und dem Segelsport.

Lukas Dall’Acqua (52) rückt als Nachfolger von Oliver Schick in die Funktion des Direktor Verkauf & Marketing. Der an der HWV in St. Gallen studierte Betriebsökonom Dall’Acqua blickt auf eine 23-jährige Karriere bei Ford zurück. Anfänglich als Press Officer, dann als Werbeleiter, PR- und Brand-Manager bei der Ford Motor Company, wechselte Dall’Acqua im 2003 zur Ford Credit als Zonenleiter. Nach 16 Jahren Händlerbetreuung übernimmt er nun per 1.8.2019 die Funktion als Direktor Verkauf & Marketing. 

Die Ford Motor Company

Die Ford Motor Company, ein weltweiter Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Firmensitz in Dearborn, Michigan (USA), produziert und vertreibt Fahrzeuge der Marken Ford und Lincoln in sechs Kontinenten mit ungefähr 201.000 Mitarbeitern und in 62 Werken weltweit. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören Konstruktion, Fertigung, Marketing, Serviceleistungen und Finanzierung von Autos, LKW, SUV und Elektrofahrzeugen der Marke Ford sowie von Fahrzeugen der Luxusklasse der Marke Lincoln. Gleichzeitig verfolgt der Konzern mit der Sparte Ford Smart Mobility neue Geschäftschancen, um führend in den Bereichen Konnektivität, Mobilität, autonome Fahrzeuge, Kundenservice, Daten und Analytik zu werden. Zusätzlich bietet die Firma Finanzdienstleistungen durch die Ford Motor Credit Company an. Weitere Informationen zur Ford Motor Company und deren weltweiten Produkte finden Sie unter www.corporate.ford.com

Ford of Europe

Ford Europa produziert, vertreibt und serviciert Fahrzeuge der Marke Ford in 50 Märkten und beschäftigt dabei in den eigenen Niederlassungen rund 52.000 Mitarbeiter und weitere 66.000, inkludiert man Joint Ventures und unkonsolidierte Geschäftsbereiche. Neben der Ford Motor Credit Company gehören die Ford Customer Service Division und 24 Werkniederlassungen (16 im Eigenbesitz und 8 Joint Ventures) zu Ford Europa. Die ersten Ford-Fahrzeuge in Europa wurden bereits 1903, dem Gründungsjahr der Ford Motor Company, assembliert und vertrieben. Die Produktion startete 1911.

Angehängte Dateien

Word-Dokument