Skip to main content

STEFFI BUCHLI SPIELT KÜNFTIG IM TEAM FORD

Pressemitteilung   •   Apr 17, 2019 17:00 CEST

Steffi Buchli

Wallisellen, 17. April 2019 – MySports-Moderatorin und -Programmchefin Steffi Buchli ist neu mit einem Ford Edge Vignale unterwegs. Vor kurzem hat sie ihr SUV in Rapperswil entgegengenommen.

Seit rund 15 Jahren gehört Steffi Buchli zu den bekanntesten Medienfrauen der Deutschschweiz. Im Rahmen der Fahrzeugübergabe in Rapperswil kehrte sie dabei an jenen Ort zurück, an dem ihre Karriere 2001 bei Radio Zürisee begann. Via Radio 24 landete Steffi Buchli 2003 bei Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), wo sie als fachkundige Sport-und Eishockeyexpertin zu überzeugen wusste. Im Mai 2017 folgte schliesslich der Wechsel zum neu gegründeten Sport-TV-Sender My Sports, wo sie seitdem als Programmleiterin amtet.

«Wir freuen uns sehr, dass wir Steffi für die Marke Ford gewinnen konnten. Sport ist ein zentrales Element in der Geschichte von Ford und Steffi zudem die perfekte Ergänzung zu unserer Partnerschaft mit Swiss Ice Hockey», sagt Donato Bochicchio, Managing Director Ford Schweiz.

Genau so schnell wie in der in der Männerdomäne Eishockey hat Steffi sich in ihrem neuen Ford Edge zurechtgefunden. «Nicht nur die Farbe war Liebe auf den ersten Blick. Die hochwertigen Materialien im Interieur sind ein echter Eyecatcher. Ich fühle mich sehr wohl am Steuer meines neuen Ford Edge Vignale und geniesse die unglaubliche Ruhe dank des Active Noise Control Systems. In dieser Umgebung macht lautes Mitsingen beim Autofahren noch mehr Spass», so das rothaarige Energiebündel.

Steffi Buchlis 238 PS starker Ford Edge Vignale in Chrome Blue erlaubt Dank erhöhter Sitzposition eine formidable Rundumsicht, trotzdem lässt das knackige Fahrwerk sportliche Kurvenräuberei zu. Der neue Ford Edge ist mit intelligentem Allradantrieb und zahlreichen Komfort- und Sicherheitssystemen ausgerüstet, wie beispielsweise dem Konnektivitätssystem SYNC mit Notrufassistent, beheizbarer Frontscheibe oder der Rückfahrkamera. Hinzu kommen weitere Assistenzsysteme, die über Kamera-, Radar- und Ultraschall-Sensoren für entspannten Fahrgenuss sorgen. So zum Beispiel adaptive Scheinwerfer, Toter-Winkel-Assistent, blendfreies Fernlicht, intelligenter Geschwindigkeitsbegrenzer, Fahrspur-Assistent, Pre-Collision-Assist mit Fussgängererkennung und Verkehrsschild-Erkennungssystem.

Die Ford Motor Company

Die Ford Motor Company, ein weltweiter Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Firmensitz in Dearborn, Michigan (USA), produziert und vertreibt Fahrzeuge der Marken Ford und Lincoln in sechs Kontinenten mit ungefähr 201.000 Mitarbeitern und in 62 Werken weltweit. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören Konstruktion, Fertigung, Marketing, Serviceleistungen und Finanzierung von Autos, LKW, SUV und Elektrofahrzeugen der Marke Ford sowie von Fahrzeugen der Luxusklasse der Marke Lincoln. Gleichzeitig verfolgt der Konzern mit der Sparte Ford Smart Mobility neue Geschäftschancen, um führend in den Bereichen Konnektivität, Mobilität, autonome Fahrzeuge, Kundenservice, Daten und Analytik zu werden. Zusätzlich bietet die Firma Finanzdienstleistungen durch die Ford Motor Credit Company an. Weitere Informationen zur Ford Motor Company und deren weltweiten Produkte finden Sie unter www.corporate.ford.com

Ford of Europe

Ford Europa produziert, vertreibt und serviciert Fahrzeuge der Marke Ford in 50 Märkten und beschäftigt dabei in den eigenen Niederlassungen rund 52.000 Mitarbeiter und weitere 66.000, inkludiert man Joint Ventures und unkonsolidierte Geschäftsbereiche. Neben der Ford Motor Credit Company gehören die Ford Customer Service Division und 24 Werkniederlassungen (16 im Eigenbesitz und 8 Joint Ventures) zu Ford Europa. Die ersten Ford-Fahrzeuge in Europa wurden bereits 1903, dem Gründungsjahr der Ford Motor Company, assembliert und vertrieben. Die Produktion startete 1911.

Angehängte Dateien

Word-Dokument