Skip to main content

SAISONBILANZ 2019: HÖCHSTWERTE UND POSITIVE ENTWICKLUNG

Pressemitteilung   •   Jan 09, 2020 13:17 CET

Beliebt bei Wagemutigen: Der Thrill Walk unterhalb der Station Birg

Die Festtage 2019 bis zum Jahreswechsel bescherten der Schilthornbahn AG neue Höchstwerte. Insgesamt zieht das Unternehmen im Blick auf das vergangene Jahr eine positive Bilanz. Sorgfältige Investitionen in die Infrastruktur und gezielte Marketingaktivitäten zeigen zusätzliche positive Wirkung, beispielsweise in der Entwicklung der Beförderungszahlen.

Während der Wintersaison 2018/2019 nahmen die Gästebeförderungen auf der Luftseilbahn um 8% zu. In der Sommersaison 2019 konnte das Rekordhoch vom Vorjahr egalisiert werden: Im Zeitraum von Mai bis September wurden insgesamt knapp 2 Millionen Gästefahrten gezählt. Diese Zahlen liegen sogar 24.8% über dem 5-Jahres-Durchschnitt. Erfreulich ist, dass bei den insgesamt konstant hohen Frequenzen gleichzeitig die Erträge optimiert werden konnten. Die Frequenzen stiegen auch auf der Allmendhubelbahn um 7.6% im Vergleich zum Vorjahr. Insbesondere während den Feiertagen 2019 erreichten die Besucherzahlen absolute Höchstwerte: Vom 28. bis 31. Dezember 2019 besuchten täglich rund 4‘000 Wintersportler/innen und über 1‘000 Ausflugsgäste das Schilthorngebiet.

Die steigenden Besucherzahlen sind auch auf die erhöhte Nachfrage aus den weltweiten Fernmärkten zurückzuführen. Die Schilthornbahn AG verstärkte im vergangenen Jahr die Marketingaktivitäten vor allem in den USA und in Südostasien (u.a. Thailand, Indonesien, Malaysia). Die Teilnahme am Swiss Travel Pass belebte zusätzlich die Nachfrage von Individualreisenden aus den Fernmärkten.


Beständig und nachgefragt: James Bond-Attraktionen, Gastronomie und Merchandising

Eine hohe Anziehungskraft geniessen nach wie vor die Attraktionen BOND WORLD, THRILL WALK, SKYLINE WALK, 007 WALK OF FAME und PIZ GLORIA VIEW. Das Drehrestaurant Piz Gloria verzeichnete erneut eine Umsatzsteigerung von 7.3%. Beliebt war der James Bond Brunch, welcher 2019 von 45% der Gäste gebucht wurde.

Das Bistro Birg bestätigt ebenfalls die Rekordzahlen vom Vorjahr (± 0%).

Im Hotel Alpenruh in Mürren erfolgte im vergangenen Jahr die dritte Sanierungsetappe: 7 Hotelzimmer sowie alle Korridore und Treppenhäuser wurden erneuert. Die Schliessung während des sechs Wochen dauernden Umbaus war auch ein Grund, dass die rekordhohen Vorjahreszahlen um 10% sanken.

Die Angebote im Geschäftsbereich Merchandising & Shops verzeichneten erneut ein erfreuliches Wachstum von 3.5%, der Umsatz der Shops lag im vergangenen Jahr bei rund CHF 2.25 Mio.


Investitionen in die Infrastruktur und Aktienkapitalerhöhung

2019 wurde die Beschneiungsanlage am Schiltgrat weiter ausgebaut und entlang der Pisten der Sesselbahn Schiltgrat die dafür nötigen Leitungen gelegt. Die 1‘400 Meter lange Leitung ist mit 19 Beschneiungs-Lanzen bestückt. Damit ist nun auch am Schiltgrat für hohe Schneesicherheit gesorgt.

Im November 2019 wurde die Aktienkapitalerhöhung erfolgreich durchgeführt: Innerhalb von drei Wochen wurden alle 3‘500 neuen Aktien zu einem Ausgabepreis von CHF 1‘800 bezogen. Mit der Aktienkapitalerhöhung fliessen der Schilthornbahn AG CHF 6.3 Mio. zu, welche für die Finanzierung des Projekts SCHILTHORNBAHN 20XX eingesetzt werden. Der Steuerwert der Schilthornbahn-Aktie beträgt gemäss Angaben der Eidgenössischen Steuerverwaltung für das Steuerjahr 2019 CHF 1‘980 (Vorjahr CHF 2‘050).


Veranstaltungen im Schilthorngebiet

22. – 25. Januar 2020 77. Internationale Inferno Skirennen

22. Februar – 8. März 2020 Landing Bag im Skyline Snowpark

28. Februar – 1. März 2020 Whitestyle Open

7. & 8. März 2020 Freeski Camp mit Cyrill & Jonas Hunziker

14. März 2020 Schilthorn Open Skyline Snowpark | QParks Tour & THE DOME DJ Party

15. & 16. März 2020 FIS Telemark Weltcup

1. – 3. Mai 2020 5. Telemark Only-Festival


Ausblicke ins Jahr 2020: GV und Bauprojekt SCHILTHORNBAHN 20XX

  • Die Generalversammlung der Schilthornbahn AG findet am Freitag, 19. Juni 2020 um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle des Alpinen Sportzentrums Mürren statt.
  • Das neue Jahr wird für das Bahnprojekt SCHILTHORNBAHN 20XX in planerischer und technischer Hinsicht prägend sein. Die kommunale Überbauungsordnung wird Anfang 2020 beim Kanton Bern zur Genehmigung eingereicht, wobei noch 5 Einsprachen hängig sind. Ende Februar 2020 sollen die Plangenehmigungsunterlagen beim Bundesamt für Verkehr BAV eingereicht werden. Die Schilthornbahn AG hofft, bis Ende 2020 die Plangenehmigung für das Bahnprojekt zu erhalten.
  • In den kommenden 2 Jahren soll die Wasserversorgung für die Stationen und Restaurants Birg und Schilthorn neu erstellt werden. Bisher erfolgte die Wasserversorgung vollständig über die Luftseilbahn mittels Wassertanks an den Kabinen. Die neue Wasserleitung ab Schiltalp sowie die beiden Wasserreservoirs Birg und Schilthorn sollen eine bahnunabhängige Wasserversorgung ermöglichen.
  • Am 1. Februar 2020 übernimmt die Schilthornbahn AG von der Einwohnergemeinde Lauterbrunnen das Schulhaus Stechelberg. Geplant ist die Umnutzung des Schulhauses in eine Lodge mit 90 Betten.
  • Seit dem 1. Januar 2020 gehört die Strecke der Luftseilbahn Mürren-Birg-Schilthorn nicht mehr zum Gültigkeitsbereich des Swiss Travel Pass. Besitzende des Swiss Travel Pass erhalten jedoch die übliche 50%-Reduktion auf allen Bahntickets.

INFORMATIONEN ZUM UNTERNEHMEN 

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den idyllisch gelegenen, autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Einzigartig ist die Panoramasicht auf über 200 Berggipfel der hochalpinen Bergwelt und auf das UNESCO Welterbe Eiger, Mönch und Jungfrau. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968. Der Geheimagent 007 ist seither ein wichtiger Teil der Erlebniswelt am Schilthorn. Im Drehrestaurant Piz Gloria erleben Besuchende während dem Genuss regionaler Gerichte und Snacks die 360° Panoramasicht. Die Standseilbahn Allmendhubel der Schilthornbahn AG fährt direkt aus dem Herzen des Bergdorfes Mürren auf die gleichnamige Bergstation – Ausgangspunkt für Wanderungen und beliebtes Ausflugsziel für Familien. Die Schilthorn-Erlebniswelt ist im Sommer und im Winter ein beliebtes Ziel für Gäste jeden Alters, für sportliche Aktivitäten, für Kultur und Genuss.

Die Schilthornbahn AG hat ihren Firmensitz in Interlaken, dem international bekannten und beliebten Ausgangpunkt für Gäste aus der ganzen Welt.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.