Skip to main content

Führen Stresshormone zu verstärktem Mitgefühl?

News   •   Mai 22, 2014 20:27 CEST

Charité-Wissenschaftler untersuchen Einfluss von Stresshormonen auf das Empathie-Empfinden

In einer aktuellen Studie zeigen Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin, dass die Stimulation eines bestimmten Stresshormon-Rezeptors im Gehirn ein erhöhtes Maß an Mitgefühl erzeugt. Die Ergebnisse der Studie sind in der aktuellen Ausgabe des Fachjournals "Neuropsychopharmacology" veröffentlicht.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar