Skip to main content

Aktion Mensch e.V im Netzwerk bonn-rhein-sieg-fairbindet

Pressemitteilung   •   Jan 30, 2018 09:06 CET

Armin v. Buttlar (links) - Vorstand Aktion Mensch - und Wolfgang Pütz - Vorstand des Bonner Vereins für gemeindenahe Psychiatrie e.V.

Das Netzwerk bonn-rhein-sieg-fairbindet bekommt einen weiteren Partner. Die Aktion Mensch wird Teil des gemeinsamen Netzwerks aus Gebietskörperschaften und Unternehmen, die sich aktiv für die Schaffung eines inklusiven Arbeitsmarktes in der Region Bonn / Rhein-Sieg einsetzen. „Wir bekommen mit der Aktion Mensch einen kompetenten Mitstreiter für unsere Zielsetzung“ sagte Wolfgang Pütz, Vorstandsvorsitzender des Bonner Vereins für gemeindenahe Psychiatrie e.V. Dieser verantwortet die Leitung des Netzwerks.
Die Aktion Mensch setzt sich seit langem dafür ein, dass Menschen mit Behinderung eine Chance am ersten Arbeitsmarkt erhalten. "Arbeit zu haben, bedeutet wirtschaftlich unabhängig zu sein und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen", sagt Armin v. Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch. Bislang mangelt es potenziellen Arbeitgebern oft an qualifizierten Informationen hinsichtlich der Möglichkeiten, Kompetenzen und Qualifikationen von Arbeitnehmern mit Behinderung. Auch die vielfältigen Fördermöglichkeiten zur beruflichen Eingliederung - von Personalkosten bis hin zur technischen Arbeitsplatzausstattung - sind ebenfalls zu wenig bekannt.

Die Aktion Mensch schätzt das Netzwerk bereits seit seiner Gründung im Jahr 2013. Bis zum Jahr 2016 förderte die Aktion Mensch das Netzwerk des Bonner Vereins für gemeindenahe Psychiatrie. Auch den Aufbau des Leuchtturmprojektes „Godesburger“, Deutschlands erstem inklusiven Burger-Restaurant, förderte die Bonner Soziallotterie. "Als Bonner Organisation beteiligen wir uns nur zu gern an dem beispielgebenden Netzwerk", sagt v. Buttlar weiter. Die Aktion Mensch wird zukünftig die Steuerungsgruppe des Netzwerkes fachkundig ergän-zen. Die Mitwirkenden kommen in regelmäßigen Abständen zusammen, um sich über aktuelle Entwicklungen auszutauschen, gemeinsame Aktionen zu planen und die Entwicklung des Netzwerkes zu beraten.
Über bonn-rhein-sieg-fairbindet: Bonn-rhein-sieg-fairbindet, als eine Netzwerk-Initiative unter der Leitung des Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie e.V., übernimmt eine wichtige Lotsenfunktion für Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit einer Behinderung. Das Netzwerk informiert und berät unter anderem über eine Hotline, die Website www.bonn-rheinsieg-fairbindet.de und verschiedene Veranstaltungsformate hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten. Darüber hinaus möchten die Mitglieder von bonn-rhein-sieg-fairbindet Unternehmen und Öffentlichkeit an Rhein und Sieg für das Thema „Inklusion in der Arbeitswelt“ sensibilisieren.
Weitere Infos:
Lisa Bachmann, Geschäftsstelle bonn-rhein-sieg-fairbindet
bachmann@bonner-verein.de | Tel.: (0228) 9753-115
Pfaffenweg 27 | 53227 Bonn

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie rund 4 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar