Skip to main content

AkzoNobel A&AC stellt neue Farbtools vor

Pressemitteilung   •   Feb 17, 2014 12:00 CET

AkzoNobel Automotive & Aerospace Coatings (A&AC) hat mit Color on Display und Color Variant Descriptor zwei zusätzliche, leistungsstarke neue Funktionen für die Color Manager Software auf den Markt gebracht. Diese Funktionen bringen den Autoreparaturfachbetrieben die bei weitem genaueste Darstellung und Beschreibung von Standardfarbtönen, als auch deren Varianten, visuell auf den Bildschirm. Mit dieser Einführung liefert A&AC Lackierfachbetrieben eine einfache Lösung: wenn kein Farbtoncode zur Verfügung steht, der Code auf mehrere Farbtöne verweist oder wenn ein brandneuer Farbton noch nicht in der Farbtondokumentation visualisiert ist.

In wenigen Klicks zeigt Color on Display (CoD) auf dem Bildschirm eine digitale Darstellung an Standardfarbtönen, verwandte Farbtöne und eine Vielzahl an Varianten. Dies ermöglicht Reparaturprofis den Farbton optisch zu überprüfen und folglich die richtige Farbtonmischrezeptur auszuwählen. Dazu erforderlich ist nur die Eingabe des Automobilherstellers, Modell und Produktionsdatum und ein Klick auf "Farbmuster anzeigen".

Mit Color Variant Descriptor (CVD) kann der Lackierer das Standardfarbtonmuster aus der AkzoNobel Farbtonvariantendokumentation verwenden und den Fahrzeugfarbton mit dem Muster vergleichen. Die Parameter Helligkeit, Sättigung, Farbtonrichtung und Grobheiten werden sowohl in der Draufsicht als auch im Flop beurteilt. Anhand dieser Informationen können Lackierfachbetriebe, mithilfe von leicht verständlichen Symbolen und Beschreibungen, die bestpassende Farbtonvariante ermitteln.

Digitale Farbtonchips auf Computerbildschirmen sind nichts Neues, sie lassen sich aber nicht mit der umfassenden Analyse des von A&AC eingesetzten Sechswinkel-Spektrophotometers AM6i vergleichen - es setzt Farbtöne nahezu originalgetreu um. Das Farbtonmessgerät verfügt über eine eingebaute Digitalkamera, mit der die Grobheit gemessen werden kann. Mit CoD kann der Anwender durch das Klicken der "Beleuchtung an"-Schaltfläche beobachten, wie eine intensivere Lichtquelle die Darstellung verändert und wirklichkeitsgetreue Effekte, wie das Glitzern und die Grobheit der Metallics, angezeigt werden. Zudem stellt CoD die Oberfläche in Form einer Wölbung dar, sodass der Betrachter erkennen kann, wie sich der Farbton und die Effekte aus den unterschiedlichen Blickwinkeln verändern. Durch das Hinzufügen wesentlicher Informationen aus der umfangreichen A&AC-Datenbank kann die Software "ColorManager" in Verbindung mit CVD alle Farbtonvariationen genau beschreiben. So gewinnt der Lackierer ein größeres Vertrauen die bestpassende Variante auszuwählen und dadurch eine höhere Farbtongenauigkeit zu erzielen. Der Prozess beschleunigt und präzisiert die Farbtonsuche und spart somit Zeit, Geld, und Material.

"Wir sind stolz, diese besonders leistungsstarke, integrierte Funktionen anbieten zu können", meint Ben Zweers, Director Color Marketing. "Unser Ziel ist eine stabile, zuverlässige und einfache Farbtonermittlung für die Fahrzeugreparaturlackierung. Eine vollständige Digitalisierung des gesamten Farbtonmanagementprozesses ist der Weg dahin, und diese beiden neuen Funktionen bringen uns diesem Ziel einen großen Schritt näher! Wir sehen uns unserer Führungsposition auf dem Reparaturmarkt verpflichtet, weil wir wissen, dass Autobesitzer nur mit der perfekten Farbtonübereinstimmung zufrieden sind, und die Fachleute, die unsere Produkte verwenden, darauf vertrauen, dass wir ihnen diese Perfektion liefern."

"Wenn wir sagen: 'auf Anhieb den passenden Farbton finden', dann meinen wir das auch so", ergänzt Ben Zweers. "Wir verwenden die fortschrittlichste Technologie, die in der Branche zu finden ist, damit wir unseren Kunden eine hohe Leistungsfähigkeit, eine große Zuverlässigkeit und Erfolg auf dem Markt bieten können."

AkzoNobel ist ein weltweit führender Hersteller von Farben und Lacken und ein bedeutender
Produzent von Spezialchemikalien. Wir beliefern Unternehmen und Verbraucher in
der ganzen Welt mit innovativen Produkten und arbeiten leidenschaftlich an der
Entwicklung nachhaltiger Lösungen für unsere Kunden. Unser Portfolio umfasst
international bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, International und Eka. Wir
haben unseren Hauptsitz in Amsterdam, Niederlande, und nehmen stets einen
Spitzenplatz im Bereich Nachhaltigkeit ein. Unsere 50.000 Mitarbeiter/innen in
über 80 Ländern engagieren sich für erstklassige Produkte und Technologien, um
die steigenden Anforderungen einer sich rasch verändernden Welt zu erfüllen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar