Skip to main content

AkzoNobel erzielt Einigung mit Elliott

Pressemitteilung   •   Aug 16, 2017 12:19 CEST

AkzoNobel erzielt Einigung mit Elliott

AkzoNobel gibt heute bekannt, dass eine Einigung mit verbundenen Unternehmen von Elliott Advisors (UK) Limited (nachfolgend gemeinsam „Elliott“ genannt) erzielt wurde. Das ist das Ergebnis konstruktiver Gespräche, die das Ziel hatten, die Beziehung zu den Aktionären zu normalisieren.

Die Vereinbarung beinhaltet die Übereinkunft über die strategische Ausrichtung von AkzoNobel, Specialty Chemicals vollständig abzuspalten. Darüber hinaus wird Elliott die Ernennung von Thierry Vanlancker als Mitglieds des Vorstands von AkzoNobel bei der außerordentlichen Hauptversammlung am 8. September 2017 unterstützen.

Auf Basis einer Stillhaltevereinbarung haben AkzoNobel und Elliott sich verständigt, die Aussetzung sämtlicher laufender Rechtsstreitigkeiten für mindestens drei Monate anzustreben.

AkzoNobel gibt heute zwei Nominierungen in seinen Aufsichtsrat bekannt. Elliott befürwortet die Ernennungen. Darüber hinaus beabsichtigt AkzoNobel ein drittes Aufsichtsratsmitglied in Abstimmung mit den Hauptaktionären, darunter Elliott, zu ernennen.

Antony Burgmans, Vorsitzender des Aufsichtsrats:

„Ich freue mich, dass unsere konstruktiven Gespräche mit Elliott das Verständnis der Parteien füreinander verbessert haben. AkzoNobel konzentriert sich weiterhin auf die Gründung zweier leistungsstarker Unternehmen auf Weltklasseniveau: Specialty Chemicals und Paints und Coatings. Wir freuen uns auf die Fortsetzung einer konstruktiven Zusammenarbeit mit Blick auf die Schaffung von Werten für unsere Aktionäre und übrigen Interessensvertreter. Diese Vereinbarung steht in vollem Einklang mit unseren laufenden Aktivitäten zur Stärkung und Aufrechterhaltung konstruktiver Gespräche mit allen unseren Aktionären. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche außerordentliche Hauptversammlung am 8. September.“

Gordon Singer, CEO von Elliott Advisors (UK) Limited, fügt hinzu:

„Elliott freut sich über den Abschluss der heutigen Stillhaltevereinbarung mit AkzoNobel. Wir glauben, dass AkzoNobel von den zusätzlichen Aufsichtsratsmitgliedern profitieren wird. Die heutige Vereinbarung ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg, AkzoNobel für einen Erfolgskurs aufzustellen und das Unternehmen in die Lage zu versetzen, Werte für all seine Interessensvertreter zu schaffen. Wir als Aktionäre freuen uns darauf, die konstruktiven Gespräche mit dem Unternehmen auszubauen.“

Die Vereinbarung ist das Ergebnis weitreichender Maßnahmen, die von AkzoNobel am 25. Juli 2017 vorgestellt wurden und darauf abzielen, den konstruktiven Dialog mit seinen Aktionären zu stärken und aufrecht zu erhalten.

AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy