Skip to main content

Gemeinsam für lebenswerte Städte: AkzoNobel unterstützt CityLeaks

Pressemitteilung   •   Aug 29, 2017 13:24 CEST

Ebertplatz in Köln; Foto: Robert Winter

Das CityLeaks Urban Art Festival, das in diesem Jahr zum vierten Mal stattfindet, hat sich inzwischenzu einer der größten und wichtigsten internationalen Veranstaltungen für Kunst und Kultur im öffentlichen Raum entwickelt. Organisator des Festivals, das seine Premiere 2011 hatte, ist der gemeinnützige Kölner Kunstverein artrmx e.V. Street Art, Diskussionen und partizipative Kunstprojekte werden vom 1. bis zum 24. September wieder viele Menschen anregen, ihr Lebensumfeld mitzugestalten.

AkzoNobel förderte die Street Art-Biennale von Beginn an als Hauptsponsor und engagiert sich auch in diesem Jahr wieder für die zahlreichen Kunstprojekte. Als weltweit führender Hersteller von Farben und Lacken unterstützt das Unternehmen CityLeaks finanziell sowie mit hochwertigen Produkten seiner Marken Dulux, Sikkens und Herbol. Außerdem beraten die Experten von AkzoNobel die Künstler umfassend bei der technischen Anwendung der Farben.

In diesem Jahr steht CityLeaks ganz im Zeichen von „Sharing Cities“: Wem gehört was in der Stadt? Ist diese Verteilung gerecht? Wie kann Sharing-Ökonomie den Umgang mit Ressourcen, das Zusammenleben von Menschen und städtische Lebensräume verbessern? Mit diesen Fragen setzen sich die Künstler und Akteure während des dreiwöchigen Festivals auf vielfältige und kritische Weise auseinander – beispielsweise in Form großflächiger Wandgemälde, als Installationen, Performances und in Workshops. So beleben sie triste Ecken der Stadt und inspirieren Anwohner wie Besucher zum Dialog über Entwicklungen in ihrer Stadt.

„Urban Art-Projekte wie CityLeaks beleben Städte und regen Menschen dazu an, ihr Lebensumfeld selbst aktiv zu gestalten. Es zeigt eindrucksvoll, wie Farben und vor allem die Interaktion der Bewohner dazu beitragen können, ihre Stadt zu verbessern und zu beleben. Genau dieses Ziel verfolgen auch wir bei AkzoNobel mit unserer Human Cities-Initiative für menschlichere und lebenswertere Städte“, unterstreicht Marco Sicconi, General Manager AkzoNobel Decorative Paints Deutschland. Gerade die Idee der „Sharing Cities“ spiele dabei eine wichtige Rolle. Schließlich müssten sich immer mehr Stadtbewohner immer knappere Ressourcen teilen. Das erfordere auch neue Formen nachhaltigen Wirtschaftens und gemeinschaftliches Handeln.

Spielort von CityLeaks ist in diesem Jahr die nördliche Kölner Altstadt rund um den Ebertplatz, der nicht nur in architektonischer Hinsicht als Brennpunkt gilt. Hier steht auch das Festival Center, in dem Teile des Programms stattfinden. Zu den Highlights von CityLeaks 2017 zählen

  • 1.9., ab 11.00 Uhr: Eröffnung des CityLeaks Urban Art Festivals mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Sharing Cities – Raum als Urban Common“
  • 2.9., ab 16.00 Uhr: Musikalisches Opening mit Konzerten auf dem Ebertplatz sowie auf Plätzen, Straßen und in Klubs im Viertel
  • Vom 28.8. bis 10.9. gestalten verschiedene Street Art-Künstler – Agostino Iacuri, Innerfields, Hyuro und El Marin – rund um den Ebertplatz großformatige Wandgemälde, sogenannte Murals. Besucher sind eingeladen, den Künstlern bei der Arbeit zuzusehen und mit ihnen zu diskutieren.

„CityLeaks ist nicht nur ein Festival für Künstler und Zuschauer, sondern lädt ausdrücklich zum Mitmachen ein“, bekräftigt Iren Tonoian, Vorsitzende des Kunstvereins artrmx e.V. und Festivalleitung. „Im Sinne des Urban Common, der Behandlung des städtischen Raums als Gemeingut, stellen wir das Festival Center auch allen Interessenten zur Verfügung, die eigene Beiträge einbringen möchten. Außerdem öffnet an jedem Festivaltag von 17.50 bis 18.00 Uhr unsere Speakers Corner – für Vorschläge und Statements zur Gestaltung des Ebertplatzes und zur Entwicklung des Eigelsteinquartiers. Wir freuen uns, dass AkzoNobel uns auch in diesem Jahr wieder mit seiner Human Cities-Initiative unterstützt. Das zeigt, dass wir als Akteure in der Stadt dieselben Ziele und Werte teilen.“

Über Human Cities

Human Cities ist eine globale Initiative von AkzoNobel für lebenswerte, menschliche Städte. Sie betrifft alle Aspekte urbanen Lebens – vom visuellen Erscheinungsbild, über Bildung und Infrastruktur bis hin zu Kunst, Kultur, Sport und Freizeit – und zeigt sechs Wege auf, um urbane Gemeinschaften in aller Welt zu bereichern und das Leben in den Städten besser, inspirierender und nachhaltiger zu gestalten. Human Cities bündelt eine Vielzahl von Aktivitäten und ist eng verknüpft mit der Unternehmensphilosophie und der konsequent gelebten Nachhaltigkeitsstrategie von AkzoNobel.

AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 46.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar