Skip to main content

Zusatzstoffe für Farben und die Bauindustrie aus Biomasse – AkzoNobel Specialty Chemicals und Renmatix entwickeln gemeinsam nachhaltige Additive

Pressemitteilung   •   Jul 25, 2018 10:08 CEST

Gemeinsam mit dem letztjährigen Gewinner des Imagine Chemistry Wettbewerbes, Renmatix, wird AkzoNobel Specialty Chemicals, Additive für Gebäudeanstrichmitteln und Baumaterialien aus Biomasse entwickeln.

AkzoNobel Specialty Chemicals und Renmatix, ein führendes Unternehmen im globalen Trend pflanzenbasierter Technologien, werden gemeinsam funktionsfördernde Additive auf Grundlage von Biomasse entwickeln, die die Eigenschaften von Gebäudeanstrichmitteln und Baumaterialien verbessern werden. Renmatix ist einer der Gewinner der letztjährigen Auflage von Imagine Chemistry, einem Wettbewerb bei dem AkzoNobel unter anderem mit Startups, aufstrebenden Unternehmen und Wissenschaftlern zusammenarbeitet, um neue Geschäftsideen für eine nachhaltige Chemieindustrie zu entwickeln.

Der patentrechtlich geschützte Plantrose®-Prozess von Renmatix nutzt „überkritisches“ Wasser unter hohen Temperaturen und hohem Druck zur Umwandlung von Biomasse in zellulosehaltigen Zucker und Biofraktion, die wesentliche Bestandteile für grüne Chemie sind. Es handelt sich hier um die erste gemeinsame Entwicklung im Rahmen eines Abkommens, das die Unternehmen zur Erforschung, Entwicklung und Vermarktung neuartiger Produkte auf Grundlage von Crysto(TM)-Zellulose, einer einzigartigen Form der kristallinen Zellulose und die jüngste von Renmatix isolierte Biofraktion, abgeschlossen haben.

„Ich bin beeindruckt von der Denkweise von Renmatix und von ihrer Entwicklung einer Technologie zur Umwandlung von Biomasse, die nicht nur technisch und wirtschaftlich bahnbrechend ist, sondern auch grüne Chemie fördert“, sagt Geert Hofman, General Manager des Geschäftsbereichs Performance Additives von AkzoNobel Specialty Chemicals. „Die Möglichkeit, auf einzigartige zellulosehaltige Materialien zuzugreifen, die aus Biomasse gewonnen wurden, und mit ihnen zu arbeiten, geht Hand in Hand mit unserer Strategie- und Innovationsagenda“, so Hofman. Sie werde den Kunden von AkzoNobel wesentliche Nachhaltigkeitsvorteile bringen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit AkzoNobel Specialty Chemicals, um das Unternehmen in seinen Nachhaltigkeitsinitiativen zu unterstützen“, kommentiert Mike Hamilton, CEO von Renmatix. Dieses Abkommen bei bedeutend, da es gute Zukunftsaussichten für pflanzenbasierte Bestandteile im Bereich Industriematerialien bezeuge. „Wir sind ausgezeichnet aufgestellt, um Alternativen auf Biobasis zum Erfolg zu verhelfen. Diese Zusammenarbeit unterstreicht unsere Bemühungen, uns mit fortschrittlichen Marktführern zusammenzutun und unsere Technologie für breit gefächerte Industrieanwendungen zu vermarkten“, fügt er hinzu.

„Zusammen mit Renmatix werden wir eine Reihe neuartiger Materialien auf Zellulosebasis für die kommerzielle Verwendung entwickeln, von verbesserter Hygiene über Reinigungsmittel bis zu Baustoffen“, so Annika Karlsson, RD&I Direktor von AkzoNobel Specialty Chemicals mit Zuständigkeit für Zelluloseether. Diese Zusammenarbeit belege erneut den Erfolg des Imagine Chemistry-Wettbewerbs und zeige, dass Startups, aufstrebende und etablierte Unternehmen effizient zusammenarbeiten und bahnbrechende Innovationen erzielen können.

Die Zusammenarbeit mit Renmatix ist die zweite Erfolgsgeschichte des Imagine Chemistry-Wettbewerbs aus dem Jahr 2017. Bereits Anfang dieses Jahres gab AkzoNobel bekannt, dass das Unternehmen die von FiliGrade entwickelte Wasserzeichen-Technologie einsetzen wird, die unsichtbare Wasserzeichen für Verpackungen liefert.


Nicht zur Veröffentlichung - weitere Informationen unter

Specialty Chemicals Media Relations

T +31 (0)88 969 7833

Ansprechpartner: Andrew Wood

Renmatix Media Contact

T +1 (0)562 331 3135

Renmatix@missionc2.com

Über AkzoNobel Specialty Chemicals

Weltweit nutzen unterschiedliche Branchen unsere Chemieerzeugnisse zur Herstellung von Produkten des täglichen Bedarfs, wie beispielsweise Papier, Baumaterialien und Hygieneprodukte. Dank der Loyalität unserer 9.500 Mitarbeiter und unserem gemeinsamen Engagement für Sicherheit, Nachhaltigkeit und offene Innovation haben wir ein Unternehmen auf Weltklasseniveau und starke Partnerschaften mit unseren Kunden aufgebaut. Wir sind in mehr als 80 Ländern weltweit vertreten. Unsere Sortimente sind branchenführend und umfassen Marken wie Eka, Dissolvine, Trigonox und Berol.

Über AkzoNobel

AkzoNobel hat eine Leidenschaft für Farben. Wir sind Experten in der Herstellung von Farben und Lacken und sind seit 1792 wegweisend in Farbe und Beschichtung. Unser erstklassiges Markenportfolio, u.a. Dulux, International, Sikkens und Interpon, genießt das Vertrauen von Kunden weltweit. Von unserem Firmensitz in den Niederlanden sind wir in über 80 Ländern tätig und beschäftigen circa 35.000 qualifizierte Mitarbeiter, die mit großem Engagement die ausgezeichneten Produkte und Dienstleistungen liefern, die unsere Kunden von uns erwarten. Der Abschluss des Verkaufs von Specialty Chemicals wird bis Ende des Jahres 2018 erwartet.

Über Renmatix

Renmatix ist ein führendes Unternehmen im globalen Trend pflanzenbasierter Technologien und liefert neuartige und nachhaltige Zellulosematerialien. Diese innovativen Biostoffe werden mit dem patentierten Plantrose®-Prozess hergestellt und sind für zahlreiche Anwendungen weltweit ausgelegt. Die Plantrose-Technologie ist ein kostengünstiger Weg zur Schaffung erneuerbarer, pflanzlicher Wertschöpfungsketten aus natürlicher Biomasse für die fortgeschrittene Anwendung in neuen Produkten oder den nachhaltigen Austausch zur Verbesserung bestehender Produkte. Die wasserbasierte Technologie von Renmatix verwendet Pflanzen, u.a. landwirtschaftliche Abfallprodukte, Energiegräser, Bambus und Holz-Biomasse, zur Herstellung grundlegender Bestandteile und Biofraktionen für unterschiedliche Märkte. Die Zellulosefraktionen, darunter überkritische kristalline Zellulose (SC3) und der zellulosehaltige Zucker Plantro® sind aus Wirtschaftlichkeits- und Leistungsfähigkeitsaspekten konkurrenzfähig gegenüber den konventionellen Derivaten der Erdölchemie, die viele Branchen seit Jahrzehnten nutzen müssen. Renmatix ist in Privatbesitz und verfügt über ein Technologiezentrum auf Weltklasseniveau in Pennsylvania, eine Rohstoffverarbeitungsanlage in New York und kommerzielle Produktion am Integrated Plantrose Complex (IPC) in Georgia.

.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.