Skip to main content

Einfluss der Akupunktur auf den Embryonentransfer

News   •   Mai 14, 2019 07:49 CEST

Das Interesse von Paaren an supportiven Maßnahmen außerhalb der “Schulmedizin” im Rahmen einer Kinderwunschbehandlung ist groß. Häufig lässt allerdings die wissenschaftliche Evaluation der “unterstützenden” Möglichkeiten zu wünschen übrig.

Dies gilt nicht für die schon länger im Fokus zahlreicher Studien stehende Akupunktur. Unter anderem wurde dazu im Frühjahr 2019 ein systematischer Review mit Meta-Analyse zum Nutzen der Akupunktur als ergänzende Intervention beim Embryotransfer veröffentlicht.

Im Ergebnis zeigte sich in der Akupunktur - im Vergleich zur Kontrollgruppe - eine signifikante Erhöhung der Schwangerschafts- und Lebendgeburtrate. Die Autoren betonen die Notwendigkeit weiterer Untersuchungen. 

Lesen Sie HIER eine kurze Zusammenfassung der Studienergebnisse.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.