Skip to main content

Healthcare in Europe: Prof. Kai Gutensohn zum Thema Altersmedizin

News   •   Apr 25, 2019 07:53 CEST

Prof. Dr. med. Kai Gutensohn

Über-65-Jährige machen derzeit etwa 19,4% der EU-Bevölkerung aus. Tendenz steigend. Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass sich vor allem der Anteil der Menschen über 80 Jahre in den kommenden Jahren drastisch erhöhen wird. Im Beitrag "Senior Lab - weil Alter nicht gleich Alter ist" erklärt unser Kollege Prof. Dr. med. Kai Gutensohn, Geschäftsführer und Ärztlicher Leiter unseres aescuLabors in Hamburg, worin sich Alt und Jung unterscheiden und welche Folgen dies aus seiner Sicht für die Labordiagnostik haben muss. 

"Viele Erkrankungen stellen sich in dieser Personengruppe ganz anders dar als bei Jüngeren und auch die Diagnose ist in vielen Fällen schwieriger. Wir brauchen daher in der Labormedizin eine grundsätzliche Auseinandersetzung mit dem Thema Altern, eine Art senior lab." sagt er. Darüber hinaus habe das Geburtsdatum nur bedingt etwas mit dem biologischen Alter zu tun. "Auch im Seniorenalter gibt es wesentliche Unteshiede - etwa zwischen den "young old" people zwischen 65-74 Jahren, den "aged" people zwischen 75-84 Jahren und den "elderly old" über 85 Jahren.".

Den kompletten Artikel finden Sie HIER.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.