Skip to main content

4. Bärenherz Sommernacht bringt 23.000 Euro

Pressemitteilung   •   Jun 26, 2019 09:30 CEST

vlnr.: Sebastian Krumbiegel , Sylvia Walker, Ulrike Herkner, Gabriele Tiefensee, Hubertus Freiherr von Erffa, Karsten Schütze, Wolf-Dietrich Freiherr Speck von Sternburg

Schauen Sie sich hier Impressionen zur Veranstaltung an: 

https://www.baerenherz-leipzig.de/fotos/4-baerenherz-sommernacht.html

Bei der 4. Bärenherz Sommernacht am vergangenen Samstag haben zahlreiche Unterstützer ein großes Herz für das Kinderhospiz Bärenherz bewiesen. Mehr als 160 Gäste kamen zur Benefiz-Veranstaltung in den gläsernen Mediengarten der Media City Leipzig, um sich gemeinsam für unheilbar kranke Kinder und ihre Familien zu engagieren. Die Anwesenden zeigten sich großzügig und beteiligten sich an Benefiz-Versteigerung, Tombola und Wunschbaum-Aktion, mithilfe derer Wünsche für Bärenherz in Form von Sachspenden erfüllt werden konnten.

Neben Bärenherz-Schirmherrin Gabriele Tiefensee, Bärenherz-Kuratoriumsmitglied Wolf-Dietrich Freiherr Speck von Sternburg und dem Vorstandsvorsitzenden des Bärenherz-Fördervereins Hubertus Freiherr von Erffa waren auch der Oberbürgermeister von Leipzig, Burkhard Jung, und Karsten Schütze, Oberbürgermeister von Markkleeberg, bei der Veranstaltung. Beide wandten sich mit emotionalen Worten an die Gäste.

„Ich bin selbst vor sechs Monaten erneut Vater geworden und erlebe dieses Wunder des Lebens als unglaubliches Geschenk“, so Burkhard Jung. „Das Thema ‚Bärenherz‘ berührt mich tief und auf einer ganz persönlichen Ebene, denn es gibt nichts Schwerwiegenderes als die Krankheit oder gar der Tod eines Kindes. Die Arbeit, die Bärenherz macht, ist eine ganz wichtige und wundervolle.“ Auch für Karsten Schütze ist es eine Herzensangelegenheit, Bärenherz als Fürsprecher zu unterstützen: „Ich bin sehr gern Teil dieser guten Sache und sehe mich sowie alle Gäste hier als Bärenherz-Botschafter. Wenn meine Hilfe gebraucht wird, sage ich daher jedes Mal sofort zu, und ich werde immer daran mitarbeiten, Werbung für Bärenherz zu machen und seine Themen in die Öffentlichkeit zu bringen.“

Durch den Abend führte bereits zum dritten Mal – und auch zum dritten Mal ohne Vergütung – die enge Bärenherz-Freundin und TV-Moderatorin Sylvia Walker. Erstklassigen Hörgenuss lieferten die sechsköpfige Live-Band „Swing Delikatessen“ und DJ Rix Rax.

Highlight war der Auftritt von „Prinzen“-Sänger Sebastian Krumbiegel, der die Gäste mit Klavierspiel und Gesang unterhielt – selbstverständlich ebenfalls ohne Künstlergage dafür zu wollen. Für die traditionelle Charity-Kunstauktion hatten die Bärenherz-Botschafterin Rosa Loy sowie Michael Triegel und Matthias Weischer ihre Werke gespendet. Die Versteigerung erbrachte 5.700 Euro. Gemeinsam mit den Erlösen aus der Tombola sowie den Spenden der Gäste kann sich das Kinderhospiz über insgesamt 23.000 Euro freuen, die durch die 4. Bärenherz Sommernacht zusammengekommen sind.

Seit 2016 engagieren sich die Deutsche Bank, Party Rent Leipzig, die Leipziger Messe, das Leipzig Marriott Hotel und die Stern Auto Holding GmbH als Partner der Veranstaltung. Erstmalig in diesem Jahr kam tatkräftige Unterstützung auch von der Media City Atelier GmbH.

Das Kinderhospiz Bärenherz ist eine Herberge, die Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind Entlastung bietet und ihnen Geborgenheit schenkt. Die Kinder erhalten qualifizierte Pflege und liebevolle Betreuung. Die betroffenen Familien erfahren Begleitung und Trost – von der Diagnose bis hin zum Tod des geliebten Kindes und darüber hinaus. Ausgebildete Mitarbeiter sind für das erkrankte Kind, die Eltern und die Geschwister da. Es geht um Lebensqualität an jedem einzelnen Tag. Für diese wichtige Arbeit ist Bärenherz auf Spenden angewiesen.

Die laufenden Kosten des Kinderhospizes werden zu knapp über der Hälfte von den Kranken- und Pflegekassen erstattet. Damit kann lediglich die Grundversorgung der erkrankten Kinder und Familien bis zum Zeitpunkt des Versterbens des Kindes abgedeckt werden; psychosoziale Angebote für die Angehörigen werden auch nur zu einem geringen Teil durch die Kassen finanziert. Staatlichen Zuschüsse gibt es nicht. Das bedeutet, dass Bärenherz ohne Zuwendungen nicht im notwendigen Umfang für betroffene Familien sorgen und sie auf ihrem schweren Weg begleiten könnte.

Der Verein Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Betrieb des gleichnamigen stationären Kinderhospizes über die eingeworbenen Mittel finanziell sicherzustellen. Informationen gibt es unter www.baerenherz-leipzig.de und bei Facebook unter „KinderhospizBaerenherzLeipzig“.

Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.

Ulrike Herkner (Geschäftsführerin)

Kees’scher Park 3

04416 Markkleeberg

Telefon: 0341/35016314

Fax: 0341/35016319

Mobil: 0176/31745217

E-Mail: herkner@baerenherz-leipzig.de

Internet: www.baerenherz-leipzig.de und www.facebook.com/KinderhospizBaerenherzLeipzig


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.