Skip to main content

Die Barber Angels kommen erstmals nach Osnabrück am 2. Februar 2020

Pressemitteilung   •   Feb 02, 2020 08:00 CET

Barber Angels Brotherhood e.V. - Foto: (c)Ilka Vietz

+++++ Sperrfrist 2. Februar 2020 +++++

Die Barber Angels Brotherhood kommt erstmals nach Osnabrück, um wohnungslosen und von (Alters-)Armut betroffenen Menschen durch kostenlose Haar- und Bartschnitte etwas Selbstwertgefühl zurückzugeben.

Die Barber Angels haben an mehr als 400 Einsätzen in ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, auf Mallorca und in den Niederlanden über 40.000 obdachlosen und bedürftigen Menschen kostenlos Haare und Bärte geschnitten. Erste Erfolgs- und Glücksgeschichten durch Wohnung- und/oder Joberfolge.

Biberach an der Riß, 24. Januar 2019/Gaby Günther – Die Charity-Einsätze der Barber Angels Brotherhood e.V. werden europaweit immer bekannter - erst kürzlich in Paris geehrt durch den "Grand Prix Humanitaire de France" mit der Goldmadaille am Bande! Kaum ein Fernsehsender, der noch nicht über die Einsätze der Barber Angels berichtet hat. Die Philosophie vom „Club der Friseure“ ist, Kolleginnen und Kollegen und auch andere Branchen zu animieren, mit den jeweils eigenen Möglichkeiten einmal im Monat ebenfalls Gutes für die Menschen im eigenen Land zu tun, sie wollen wachrütteln. Dafür ist den Barber Angels die Medienberichterstattung elementar wichtig. Berührungsängste seitens der bedürftigen Menschen kommen kaum auf, da die Barber Angels in „Lederkluft“ ihre Aktionen durchführen. Dieses Outfit nimmt den Menschen Hemmungen, die eventuell durch eine normale Salonkleidung aufkommen würden. Auf Einladung der Soziale Dienste SKM gGmbH möchten die Barber Angels unter Leitung von Zenturio Carsten Richter ihren Gästen etwas Würde und Lebensqualität durch schöne Haar- und Bartschnitte zurückgeben:

Sonntag, 2. Februar 2020 von 10-13 Uhr

Tageswohnung für wohnungslose Menschen

Bramscher Str. 11

49088 Osnabrück

Seit 2018/2019 sind die Barber Angels nach erfolgreichen und inzwischen nachhaltigen Einsätzen in München, Stuttgart unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Köln, Bonn, Düsseldorf und Bochum unter Schirmherrschaft von MP Armin Laschet in Saarbrücken unter Schirmherrschaftder damaligen Ministerpräsidentin des Saarlandes, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, in Hanau, Wiesbaden, Frankfurt und Offenbach unter Schirmherrschaft von MP Volker Bouffier, in Hamburg unter Schirmherrschaft des damaligen Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz, Salzgitter, Hannover und Braunschweig unter Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil auch in Dresden unter Schirmherrschaft des MP Michael Kretschmer sowie in Schwerin, Leipzig und Chemnitz nachhaltig im Einsatz. Damit ist eine nachhaltige Flächendeckung in Deutschland gegeben. Ziel aller ersten Einsätze ist die Nachhaltigkeit - die Barber Angels kommen alle 3-4 Monate wieder!

Nach den ersten Einsätzen in allen Städten durch die FIRST-Angels/Gründungsmitglieder generieren sich dort BAB-Regionalleitungen/Zenturios, die sich fortan nachhaltig und in regelmäßigen Abständen in ihrer Region – gemeinsam mit den sozialen Einrichtungen vor Ort – um Haar- und Bartschnitte der wohnungslosen und von (Alters-)Armut betroffenen Menschen kümmern. 2018 und 2019 fanden und finden weitere Auslandseinsätze in Österreich, der Schweiz, in den Niederlanden und auf Mallorca/Spanien statt. Erste Auszeichnungen/Ehrenpreise wurden verliehen: Verleihung des „Hildegard-Wohlgemuth-Preises“, wird alle 5 Jahre verliehen von der Hildegard-Wohlgemuth-Stiftung/OFF Freiburg im November 2018, der „Großen Preis der Menschlichkeit Frankreichs 2019“ im Mai 2019, der „Grand Prix Humanitaire de France 2019“- die Goldmedaille am Bande in Paris sowie die Einladung des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier vom Bundespräsidialamt zum Bürgerfest 2018 für herausragende Ehrenamtsarbeit.

Über „Barber Angels Brotherhood e.V.“

Am 27. November 2016 gründete Claus Niedermaier,der Figaro aus Biberach an der Riß gemeinsam mit befreundeten Kollegen den Club „Barber Angels Brotherhood“, der seit dem 8. November 2017 als Verein unter der Geschäfts-Nr. VR 721180 beim Registergericht Ulm eingetragen, als gemeinnützig vom Finanzamt Biberach unter St.Nr. 54002/41620 anerkannt und zur Ausstellung von Spendenquittungen berechtigt ist. Claus Niedermaier, der „Figaro von Biberach“, arbeitete nach seiner Friseurlehre in London, Paris und Mailand. Er machte seinen Meister und praktizierte u.a. in Los Angeles bei einem der weltweit bekanntesten Friseure aus Beverly Hills. Seit 1992 betreibt er im heimischen Biberach seinen eigenen Salon „Figaro Claus“ mit 12 Mitarbeitern. Die „Barber Angels“ sind seither mit bereits über 300 Mitgliedern bundesweit in Deutschland, Österreich, der Schweiz, in Spanien/Mallorca und in den Niederlanden jede Woche im Einsatz und geben Obdachlosen und anderen Bedürftigen durch kostenlose Haar- und Bartschnitte „ihr Gesicht zurück“. Die „Barber Angels“ zahlen monatlich € 15,-, ganzjährig € 180,- Clubbeitrag. Alle Club-Kollegen erhalten ihren exklusiven Barber Angels-Namen, Zugriff zur eigenen „Barber Angels“-Bekleidung im unverwechselbaren Bikerstil und Zugang zum Schulungskonzept der Bruderschaft:

www.b-a-b.club.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.