Skip to main content

Generationengerechtigkeit zählt!

News   •   Feb 17, 2017 09:30 CET

www.zukunftsuhr.de - Höhe der Alterungsrückstellungen in der Privaten Krankenversicherung

Der vorliegende Aufsatz stellt eine Kurzfassung einer umfassenden Arbeit zum wichtigen und nachhaltigen Beitrag der Privatversicherten in der Privaten Krankenversicherung (PKV) zur Generationengerechtigkeit in Deutschland dar. Der Aufsatz gibt einen Überblick, wie der demografische Wandel die Chancengleichheit zwischen den Generationen berührt, wie umlagefinanzierte und kapitalgedeckte Versicherungssysteme zur Generationengerechtigkeit stehen, welchen volkswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Mehrnutzen die Kalkulation mit Alterungsrückstellungen bietet und welche Werte und Gegenwerte im Rahmen der Akkumulation von Kapital in der PKV inzwischen entstanden sind.

So löst z. B. der demografische Wandel in der Gesetzlichen Kranken- und Sozialen Pflegeversicherung kurz- bis mittelfristig einen Generationenkonflikt aus. Schon in der Gegenwart stellen die Rentner gut ¼ aller Versicherten in der GKV. Für dieses Viertel werden – obwohl die Rentner weniger als ein Viertel zum Beitragsaufkommen beitragen – mehr als 50 % der Ausgaben aufgewendet.

www.zukunftsuhr.de

Mit dem Projekt www.zukunftsuhr.de stellen der PKV-Verband und seine Mitgliedsunternehmen ihren Beitrag zur Generationengerechtigkeit dar. 

Aufsatz zur Generationengerechtigkeit

Zum Download erhalten Sie einen erläuternden Aufsatz zu den systemischen Zusammenhängen der PKV-Alterungsrückstellungen mit dem Thema Generationengerechtigkeit (als Lang- und Kurzfassung) sowie eine Tabelle mit interessanten volkswirtschaftlichen Vergleichsgrößen zum Wert der PKV-Zukunftsvorsorge.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar