Skip to main content

Barmenia Fairplay-Pokal wird 40: SV Bayer Wuppertal und TSV Beyenburg gewinnen erstmalig

Pressemitteilung   •   Nov 25, 2016 14:43 CET

Gruppenfoto der Gewinner

Premieren beim Barmenia Fairplay-Pokal-Jubiläum: Mit dem SV Bayer Wuppertal und dem TSV Beyenburg stehen in diesem Jahr gleich zwei Vereine auf dem Siegertreppchen, die in der 40-jährigen Pokal-Geschichte noch nie zuvor gewonnen haben. Platz zwei geht in beiden Wettbewerben an den SC Breite Burschen Barmen.

Der von der Barmenia ausgerichtete Fairplay-Pokal-Wettbewerb feierte in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum. Anlass genug, die diesjährigen Siegervereine während einer feierlichen Abendveranstaltung zu ehren. Der Sieger des Hauptwettbewerbs um den Fairplay-Pokal, der SV Bayer Wuppertal, erhielt zudem den ersten Fairplay-Pokal-Triumph seiner Vereinsgeschichte. Den ersten Platz im Jugendpokal gewann erstmals der TSV Beyenburg.

Auch der SC Breite Burschen Barmen hat dieses Jahr wieder Grund zu feiern. Er belegt in der Saison 2015/2016 sowohl im Haupt-, als auch im Jugendwettbewerb jeweils den zweiten Platz. Im vergangenen Jahr hatte der Verein beide Wettbewerbe gewonnen. Auch der Jugendwettbewerb hält noch eine weitere Überraschung parat: Mit dem TSV Beyenburg, den SC Breite Burschen Barmen und dem TSV Gruiten stehen erneut die drei Vorjahresgewinner auf dem Treppchen.

Für Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen ist der Fairplay-Pokal zu einer festen Institution im Amateur-Fußball geworden: "Jedes Jahr beteiligen sich mehr als 50 Mannschaften am Wettbewerb. Der Fairplay-Pokal ist ohne Zweifel eine Bereicherung für den Amateur-Fußball der Region. Fördert er doch genau jene Werte, die im lokalen, regionalen Sport zunehmend auf der Strecke bleiben: Fairness, Respekt, Sportlichkeit und Teamgeist. Mit unserem vier Jahrzehnte währenden Engagement haben wir deutlich gezeigt, welchen Stellenwert die Unterstützung des regionalen Breitensports für die Barmenia hat. Daher werden wir auch in den kommenden Jahren das Fairplay-Pokal-Engagement fortführen."

Als besonders faire Vereine werden in diesem Jahr geehrt:

Hauptwettbewerb

  • 1. Platz: Bayer Wuppertal (119,00 Punkte)
  • 2. Platz: SC Breite Burschen Barmen (105,50 Punkte)
  • 3. Platz: FC Wuppertal 1919 (84,00 Punkte)

Jugendwettbewerb

  • 1.Platz: TSV Beyenburg (100,83 Punkte)
  • 2.Platz: SC Breite Burschen Barmen (98,30 Punkte)
  • 3.Platz: TSV Gruiten (92,82 Punkte)

Alle Amateurvereine des Fußballkreises Wuppertal/Niederberg nehmen automatisch am Haupt- sowie am Jugendwettbewerb teil, der unter dem Motto: Chancengleichheit, Sportlichkeit und Vereinsarbeit bereits zum 40. Mal seit 1976 vergeben wird. Unabhängig von der Spielstärke haben alle Mannschaften die Chance, den Pokal zu gewinnen. Schirmherr des Fairplay-Pokals ist der Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, Andreas Mucke.

Die Barmenia zählt zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Das Produktangebot der Unternehmensgruppe reicht von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- sowie Kfz-Versicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen. Die Barmenia zeichnet sich seit Jahren durch nachhaltiges Wirtschaften und eine verantwortungsvolle Unternehmensführung aus. Ökonomisches Handeln, soziale Verantwortung und ökologisches Bewusstsein sind Leitgedanken der Barmenia und fest in den Unternehmenszielen verankert.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy