Skip to main content

Neue Fallstudie verspricht Heilung für Patienten, die unter Dornwarzen und Nagelpilz leiden

News   •   Feb 29, 2016 10:39 CET

Anhand zahlreicher Tests konnte belegt werden, dass BioCool den Zustand betroffener Nägel und Füße signifikant verbessert und womöglich das einzige Produkt auf dem Markt ist, dass Nagelpilz sogar komplett eliminieren kann.

Die Studie belegt eindeutig, dass BioCool eine wirksame Alternative in der Behandlung erkrankter Füße darstellt: Die Therapie verbessere nicht nur den Zustand betroffener Nägel und Warzen, sondern auch den von Haut und Füßen insgesamt. Die Autoren bezeichneten BioCool dementsprechend als „goldene Wahl für Patienten mit Warzen und Nagelpilzerkrankungen“. BioCool setzt geradezu explosionsartig und massenhaft Sauerstoff frei, sobald das Pulver mit Wasser in Kontakt kommt, was dazu führt, dass Mikroorganismen augenblicklich unschädlich gemacht werden. Für die klinische Studie hatten die Forscher Patienten ausgewählt, die unter hartnäckigen Warzen litten bzw. deren Nagelhaut am großen Zeh zu mehr als 60% von Nagelpilz befallen war.

Ausgewählte Fallbeispiele:

1. Eine 70-jährige Nagelpilz-Patientin wurde ein ganzes Jahr lang zwei Mal täglich mit BioCool behandelt: Nach 1,5 Jahren waren jegliche Spuren von Nagelpilz verschwunden. Vor der Behandlung mit BioCool hatte die Patientin eine Reihe von anderen Mitteln ausprobiert – jedoch durchweg ohne Erfolg.


2. Ein 55-jähriger Mann, dem seine Warzen große Schmerzen bereiteten, so dass ihm selbst das Gehen nahezu unmöglich war: Nach sechsmonatiger Behandlung hatte er keine Beschwerden mehr und war seine Warzen los. Sein Podologe hat dem Mann nahegelegt, die Füße weiterhin regelmäßig mit BioCool zu behandeln, um eine dauerhafte Heilung zu garantieren.

3. Eine 35-jährige Frau fing im Februar 2012 damit an, ihren Nagelpilz mit BioCool zu behandeln: Schon im Oktober desselben Jahres war die Krankheit besiegt. Nachdem sie die Therapie erfolgreich beendet hatte, stellte sie fest, dass gelegentliche Behandlungen mit dem Produkt sie auf Dauer vor erneutem Befall schützen werden.

4. Ein Mann in seinen Vierzigern behandelte zwei Monate lang seinen Nagelpilz mit BioCool. Er selbst fühlte sich danach deutlich besser; auch sein Fußspezialist bestätigte, dass die Füße stetig besser aussähen. Allerdings war es dem Mann nicht möglich, die Füße wirklich jeden Tag zwei Mal mit dem Mittel zu behandeln. Stattdessen nutzt er BioCool nunmehr gelegentlich, was auch schon zu deutlicher Linderung geführt hat.

5. Eine junge Frau, die an beiden Füßen unter Warzen litt, hatte schon sämtliche Mittel ausprobiert und damit keinerlei Erfolg gehabt. Nachdem sie nur zwei Wochen lang BioCool angewendet hatte, zeichnete sich bereits eine deutliche Besserung ab. Nur vier Monate später war sie ihre Warzen vollständig los.

Hartnäckig und schwer heilbar

Obwohl die Onychomykose, so die offizielle Bezeichnung für Nagelpilz, keine lebensbedrohliche Krankheit darstellt, bereiten die oftmals chronisch auftretenden Infektionen Betroffenen häufig enorme Schmerzen und das über einen langen Zeitraum. Erschwerend kommt hinzu, dass Nagelpilz ansteckend ist. Genau wie Fußwarzen zählt auch die Onychomykose zu jenen schwer heilbaren Krankheiten, die es Betroffenen mitunter unmöglich macht, normal zu gehen oder ungehindert am Alltagsgeschehen teilzunehmen.

In der Vergangenheit wurden Nagelpilz-Infektionen dennoch viel zu selten behandelt, weil sie als rein kosmetisches Problem eingestuft und somit als trivial abgetan wurden. Dabei befällt der Pilz, wenn er nicht behandelt wird, häufig auch benachbarte Zehen und wird schließlich zum Nährboden für wiederkehrende bakterielle Infektionen. Besonders unter Diabetikern ist dieses Problem verbreitet, was zum Teil gravierende Fußleiden nach sich ziehen kann.

Der Artikel aus dem International Journal of Applied Science and Technology steht unter folgender Adresse zum Download bereit:
http://www.ijastnet.com/journals/Vol_4_No_1_January_2014/7.pdf

Das International Journal of Applied Science and Technology wird vom US-amerikanischen Center for Promoting Ideas veröffentlicht. www.ijastnet.com

Weitere Informationen: Jens Wichmann Tel. +49 5732 684089
Mail: info@biocool-gesundheit.de
www.biocool-gesundheit.de

Maria Forssell, CEO Schweden, +46 (0)70-2951679, maria.forssell@biocool.se

Pressefoto: www.mynesdesk.com (BioCool AB suchen)

BioCool AB wurde im Jahr 2012 von dem Chemiker und Entwickler Jan-Olof Ericsson im schwedischen Skellefteå gegründet. Die Produktpalette von BioCool AB deckt eine Vielzahl von Bereichen ab; andere Produkte wie z.B. BioCool FootCare und BioCool Medica setzen auf innovative Lösungen, um verschiedenen Fußkrankheiten effektiv vorzubeugen. www.biocool.se

Diese Studie wurde veröffentlicht 2014-04-30, Schweden Skellefteå.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar