Skip to main content

bpi Publisher begeistert bei IRO-Möbelfabrik

News   •   Feb 08, 2017 19:58 CET

IRO Möbelfabrik Josef Rose GmbH & Co. KG

IRO-Möbelfabrik, Josef Rose GmbH & Co. KG, traditionsreiches Familienunternehmen vertraut auf bpi solutions und das modulare Publishingsystem bpi Publisher. Der bpi Publisher wird bei IRO-Möbelfabrik als vernetztes Publishingsystem für die Erstellung der Verkaufsunterlagen eingesetzt.

Das traditionsreiche Familienunternehmen IRO-Möbelfabrik Josef Rose GmbH & Co. KG ist ein mittelständischer Möbelhersteller, der aus der bereits 1923 von Josef Rose gegründeten Tischlerei hervorge¬gangen ist. Bereits in den 1980er Jahren startete das Unternehmen mit der Produktion von Systemmöbeln für den Wohnzimmer- und Esszimmer-Bereich. Heute fertigt und vermarktet IRO-Möbelfabrik hochwertige Einrich-tungs-Systeme für den Wohnbereich. Das Unternehmen ist Mitglied bei der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V. Sämtliche Möbel werden im westfälischen Oelde gefertigt.

Der mittelständische Möbelhersteller setzt für die Darstellung der Produktvielfalt auf perfekte und aktuell gepflegte Produktinformationen für alle Vertriebskanäle. IRO-Möbelfabrik generiert mit dem bpi Publisher Kataloge, Preis- und Typenlisten und Verbandspreislisten. Die Durchgängigkeit des bpi Publishers bewirkt die zentrale Versorgung mit Preis- und Produktsortimenten, die auf die Anforderungen des Fachhandels abgestimmt werden.

Der bpi Publisher begeistert bei IRO-Möbelfabrik durch die perfekte Anpassung an die Anforderungen in der Möbelbranche. Die übergreifende Integration der Daten schaltet Medien- und Systembrüche aus. Das Unternehmen nutzt die integrierte Prozesssteuerung um die Produktivität zu steigern. IRO-Möbelfabrik schätzt die umfassenden Automatisierungsmöglichkeiten für die schnelle und kostensparende Erstellung und Aktualisierung der Verkaufsunterlagen. Korrekturzyklen und Fremdkosten, die durch die Mehrfachpflege von Artikeldaten entstehen, entfallen. Damit unterstützt der bpi Publisher IRO-Möbelfabrik auf dem Weg zur weiteren Effizienzsteigerung

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar