Cochlear Zentrale in Sydney
Cochlear Zentrale in Sydney

News -

Die Reaktion von Cochlear auf COVID-19

Sehr geehrte Ärzte, Cochlear Hörimplantat-Träger, Kollegen und Partner,

die neue Coronavirus-Pandemie (COVID-19) ist eine beispiellose weltweite Gesundheitskrise. Die Situation hinsichtlich des Virus und die Maßnahmen, die weltweit zur Eindämmung dieser Pandemie getroffen werden, verändern sich schnell. Cochlear drückt den Gemeinschaften, die weltweit von COVID-19 betroffen sind, sein tiefes Mitgefühl aus. Während die Welt auf diese Pandemie reagiert, setzen wir weiterhin alles daran, unsere Kunden, Mitarbeiter und Gemeinschaften zu unterstützen, um sicherzustellen, dass die so wichtige Versorgung von Patienten mit Hörimplantaten fortgeführt wird.

In diesen unsicheren Zeiten arbeiten wir vorausschauend und solidarisch mit Regierungen, Gesundheitsorganisationen und anderen internationalen Unternehmen daran, die Situation zu bewältigen. Wir haben unseren Geschäftskontinuitätsplan und COVID-19-Reaktionsplan aktiviert und überprüfen diese regelmäßig, um in dieser sich dynamisch verändernden Situation eine kontinuierliche Unterstützung sicherzustellen. Wir verfolgen die Situation weiterhin mit größter Aufmerksamkeit und sind darauf vorbereitet, nach Bedarf weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Die Prioritäten bei unserem Vorgehen sind:

  • Der Schutz und die Förderung der Gesundheit von allen - unseren Kunden Mitarbeitern und Gemeinschaften
  • Die Aufrechterhaltung unserer Lieferkette, sodass wir unsere Kunden bedienen und weiterhin Implantate für Operationen liefern können

Nähere Informationen zu Cochlears Reaktion auf COVID-19 finden Sie nachstehend.

Schutz und Förderung der Gesundheit von uns allen

Wir befolgen aktiv die Ratschläge von Gesundheitsbehörden und Regierungen und haben Maßnahmen ergriffen, um unsere Patienten und Geschäftspartner zu versorgen sowie die Gesundheit und das Wohlbefinden aller unserer Mitarbeiter sicherzustellen.

Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, arbeiten viele unserer Teams wie in zahlreichen anderen Unternehmen von zuhause aus und reduzieren ihre Reisetätigkeit auf erforderliche Aktivitäten zur Versorgung der Patienten. Wo dies erforderlich war, haben wir dezentrale Optionen für virtuellen, digitalen oder telefonischen Kundensupport eingerichtet. Wir haben unsere Mitarbeiter und unsere Infrastruktur vorbereitet, um unseren Betrieb aufrechtzuerhalten und unsere Kunden bedarfsgerecht zu unterstützen.

Unsere Telearbeitsprotokolle folgen den Leitlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO), um der Ausbreitung von Atemwegserkrankungen vorzubeugen, und unterstützen das Prinzip der sozialen Distanzierung. Wir empfehlen Mitarbeitern, die Symptome einer COVID-19-Infektion zeigen, die Leitlinien für Tests und die Behandlung ihrer lokalen Behörden zu befolgen.

Wir befolgen darüber hinaus strikte Quarantäneregeln gemäß den aktuellen staatlichen Leitlinien für Kollegen, die möglicherweise Kontakt mit einer positiv auf COVID-19 getesteten Person hatten.

Wir haben umfassende Maßnahmen ergriffen, um unser Personal zu schützen, das nicht von zuhause aus arbeiten kann, wie z. B. Mitarbeiter aus der Fertigung und Logistik. Dazu zählen die Gewährleistung der Verfügbarkeit von Schutzausrüstung, die Einschränkung von Zusammenkünften größerer Gruppen, das Praktizieren sozialer Distanzierung, die Einschränkung des Zugangs von Besuchern zu Fertigungsbereiche und Bürostandorten sowie die Einführung zusätzlicher Hygiene- und Reinigungsprotokolle in unseren Büros, Labors und Lagern während dieses Zeitraums.

Kontinuierliche Unterstützung für Cochlear Hörimplantat-Träger

Wir sind uns bewusst, dass viele Cochlear Hörimplantat-Träger Maßnahmen ergreifen werden, um die Exposition gegenüber COVID-19 zu begrenzen.

Cochlear führt seinen Betrieb fort und unser Kundendienst steht Ihnen telefonisch, per E-Mail, per Fax, online und über andere Kanäle zur Verfügung. Wir richten nach Bedarf zusätzliche Online-Services ein, um Sie zuhause zu unterstützen. Über www.cochlear.de/kundenservice können Sie uns wegen lokaler Informationen kontaktieren.

Kontinuierliche Unterstützung für Ärzte

Um eine sichere Umgebung für Patienten sicherzustellen und die Kapazitäten der Gesundheitssysteme zu schonen, haben viele Krankenhäuser den Zugang für Besucher eingeschränkt oder ihre Betriebsabläufe umgestellt.

Wir möchten unseren Kunden versichern, dass wir die Produktion und Lieferung unserer Produkte vorausschauend steuern, um Unterbrechungen zu minimieren. Wir arbeiten mit Regierungsbehörden weltweit zusammen, um den Betrieb unserer Fertigungsstätten und Lager aufrechtzuerhalten und unsere Cochlear Hörimplantat-Träger weiter unterstützen zu können, wenn es zu Betriebsschließungen kommt.

Gemeinsame nächste Schritte

Wir wissen, dass diese Zeit uns alle vor große Herausforderungen stellt. Im Verlauf der weiteren Entwicklung wird es möglicherweise zu erneuten Veränderungen kommen. Sie können uns jederzeit kontaktieren, um mehr über die Support-Optionen von Cochlear für Cochlear Hörimplantat-Träger und Kunden zu erfahren. Sollten Sie spezifische Fragen haben, wenden Sie sich bitte wie üblich an Ihre lokale Cochlear Vertretung.

Wir verfolgen die Situation weiter und ergreifen alle erforderlichen Maßnahmen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kunden, Mitarbeiter und Gemeinschaft sicherzustellen.

Dig Howitt,

CEO & President, Cochlear

Related links

Themen

Tags


Cochlear ist der globale Marktführer auf dem Gebiet innovativer implantierbarer Hörlösungen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 3.500 Mitarbeiter und investiert jährlich über 160 Millionen AUS$ in Forschung und Entwicklung. Die Produkte umfassen Cochlea-Implantate, Knochenleitungsimplantate und akustische Implantate, mit denen HNO-Spezialisten mittelgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust behandeln können. Seit 1981 hat Cochlear mit mehr als 550.000 Implantatlösungen Menschen jeden Alters in über 100 Ländern zum Hören verholfen. www.cochlear.de

Pressekontakte