Skip to main content

Der Collections Business Club in Düsseldorf: Von Kopf bis Fuß auf Mode eingestellt

Pressemitteilung   •   Dez 01, 2014 12:28 CET

Düsseldorf/Hannover, im Dezember 2014 - Die durchschnittliche deutsche Frau kauft sieben paar Schuhe im Jahr. Kein Wunder also, dass die entsprechende Abteilung des Fashion- und Lifestyle-Kaufhauses Breuninger (www.breuninger.com) im Düsseldorfer Kö-Bogen fast eine ganze Etage ausmacht. Aber auch darüber hinaus konnten die Besucher des 12. Collections Business Clubs (www.ceeclub.de), der Ende November in der ‚Sansibar by Breuninger‘ (www.sansibarbybreuninger.de) stattfand, eine Menge über das besondere Multichannel-Kaufhaus und Mode im Allgemeinen erfahren. So entwickelte sich der nahezu ausgebuchte Jahresabschluss des CeeClubs zu einem vollen Erfolg, auch dank der Unterstützung von arvato Financial Solutions (www.arvato-infoscore.de) und der ABIT GmbH (www.abit.de).

Ausgezeichnete Location in der NRW-Landeshauptstadt

Stararchitekt Daniel Libeskind entwarf den ersten Bauabschnitt des Kö-Bogens, in dem heute auch das Modekaufhaus Breuninger residiert: Auf insgesamt fünf Etagen, mehr als 15.000 Quadratmetern Verkaufsfläche und über 1.000 internationalen Modelabels. Das organische Architektur-Ensemble im Herzen Düsseldorfs wurde unter anderem in Cannes als bestes Stadterneuerungsprojekt mit dem 2014 MIPIM Award ausgezeichnet. Und hier in der ersten Etage befindet sich das gastronomische Highlight des Department Stores: die ‚Sansibar by Breuninger‘, das deutschlandweit einzige Restaurant der Kultmarke außerhalb von Sylt! Die Sansibar war dann auch Startpunkt einer hochinteressanten Privatführung durch das Haus, kurzweilig moderiert und angefüttert mit spannenden Fakten aus der Fashion- und Lifestyle-Welt von den beiden Breuninger-Geschäftsführern Andreas Rebbelmund und Benjamin Fuest. Im Anschluss an die Führung blieb bei kulinarischen Häppchen und Getränken nach Wahl noch genügend Zeit für das geschätzte CeeClub-Networking.

Zum Jubiläum wieder in Frankfurt

Passend zum Zweijährigen kehrt der Collections Business Club zurück an seine Wiege nach Frankfurt. Am 8. Januar 2015 heißt es dann in der Kameha Suite (www.kamehasuite.de) zwischen den höchsten Dächern Deutschlands: Train your Brain! Dr. Friedhelm Erkens, ehemaliger Mannschaftsarzt des FC Schalke 04 und Keynote-Speaker, wird in seinem Impulsvortrag ein paar Tipps verraten, wie man seine grauen Zellen auf Trab bringt. Das Ergebnis wird gleich im Anschluss in einer der allseits beliebten Club-Activities ‚überprüft‘.

CeeClubber, die sich das nicht merken können, sollten sich einfach sofort hier anmelden: www.collections-business-club.de/events

Tickets für Nicht-Mitglieder gibt es unter: www.collections-busi­ness-club.de/club-shop/

Über den Collections Business Club:

Credit, Collections and Customer Care become connected

Schätzen Sie Networking in ungezwungener Atmosphäre und außergewöhnliche Events mit echtem Spaßfaktor? Wenn Sie dazu noch Unternehmer, Führungs- oder Fachkraft aus dem Forderungsmanagement, der Finanzbranche oder dem Custo­mer Care/Customer Service sind, dann ist der Collections Business Club genau die richtige Ad­resse für Sie. Denn der CeeClub ist die Online- und Offline-Community der genannten Branchen entlang der Kundenprozesskette. Hier treffen sich die Club-Mitglieder zum branchenübergreifenden Networ­king. Vernetzen Sie sich, tau­schen Sie Ideen aus, und nehmen Sie wichtige Impulse für ihr tägliches Business mit. Dabei kommt die Wissensvermittlung nicht zu kurz: Bei interessanten Impuls­vorträgen zu aktuellen Themen und munteren Diskussionsrunden profitieren Sie vom Know-how der Branchen für die Branchen. Mit dem CeeClub halten Sie Ihr Wis­sen jederzeit up to date. Es wird also Zeit, Mitglied im Collections Business Club e.V. zu werden!

Der Club im Web:

www.ceeclub.de

www.xing.com/net/ceeclub

www.facebook.com/CeeClub

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (1)

    Der Artikel stammt zwar aus dem Jahre 2014, jedoch möchte ich dennoch die Gelegenheit nutzen und ein Kommentar über diese Thematik zu geben. Ich bin per Zufall auf diesen Artikel gestoßen und muss sagen, dass die im Artikel angesprochenen Thematik heutzutage immer noch Relevanz hat!

    Und das in nahezu jeder Lebenslage. "Klamotten machen Leute!" Wir identifizieren uns über unsere Klamotten und drücken in gewisser Weise ein Stück unserer Persönlichkeit wieder. Daher werden meiner Meinung nach gutsortierte und mit der Zeit gehende Shops immer sehr erfolgreich sein. Auch ich persönlich gehe gerne "shoppen" und probiere mich neu aus. Die Anzahl an Trends hat in meiner Auffassung sehr stark an Quantität und Diversität zugenommen. Trends kommen und gehen schnell... und gewisse Modetempi kommen wieder.
    Beispielsweise war letztes Jahr die Schlaghose wieder in den Verkaufsregalen zu finden. Ich fand sie damals schon nicht "hübsch", aber das tut jetzt nicht zur Sache...
    Die Mode und die dazugehörigen Läden bilden für mich ein sehr spannendes Thema! Neben dem klassischen Weg in den Laden hat sich das Online-Shopping in den letzten Jahren zu einem Standard etabliert. Ich höre oft von jungen Menschen, die es bevorzugen online einzukaufen. Gemäß dem Motto: "Wenn es nicht passt, schicke ich es zurück!" So auch mein Sohn, der nächsten Monat heiraten möchte. Und sich diese <a href="https://www.henkterhorst.de/hochzeit/hochzeitszubehor/hochzeitskrawatten.html">Hochzeitskrawatte</a> online bestellt. Die Zeiten ändern sich...

    Es ist einfach nur sehr spannend zu sehen, wie sich Dinge entwickeln. Aber ich muss auch zugestehen, dass Onlineshoppen sehr bequem ist und viel Spaß macht!

    In diesem Sinne: viele Grüße und frohes Shoppen!

    - Markus Richard P. - 11.10.2016 17:10 CEST

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.