Skip to main content

COVID-19: Zurich setzt auf working@home

News   •   Mär 17, 2020 16:09 CET

Die Zurich Gruppe Deutschland schickt alle Mitarbeitenden ins Home Office.

Infektionsgefahr senken, Verbreitung von COVID-19 verlangsamen

Köln, 17. März 2020 Die Zurich Gruppe Deutschland hat ihre Mitarbeitenden gebeten, ab sofort bis zunächst einschließlich 17. April 2020 von zuhause zu arbeiten. Die Entscheidung für working@home gilt grundsätzlich für alle rund 4.500 Mitarbeitenden in Deutschland. Dort wo das Arbeiten zuhause technisch nicht möglich oder nicht vertretbar ist, werden alternative Lösungen angeboten. Hintergrund für diesen Schritt ist die voranschreitende Ausbreitung des Corona Virus COVID-19.

„Unser Ziel und unsere Verpflichtung ist es, die Geschwindigkeit der Verbreitung des Corona-Virus so gut es geht abzubremsen. Dies tun wir, indem wir soziale Kontakte und damit Ansteckungsrisiken weitgehend vermeiden“, so Uwe Schöpe, Personalvorstand der Zurich Gruppe Deutschland. „Wir alle sehen uns mit einer Situation konfrontiert, die völlig neu für jeden von uns ist und konsequentes Handeln erfordert. Keiner kann in dieser Zeit sagen: Das geht mich nichts an.“

Durch die Entscheidung für working@home ist es möglich, die Zahl der sozialen Kontakte und damit die Infektionsgefahr während der Arbeitszeit auf ein Minimum zu reduzieren. „Natürlich sind wir uns im Klaren, dass das Arbeiten von zuhause in der aktuellen Ausnahmesituation für unsere Mitarbeitenden nicht immer so reibungslos laufen wird, wie wir und unsere Kunden es gewohnt sind. Niemand sollte sich jedoch deswegen sorgen. Wir werden uns weiterhin voll darauf konzentrieren, dass das Business weiterläuft und der Service für unsere Kunden gesichert ist“, so Schöpe.

Für Kunden ist Zurich weiterhin telefonisch unter 0221-7715-0 oder per E-Mail unter service@zurich.de erreichbar. Schadenfälle können unter 0221-7715-7780 gemeldet werden. Weitere Kontaktinformationen unter: www.zurich.de.

Auch für die Kunden von DA Direkt sind wir unverändert telefonisch unter 069 7115 8672 oder per E-Mail unter infoservice@da-direkt.de erreichbar. Schadenfälle können unter 0221 7715 7766 gemeldet werden. Weitere Kontaktinformationen unter: www.da-direkt.de.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument