Skip to main content

Fachtagung "Demenz und Autofahren"

Veranstaltung

05
JUL
Anthroposophisches Zentrum Kassel, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel
  -

Mit fortschreitender Demenz geht die Fähigkeit, ein Auto sicher zu fahren, verloren. Ab wann dies der Fall ist, ist allerdings immer wieder – besonders bei Demenz in der frühen Phase – strittig. Außerdem ist die Einsichtsfähigkeit der erkrankten Personen in die Notwendigkeit, auf das Autofahren zu verzichten, nicht immer gegeben. Dies stellt Angehörige vor schwierige Situationen. Auch Ärzte sind oftmals unsicher, wie sie mit dem Thema umgehen sollen. Deshalb hat die Deutsche Alzheimer Gesellschaft mit ihrer Forschungsförderung 2014 ein Projekt der Universität Düsseldorf gefördert, in dem expertenbasiert, eine Handreichung für Ärzte erarbeitet wurde.

In der Veranstaltung soll die Problematik des Autofahrens bei Demenz, Lösungsmöglichkeiten für Angehörige sowie Handlungsweisen für Beratende und Ärzte vorgestellt werden. Wir möchten mit der Veranstaltung den Austausch darüber anregen und mit Ihnen nächste Schritte diskutieren.

Eingeladen sind Beraterinnen und Berater, Ärztinnen und Ärzte, Alzheimer-Gesellschaften, Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sowie alle Interessierten.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.