Skip to main content

Gewinner des Schülerpilot-Stipendiums steht fest – 1.200 Euro für ein Musik-Blog-Projekt in Kanada

Pressemitteilung   •   Aug 06, 2015 12:22 CEST


Der Gewinner des Schülerpilot-Stipendiums in Höhe von 1.200 Euro steht fest. Das Schülersti-pendium von schülerpilot.de und der auf Studienfinanzierung spezialisierten Deutschen Bildung möchte das Potenzial und die Kreativität von Schülern fördern. Schüler ab 14 Jahren konnten eine ausgefallene Online-Bewerbung einreichen und begründen, warum sie das Geld erhalten sollen und wofür sie es verwenden möchten. Der Abiturient Maxi Mayr (18) konnte schließlich den Wettbewerb um die kreativste, schönste, sinnvollste Idee mit den meisten Stimmen für sich entscheiden.

Frankfurt am Main, 6. August 2015. 180 Bewerber gab es insgesamt, fünf von ihnen haben es ins Finale geschafft und ihre Projekte vorgestellt, für die sie die Fördersumme von 1.200 Euro verwenden würden. Auf der Webseite von Schülerpilot konnten die Besucher ihre Stimme abgeben, so dass die Community darüber entschied, welche Idee am Ende gewinnen sollte. Die fünf Finalisten präsentierten sehr unterschiedliche Vorhaben:

Die 18-jährige Malina Höfflin (fünfter Platz) wandert mit einer Freundin zwei Monate lang durch Nordschweden, Sponsoren werden für jeden gelaufenen Kilometer einen selbst gewählten Betrag spenden und die komplette Summe kommt der Flüchtlingshilfe ihre Heimatortes zu Gute. Den vierten Platz belegt Konstantin Müller (17), der einen Fantasy-Roman geschrieben hat und ihn professionell lektorieren lassen und mit einer eigenen Webseite der Öffentlichkeit vorstellen möchte.

Friederike Uebel (18, dritter Platz) macht nach dem Abitur eine Weltreise und in diesem Kontext siedelt sie auch ihr Fotoprojekt „Menschen des 21. Jahrhunderts“ an, das sie zusammen mit ihrem Blog mit Hilfe der Fördersumme vorantreiben wollte. Auf Platz zwei hat es die 15-jährige Jaqueline Karwath geschafft, die ein Auslandsjahr in Amerika machen möchte, um den „High School Spirit“ und die amerikanische Kultur und Sprache kennenzulernen.

Der glückliche Gewinner heißt Maxi Mayr und startet in Kürze ein Musik-Blog-Projekt in Kanada. Dort möchte er möglichst viele Menschen treffen und Eindrücke sammeln, die er wöchentlich zu Liedern und Musikvideos verarbeitet und diese am „Maxi Mayr Monday“ präsentiert. Der 18-Jährige macht seit seiner Kindheit Musik und hat an diversen Wettbewerben teilgenommen.

Das Schülerpilot-Stipendium hatte eine große Reichweite und konnte 180 freigeschaltete Bewerbungen zählen, 38.300 Stimmen in der ersten Runde und 120.700 Webseiten-Besucher innerhalb von zwei Monaten. Die Deutsche Bildung trat gemeinsam mit Eurocentres als Förderer des Schülerpilot-Stipendiums auf.

Als Social Business unterstützt die Deutsche Bildung mit ihrer Studienförderung angehende Akademiker seit dem Jahr 2007. Das Unternehmen verknüpft eine flexible Studienfinanzierung mit einem Förderprogramm für fachübergreifende und berufsrelevante Qualifikationen. Angesprochen sind Studenten sämtlicher Fachrichtungen, die ihr Studium an staatlich anerkannten Hochschulen im In- oder Ausland absolvieren. Absolventen zahlen einen vereinbarten Anteil ihres Einkommens an den nachhaltigen Studienfonds zurück, an dem sich Investoren im Sinne zukünftiger Generationen beteiligen.

www.deutsche-bildung.de 

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar