Skip to main content

Musik verbindet und stärkt Persönlichkeiten: dm ist Partner des „Zukunftslabor“ der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen

Pressemitteilung   •   Okt 02, 2019 00:29 CEST

von links: Albert Schmitt, Managing Director, Kammerphilharmonie Bremen; Christoph Werner, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung; Dr. Claudia Bogedan, Senatorin der Hansestadt Bremen; Hans-Martin Utz, Schulleiter GS Bremen-Ost; Foto: © Caspar Sessle

Mit dm-drogerie markt hat das Projekt „Zukunftslabor“ der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen einen neuen Partner an seiner Seite. Das Drogerieunternehmen unterstützt das Projekt, das Jugendliche und die Mitglieder des Orchesters zusammenbringt, um mit Musik das individuelle Potenzial der jungen Menschen weiterzuentwickeln. „Kulturelle und musische Bildung ist bei uns zum Beispiel mit Workshops bereits in der Ausbildung integriert. Wir haben durchweg die Erfahrung gemacht, dass junge Menschen sich dadurch positiv in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln. Mit dem Projekt ‚Zukunftslabor’ können wir künftig gemeinsam Jugendlichen die Chance bieten, ihr Potenzial zu entdecken, Verantwortung zu übernehmen, Dinge anzupacken und sie für eine lebenswerte und demokratiefähige Gesellschaft zu stärken“, erläutert Christoph Werner, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung, das Engagement.

Mit der Entscheidung, das Probendomizil in der Gesamtschule Bremen-Ost aufzubauen, legte die Kammerphilharmonie Bremen 2007 den Grundstein für eine einzigartige Zusammenarbeit. Seitdem entwickelt das „Zukunftslabor“ zahlreiche Programme der kulturellen Bildung, wie beispielsweise die „Stadtteiloper“, „Melodie des Lebens“, „Club 443 Hz“. Im Schulalltag übernehmen Musiker Patenschaften für Klassen und besuchen diese, um von ihrem Leben im Orchester zu erzählen und sich mit den Schülern auszutauschen. Umgekehrt bekommen Klassen regelmäßig die Gelegenheit, die Arbeit der Kammerphilharmonie hautnah zu erleben. „Der Austausch zwischen Orchester und Schule entspringt dem gegenseitigen Interesse, der Neugier auf die jeweils andere Lebenswelt und der Freude an Begegnungen auf Augenhöhe. Dies schafft Vertrauen und die Beständigkeit des Angebotes bietet den Schülern eine Verlässlichkeit, die ihr soziales Umfeld ihnen häufig nicht bieten kann. Der geteilte Alltag und die gegenseitigen Besuche bilden somit eine wichtige Grundlage für die gemeinsame Arbeit an großen Bühnenvorhaben“, erklärt Albert Schmitt, der Geschäftsführer der Kammerphilharmonie, das Projekt.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, bekannt für ihren spektakulären Beethoven-Zyklus, füllt regelmäßig weltweit die renommiertesten Konzertsäle und ist eines der international führenden Orchester. Die Stadtteil-Oper ist ein Projekt aus dem Zukunftslabor, eine Initiative der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Für ihre innovative und engagierte Kultur- und Musikvermittlungsarbeit wurde das Orchester bereits zahlreich national ausgezeichnet. 2009 erklärte der Kulturstaatsminister das „Zukunftslabor“ der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zum bundesweiten Modellprojekt im Bereich Kulturelle Bildung. Inzwischen gibt es nicht nur in Potsdam, Frankfurt/M., Heidelberg und Freiburg, sondern auch in Tunis ein Zukunftslabor.

Über dm-drogerie markt

Sich in der Gesellschaft einzubringen und diese positiv mitzugestalten, gehört zum Selbstverständnis von dm-drogerie markt. Für sein nachhaltiges Engagement erhielt das Unternehmen bereits den Deutschen Nachhaltigkeitspreis und den Deutschen Kulturförderpreis. 2006 entstand bei dm-drogerie markt die Idee, eine Initiative zu entwickeln, die Kinder spielerisch an Musik heranführt und sie dafür begeistert: ZukunftsMusiker. Bis 2008 führte die Initiative Kinder an Instrumente heran und stattete Schulklassen mit Instrumenten aus. Bei Schnupperkursen oder im Rahmen von Instrumentenbauworkshops sammelten mehr als 30.000 Kinder Erfahrungen mit Musikinstrumenten. Seit 2009 stärkt dm mit "Singende Kindergärten", dem kostenfreien Weiterbildungsprojekt für Erzieherinnen und Erzieher, bei Verantwortlichen und Kindern den Mut zur eigenen Stimme. Mehr als 3.000 Kindergärten und 6.000 Erzieher haben bereits an "Singende Kindergärten" teilgenommen. Einen Einblick in die vielfältigen Nachhaltigkeitsaktivitäten in den unterschiedlichen Bereichen erhalten Sie auf dm.de/engagement sowie in der Publikation "Jeder Einzelne zählt. Nachhaltigkeit bei dm": dm.de/nachhaltigkeit-bei-dm.