Skip to main content

CSYS Task Light: Jake Dyson revolutioniert die LED-Technologie durch ein effizientes Kühlungssystem

Pressemitteilung   •  Okt 04, 2016 15:51 CEST

Jake Dysons Arbeitsplatzleuchte CSYS setzt einen neuen Standard für LED-Lampen: Die Heat-Pipe-Technologie schützt die empfindlichen Bauteile vor Wärme und sorgt dadurch für eine Lebensdauer von 144.000 Stunden[1] – bei gleichbleibender Energieeffizienz und ohne Qualitätseinbußen.

LEDs sind sehr energieeffizient: Ein Großteil der aufgewendeten Energie, bei guten Modellen etwa 95 Prozent, wird genutzt, um Licht zu erzeugen. Aber auch LED-Lampen produzieren Wärme, die auf Dauer den Halbleiter-Chip und die Phosphor-Beschichtung der Linse beschädigt. Die Folge: Lebensdauer und Wirkungsgrad der Lampe sowie ihre Lichtqualität nehmen ab.

Mit seinem neuentwickelten Kühlsystem löst Jake Dyson das Problem herkömmlicher LED-Lampen: Die eingebaute Heat-Pipe Technologie ist ein Kreislaufsystem innerhalb eines vakuumversiegelten Kupferrohrs, das die Wärme effizient von den sensiblen Bauteilen abführt: Ein Tropfen Wasser, der sich im kalten Zustand direkt über dem Chip befindet, nimmt die Wärmeenergie auf und verdampft – weil innerhalb des Kupferrohrs ein Vakuum herrscht, liegt der Siedepunkt des Wassers bei etwa 45 Grad Celsius. Durch Druckunterschiede wird der Dampf zum kühlen Ende des Kupferrohrs geleitet und kondensiert dort wieder. Die restliche Wärme wird dabei über das Aluminiumgehäuse der Lampe an die Umgebungsluft abgegeben. Der Wassertropfen fließt anschließend über ein Kapilarsystem wieder in Richtung der LEDs zurück. Der Kreislauf beginnt von neuem.

Durch die Heat Pipe Technologie leuchtet CSYS mit gleichbleibender Energieeffizienz, verlängerter Lebensdauer und gleichbleibender Lichtqualität für bis zu 144.000 Stunden – genau dorthin wo das Licht gebraucht wird. Denn mittels einer langlebigen Präzisionsmechanik ohne Federn und Scharniere kann sie präzise entlang der drei Achsen ausgerichtet werden. Der Bewegungsspielraum des Produkts ist auch sein Namensgeber: Coordinate SYStem.

Die CSYS Serie umfasst zwei freistehende Modelle, die Standleuchte Floor und die Arbeitsplatzleuchte Desk sowie das Modell Clamp, das mittels einer Schraubzwinge direkt am (Schreib-)Tisch angebracht wird.

Verwendete Technologien:

Heat-Pipe-Technologie Ein Kreislaufsystem innerhalb eines vakuumversiegelten Kupferrohrs führt die Wärme effizient ab. Resultat: Eine längere Lebenszeit, gleichbleibende Energieeffizienz und keine Qualitätseinbußen.

3 Axis Glide Bewegungsmechanik Durch eine langlebige Präzisionsmechanik ohne Federn und Scharniere kann CSYS präzise entlang der drei Achsen ausgerichtet werden und leuchtet genau dorthin, wo das Licht gebraucht wird.

PräzisionsdimmungCSYS verfügt über einen stufenlos regulierbaren Touch-Dimmer, über den die Helligkeit individuell angepasst werden kann. Dank Memory-Funktion merkt sich CSYS die zuletzt vorgenommene Einstellung beim nächsten Einschalten.

Leistungsstarke LEDs mit BlendschutzAcht LEDs erzeugen 648 Lux warmweißes Licht. Zum Blendschutz ist jede LED mit einem konischen Reflektorgehäuse ausgestattet.

Designer und Unternehmer Jake Dyson

Jake Dyson, Sohn von Unternehmensgründer James,hat Produktdesign an der Londoner Kunst- und Designhochschule Central Saint Martins College of Art and Design studiert. 2004 richtete er sich eine kleine Werkstatt mit Fräse und Drehbank im Südwesten Londons ein und entwickelte sein erstes kommerzielles Produkt: die Motorlight-Wandleuchte. Besonders früh hat ihn die Verbesserung und Weiterentwicklung der LED-Technologie gereizt: ein Bereich, der für ihn und sein Team mittlerweile einen Schwerpunkt bildet. Heute ist er für Forschung und Entwicklung bei Dyson zuständig und zugleich Vorstandsmitglied. Jake Dyson ist der älteste Sohn von James Dyson, 2015 hat er sich dem Unternehmen seines Vaters angeschlossen.

Jake Dyson Light gehört als eigenständige Kategorie seit 2015 zu Dyson. Wie das britische Technologieunternehmen hat auch Jake Dyson Light es sich zum Ziel gesetzt, mithilfe innovativer Technologien und Produkte neue Lösungen zu entwickeln. Bei Jake Dyson Light finden alle Prozesse inhouse statt: von Forschung und Entwicklung über Prüfung und Fertigung bis hin zu Marketing und Vertrieb.

Farbvarianten:CSYS ist in den Farben schwarz, schwarz/silber und weiß/silber erhältlich.

UVP: Floor 799 Euro; Desk und Clamp 549 Euro.

[1] *Prognostizierte Lebensdauer, basierend auf IES TM-21-11 LM70.

Als Technologie- und Erfinderunternehmen hat es sich Dyson zur Aufgabe gemacht, Produkte des täglichen Lebens durch neue Ideen zu verbessern. Mit diesem Anspruch revolutionierte Unternehmensgründer James Dyson die seit 1901 praktisch unveränderte Staubsaugertechnologie: Nur ein Dyson Staubsauger verfügt aufgrund der pantentierten Zyklonentechnologie über eine konstant hohe Saugkraft.

Seitdem steht der Name Dyson für neuartige Entwicklungen und gehört laut einer Studie der Beratungsgesellschaft Landor zu den fünf agilsten Marken der Welt. Dank seiner beutellosen Bodenstaubsauger, kabellosen Geräte und dem Saugroboter ist Dyson in Deutschland inzwischen zum Marktführer im Bereich der Bodenpflege avanciert. Dyson Airblade Händetrockner trocknen hygienisch und ohne Einsatz von Hitze doppelt so schnell wie herkömmliche Modelle. Basierend auf der Dyson Air Multiplier Technologie erzeugen die Dyson Geräte zur Verbesserung des Raumklimas einen gleichmäßigen Luftstrom ohne Rotorflügel. Inzwischen gehören die Dyson Cool Ventilatoren, der Dyson Hot+Cool Heizlüfter, der hygienische Dyson Luftbefeuchter sowie die Luftreiniger Dyson Pure Cool Link und Dyson Pure Hot+Cool Link mit integrierter App-Steuerung zum Portfolio. Mit dem Eintritt Jake Dysons, Sohn des Gründers, in die Unternehmensführung wurden nun auch LED-Leuchten in die Produktfamilie aufgenommen ebenso wie der neu vorgestellte Dyson Supersonic Haartrockner.

Heute beschäftigt das Unternehmen mit Sitz im britischen Malmesbury weltweit über 6.000 Mitarbeiter, davon mehr als 2.000 Ingenieure und Techniker. Dyson hält aktuell etwa 3.000 Patente für über 500 Erfindungen und vertreibt seine Innovationen in rund 75 Ländern. Über ein Drittel des Gewinns wird in Forschung und Entwicklung investiert. Damit Dinge auch in Zukunft besser funktionieren.

You haven't completed the steps for your Hosted Newsroom

You haven't entered a correct link to your helper.html file for your Hosted Newsroom. Go to Publish and complete the steps.