Skip to main content

Mit „RouteComfort“ entspannt ans Ziel, Goldschmitt-Federbeine bringen dem Ducato Manieren bei

Pressemitteilung   •   Feb 25, 2016 11:21 CET

Höpfingen. Für viele Wohnmobilisten ist der Weg das erste Ziel der Reise: Pausen, wenn einem danach ist, Abstecher ins Grüne, wann immer man möchte. Mitunter jedoch verlangt es den Menschen hinterm Volant öfter als nötig nach einem Stopp – weil das Fahrwerk des treuen Fiat Ducato stets Neuigkeiten von der Straße zu vermelden hat. „Juhu! Ein Kanaldeckel“, „Hubba! Bodenwellen!“ In solchen Momenten macht sich die bodenständige Herkunft des soliden Nutzfahrzeugs bemerkbar. Es geht aber auch anders ...

Natürlich schätzen Aufbauhersteller den Ducato nicht ohne Grund als Basis. Immerhin sind die Qualitäten des Klassikers, der auch gerne ambitioniert bewegt werden kann, unbestritten – dies kann jeder Paketdienst bestätigen. Wird aus dem Kastenwagen jedoch ein Camper, spielt auch der Komfort eine Rolle. Und in genau diesem Punkt scheint das originale Fahrwerk nicht der Weisheit letzter Schluss zu sein.

Eigens für den Fiat Ducato wurde deshalb im Hause Goldschmitt das Vorderachs-System „RouteComfort“ entwickelt, das speziell für leichtere Fahrzeuge wie eben Kastenwagen ausgelegt ist. Bislang bot Goldschmitt Fahrwerksoptimierungen in erster Linie für Fahrzeuge an, die sich im Bereich maximaler Achslasten oder auch darüber befanden. Beim System „RouteComfort“ stehen nun jene Modelle im Fokus, die die maximalen Achslasten mit ihren Auf- oder Ausbauten nicht ausreizen.

Die Vorderachsoptimierung „RouteComfort“ besteht aus einer optimierten Feder-Dämpfer-Einheit und ist in zwei Varianten erhältlich, die beide sowohl für das Light- als auch für das Maxi- bzw. Heavy-Chassis des Fiat Ducato ab Modelljahr 2006 verfügbar sind. Die Federbein-Varianten – welche sich durch unterschiedliche Stoßdämpfer-Settingsunterscheiden – werden individuell, je nach tatsächlicher Vorderachslast des jeweiligen Fahrzeugs eingesetzt. Die Verbesserung des Fahrkomforts ist deutlich spürbar, wurde „RouteComfort“ doch speziell auf die Anforderungen leichter Fahrzeuge mit eher großen Zuladungsreserven ausgelegt. Wo das eher „unnachgiebige“ Originalfederbein gerne mal mit Vibrieren, Stuckern oder gar Bocken nervt, verwöhnt das optimierte Federbein mit seiner deutlich weicheren Federrate. Derbe Stöße werden sanft ausgeglichen, wobei die eher weich gewählte Druckstufenabstimmung für ein angenehmes Einfedern sorgt. Resultat ist ein ruhiges, komfortables Fahrerlebnis – auch auf unebenen oder geflickten Straßen. Bei Fahrzeugen, die sich nahe der maximalen Vorderachslast bewegen, erreicht man eine Verbesserung des Fahrkomforts durch den Einsatz verstärkter Vorderachsschraubenfedern von Goldschmitt.

Grundsätzlich empfehlen die Odenwälder Fahrwerksspezialisten von Goldschmitt jedoch, im Falle eines Umbaus auch die Hinterachse zu optimieren: Hier können Zusatzschrauben- oder Zusatzluftfedern zum Einsatz kommen. Übrigens kann man den Ducato mit einer Zusatzschrauben-oder Zusatzluftfeder auch auflasten. Das nur am Rande.

Der Umbau auf das Goldschmitt-System lohnt sich immer – ganz besonders jedoch, wenn die originalen Fahrwerkskomponenten ohnedies ihre Verschleißgrenze erreicht haben. Für die Optimierung der Vorderachsemüssen im Goldschmitt Technik-Center in Walldürn, Polch sowie Leutkirch oder in einer autorisierten Fachwerkstatt ca. vier Stunden einkalkuliert werden. Zudem muss die Fahrwerksänderung abgenommen und eingetragen werden.

Preise:RouteComfort (VA)
Material: 799,00 €Montage: 360,00 €

Zusatzschraubenfeder (HA)
Material: 299,00 €Montage: 180,00 €

Zusatzluftfeder, 8 Zoll, 2-Kreis-System (HA)
Material: 899,00 €Montage: 360,00 €

Pressekontakt:Christoph Müller, Marketing
Telefon: +49 (0) 62 83 / 22 29-123
Fax: +49 (0) 62 83 / 22 29-135
E-Mail: presse@goldschmitt.de

Die ERWIN HYMER GROUP ist Europas größter Hersteller von Reisemobilen und Caravans mit einem Umsatz von über 1,4 Mrd. Euro. Jährlich verkauft die Gruppe mehr als 35.000 Freizeitfahrzeuge und beschäftigt rund 4.400 Mitarbeiter in den angeschlossenen Unternehmen.
Zur ERWIN HYMER GROUP gehören die Reisemobil- und Caravanmarken Bürstner, Carado, Dethleffs, HYMER, Niesmann+Bischoff, Laika, LMC und Sunlight, Europas größte Reisemobilvermietung McRent, der Fahrwerksspezialist Goldschmitt, der Zubehörspezialist Movera sowie der Zeltcaravan-Hersteller 3DOG camping.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar