Skip to main content

EuroLam liefert Funktion und Design für "Diamanten" - Lamellenfenster für den Neubau der University of Sheffield

Pressemitteilung   •   Aug 31, 2015 15:38 CEST

Wiegendorf (Weimarer Land), 31. August 2015 – Am Neubau der renommierten Universität im britischen Sheffield wurde die Fassade mit innovativen Lamellenfenstern des Thüringer Unternehmens EuroLam ausgestattet. Insgesamt 131 Fenster dieser Art wurden in "The Diamond", wie das Gebäude charakterisierend benannt wurde, eingebaut. Diese übernehmen nicht nur zahlreiche vorteilhafte Funktionen, sondern tragen auch dazu bei, aus dem modernen Universitätsgebäude einen – nach eigenen Angaben – "fantastischen Ort für modernes, interdisziplinäres Lehren und Lernen" zu gestalten.

Die Eliteuniversität im englischen Sheffield, an der knapp 25.000 junge Leute studieren, zählt zu den 20 TOP-Einrichtungen Europas. Dass die traditionsbewusste Universitäten zukunftsorientiert denkt, zeigt sie mit ihrem 110 Mio. Euro Neubau "The Diamond" auch nach außen. Im Gegensatz zur sonst überwiegend viktorianischen Architektur ist das neue Gebäude geprägt von einer futuristischen Optik mit geometrischen Formen und modernen Elementen. Diesen Eindruck unterstützen auch die 131 Fenster aus dem Weimarer Land. 49 Lamellenfenster vom Typ STG (Structural Glazing) sorgen für Frischluft im Atrium. Zudem wurden 82 Lamellenfenster vom Typ TGL (Thermisch Getrennte Lamellenfenster) als natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte (NRWG) im Dachgeschoss (Clerestorey) eingebaut und komplettieren das imposante Design des "Diamanten" um praktische Funktonalitäten.

Über den Standard hinaus: Ideen gemeinsam entwickeln und realisieren

Das EuroLam-Produktportfolio umfasst nicht nur die standardmäßige Herstellung von Lamellenfenstern, sondern beinhaltet darüber hinaus eine enge Zusammenarbeit mit Architekten und Bauherren. Durch die genaue Abstimmung beider Seiten können spezifische Lösungen für individuelle Ideen gefunden und realisiert werden.

So auch im Fall der Universität von Sheffield, das als Sonderprojekt bereits 2011 mit den ersten Vorstellungen des zuständigen Architekten begann und im Sommer 2015 fertig gestellt wurde. Gemeinsam wurde an einer Lösung gearbeitet, die den Ansprüchen des Designers entsprach und hinsichtlich technischer Gegebenheiten realisierbar war – von der ersten Entwurfsskizze, über technische Zeichnungen bis hin zur Sonderproduktion der Lamellenfenster in individueller Größe und Form. Aufgrund der Inhouse-Produktion kann EuroLam die Fenster in unterschiedlichen Größen herstellen und daher auf spezielle Kundenwünsche eingehen.

Lamellenfenster: Allrounder in Effizienz und Design

EuroLam-Lamellenfenster überzeugen nicht nur als charakteristisches Element bei der Fassadengestaltung, sondern auch mit praktischen Eigenschaften. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kippfenstern weisen Lamellenfenster deutlich bessere Lüftungs- und Entrauchungseigenschaften auf, da sie wegen der kontrollierten Regulierung Zu- und Abluft gleichermaßen ermöglichen; mit Hilfe elektrischer und pneumatischer Antriebe sogar vollkommen automatisch. Diese Eigenschaft ist unter anderem aus Brandschutzsicht ein herausragender Vorteil, denn so ist eine schnelle und lebensrettende Entrauchung im Notfall möglich.

Nützlich auch für Vergessliche und ein zusätzlicher Sicherheitsaspekt: Bleiben die Fenster abends des Öfteren unbeabsichtigt geöffnet, so erschweren sie aufgrund ihrer Beschaffenheit und Anordnung Eingriffe oder Einstiegsmöglichkeiten erheblich. Um jedoch über Nacht geöffnete Fenster komplett zu vermeiden, kann eine automatische, zeitgesteuerte Schließung eingestellt werden. Das funktioniert auch umgekehrt in den Morgenstunden, sodass das Gebäude zum Tagesbeginn frisch gelüftet einen ebensolchen Start in den (Arbeits-)Tag ermöglicht.

Weiterführende Informationen zur Funktionsweise der EuroLam-Lamellenfenster sowie honorarfreies Fotomaterial zum Unternehmen und zu dieser Pressemitteilung finden Sie hier: http://www.mynewsdesk.com/de/eurolam. Weitere Informationen zum "The Diamond" der Sheffield University finden Sie hier: http://www.sheffield.ac.uk/library/libsites/diamond

Die EuroLam GmbH mit Sitz im Thüringischen Wiegendorf (Weimarer Land) zählt zu einem der führenden Anbieter für Lamellenfenster, natürliche Be- und Entlüftung, Klimakontrolle, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Gegründet wurde das Unternehmen 1997 vom Geschäftsführer Ernst Hommer und liefert aktuell unter der gemeinsamen Führung mit Co-Geschäftsführerin Heidrun Hommer Lamellenfenster in die ganze Welt – von Amerika über Europa, Afrika und Australien bis nach Island, Japan und Neuseeland wurden Gebäude mit Lamellenfenster des Thüringischen Unternehmens gebaut. Mit der großen Produktpalette von natürlichen Rauch-Wärme Abzugsgerätem, Lamellenfenstern, Wetter- und Schallschutzlamellen sowie verschiedenem Zubehör und BLL- Systembegrünung trägt EuroLam zur sozialen und ökologischen Verantwortung bei. EuroLam beschäftigt derzeit ca. 50 Mitarbeiter und legt großen Wert auf fachspezifische und umfangreiche Ausbildung junger Fachkräfte sowie auf unternehmerisch denkende und handelnde Mitarbeiter.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy