Skip to main content

Was ist eigentlich Farnesol?

Pressemitteilung   •   Jul 27, 2013 11:47 CEST

Farnesol wird u.a. aus Lindenblüten gewonnen. Bild: emer I Fotolia

Auf Hummelweibchen wirkt Farnesol verführerisch, auf Erreger dagegen wachstumshemmend. Der Bestandteil verschiedener ätherischer Öle leistet in Fußpflegepräparaten beste Dienste gegen Pilze und Bakterien.

Sogenannte Botenstoffe (auch Pheromone; altgriechisch pherein: überbringen, übermitteln, erregen und hormon: bewegen) lösen beim Empfänger Reaktionen aus und bilden selbst bei einfachsten Lebewesen die Grundlage für den gegenseitigen Austausch. Ein solcher Botenstoff ist auch Farnesol, dessen Duft leicht an Maiglöckchen erinnert. Je nach Adressat wirkt das Pheromon auf Pilze, Bakterien, Tiere und Menschen aber völlig unterschiedlich. Mal dient es als Lockstoff im Prozess der Arterhaltung, mal zur Abschreckung von Feinden.

Stabile Hautflora

Bei den im Normalzustand eher harmlosen Hefepilzen hemmt es die Bildung von Pilzfäden, die Infektionen begünstigen. Auch die Wirkung gegenüber Bakterien ist positiv. Untersuchungen von Neurodermitis-Patienten¹ ergaben beispielsweise, dass Farnesol die Kolonisation der Haut mit Staphylokokken vermindert. Farnesol trägt also dazu bei, dass die menschliche Hautflora (Besiedelung der Haut mit Mikroorganismen, Bakterien und Viren) im natürlichen Gleichgewicht bleibt.

Von der Akazienart Acacia farnesiana stammt der Name. Farnesol kommt natürlich im Öl von Moschuskörnern oder Lindenblüten, in Anis, Jasmin und Rosen vor. Aufgrund der Eigenschaft, die Bakterienbildung zu minimieren, wird der Inhaltsstoff gerne in Deodorants, oder Waschemulsionen verwendet. In hochwertigen Fußpflegemitteln beugt es durch den antibakteriellen Effekt bei regelmäßiger Anwendung zudem Fußgeruch vor. Eine frische Parfümierung sorgt dann noch für angenehm riechende Füße.

1.700 Zeichen inkl. Leerzeichen

Abdruck honorarfrei | Beleg erbeten

Quelle:

  1. Katsuyama M et al.: A novel method to control the balance of skin microflora Part 2. A study to assess the effect of a cream containing farnesol and xylitol on atopic dry skin. J Dermatol Sci 38 3 (2005) 207-13

Die Eduard Gerlach GmbH ist mit ihren beiden Marken GEHWOL und GERLACH TECHNIK einer der beliebtesten Komplettanbieter für Fußpflege-Präparate und -Technik. Das Vollsortiment umfasst Präparate mit unterschiedlichen Darreichnungsformen, Galeniken und Wirkstoffformulierungen sowie für unterschiedliche Hauttypen und Hautprobleme. Die Präparate sind ausschließlich in Apotheken, Fußpflegepraxen und Kosmetikinstituten erhältlich.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument