Skip to main content

Goetheanum-Cafeteria neu gestaltet

Pressemitteilung   •   Jun 13, 2016 09:55 CEST

Goetheanum-Cafeteria am neuen Standort und mit erweitertem Angebot

Die Cafeteria im Goetheanum ist wieder offen – am anderen Standort mit grosszügiger präsentierten Angeboten. Damit ist nach Buchhandlung und Empfang der dritte Bereich im Westeingang neu gegriffen.

Mit dem Umbau des Westeingangs wurde auch das Buffet der Cafeteria neu gestaltet. Nötig geworden war der Umbau auch wegen der Abnutzung und neuer Hygienevorschriften. Der Umzug an den neuen Standort wurde für ein paar Änderungen im Konzept genutzt.

«Mehr Frische», bringt Thomas Didden, Verwaltungsrat der Vital Speisehaus AG, das Angebot der neuen Cafeteria auf den Punkt. Möglich wird dies, indem man sich neu die Salate selbst zusammenstellt und nach den gewählten Gefässgrössen bezahlt. Schon im Angebot sind frische Sandwiches; warme Mittagessen werden folgen. Diese werden wie die Pizzastücke weiterhin nicht in der Mikrowelle erwärmt, sondern in einem Steamer erhitzt. Angeboten werden neu Smoothies; aufgebrühter Tee aus der Goetheanum-Gärtnerei wird folgen (abgepackt erhältlich im Vitalladen). Neben dem Erwähnten gibt es weiterhin Suppen, Kuchen, Kleingebäck, Snacks, Birchermüsli, Früchte und jetzt im Sommer Eis sowie Brot aus der Speisehaus-Bäckerei – alles in Bio- oder Demeter-Qualität. Zur Verbesserung des Services gehört eine zweite Kasse bei grossem Andrang.

Insgesamt steht mehr Platz für die Präsentation zur Verfügung. Das neue Buffet wirkt grösser und luftiger, bei geschlossenen Jalousien – nötig, um die Kühle zu halten und vor Diebstahl zu schützen – auch präsenter als vorher. Martin Zweifel, Leiter der Bau-Administration, verweist darauf, dass sich die Proportionen nochmals ändern werden, wenn die Arbeiten am neuen Empfang beim alten Standort des Buffets abgeschlossen sind.

(1723 Zeichen/SJ)

Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.