Skip to main content

Stiftung Buchkunst prämiert ‹Ars Herbaria› aus dem Verlag am Goetheanum

Pressemitteilung   •   Okt 08, 2015 10:00 CEST

Von Stiftung Buchkunst 2015 prämierter Titel ‹Ars Herbaria› aus dem Verlag am Goetheanum

Goetheanum, Dornach, 8. Oktober 2015

Frankfurter Buchmesse: ‹Ars Herbaria› eines der ‹Schönsten deutschen Bücher›

Auf der Frankfurter Buchmesse werden die 25 von der Stiftung Buchkunst prämierten ‹Schönsten deutschen Bücher 2015› ausgestellt. Mit dabei: ‹Ars Herbaria› aus dem Natura-Verlag im Verlag am Goetheanum.

«Der Verlag am Goetheanum will nicht nur inhaltlich gehaltvolle, sondern auch ästhetisch ansprechende Bücher verlegen», so Anna S. Fischer vom Verlag am Goetheanum anlässlich der Herausgabe von ‹Ars Herbaria›. Ein halbes Jahr später gehört dieser Titel zu den 25 ‹Schönsten deutschen Büchern›, einer von fünf im Bereich ‹Ratgeber›. Für den Verlag ist es die zweite Prämierung in Folge, nachdem die Stiftung Buchkunst 2014 ‹Architektur und Umstülpung› von Paul Schatz kürte.

Für die Jury lässt die Aufmachung von ‹Ars Herbaria› zunächst «eine sachbuchgemäß systematische Darstellung des botanischen Gegenstandes» erwarten. Doch diese Erwartung werde «leicht irritiert», denn «die Entfaltung üppiger Textsorten […] ist man eher vom Magazindesign gewohnt». Das Bildkonzept ist darauf ausgerichtet, «sich nicht als ein Gegenüber der Natur, sondern vor allem als Teil des Geheimnisses des Lebens zu begreifen»: «Die doppelseitigen Fotos […] zeigen uns, dass wir es nicht bloß mit Heilmitteln zu haben, sondern mit Lebewesen, die auch ihre eigenen Zwecke haben.»

Die Diplom-Herboristin Karin Mecozzi lädt in ‹Ars Herbaria› dazu ein, der Natur als vitalem Lebensbereich zu begegnen. So lassen sich beispielsweise in der gemäßigten Klimazone die Jahreszeiten als ein Ein- und Ausatmungsprozess verstehen. Diesem Rhythmus folgen in ihrem Sprießen, Wachsen, Reifen und Zurückziehen die Heilpflanzen, zu denen Karin Mecozzi auch die Bäume zählt. Die Autorin entwickelt eine praktische Kräuterkunde mit Hinweisen, wie man sie sammelt, trocknet, verarbeitet und aufbewahrt. Die Wahrnehmungsübungen sind Jochen Bockemühl und dem Goetheanismus verpflichtet. Eine weitere Grundlage für Mecozzi ist der ‹Landwirtschaftliche Kurs› Rudolf Steiners.
(2006 Zeichen/SJ)

Karin Mecozzi: Ars Herbaria. Heilpflanzen im Jahreslauf
Natura-Verlag, 352 Seiten, Euro 46/Franken 62, ISBN 978-3-7235-1521-1
Frankfurter Buchmesse, Schönste deutsche Bücher 2015, Halle 4.1, Stand N89.

Ihre Ansprechpartnerin:
Anna S. Fischer, fischer@vamg.ch, Tel. +41 (0)61 706 42 00, www.vamg.ch

Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.