Skip to main content

Die "Europa 2018" geht an Hochschule der Wirtschaft für Management - Auszeichnung für Engagement und Einsatz für benachteiligte junge Menschen

Pressemitteilung   •   Jun 15, 2018 15:00 CEST

HdWM-Vizepräsidentin Prof. Dr. Dolores Sanchez Bengoa, IB-Chef Thiemo Fojkar (Mitte), HdWM-Geschäftsführer Wolfgang Dittmann.

HdWM vom Wissenschaftsministerium für Eignungsfeststellungsverfahren gewürdigt

Die HdWM hatte im Jahr 2015 zusammen mit dem Wissenschaftsministerium von Baden-Württemberg ein Eignungsfeststellungsverfahren entwickelt. Auch wenn, beispielsweise wegen der Umstände ihrer Flucht, studieninteressierte Menschen nicht durch Unterlagen nachweisen können, dass sie die formale Studienberechtigung haben, dürfen sie nach Durchlaufen dieses Verfahren an der HdWM studieren.

32 studierende Flüchtlinge in Bachelor- und Masterstudienprogramm der HdWM integriert

Inzwischen sind 32 Studierende aus Syrien, Afghanistan, Eritrea und dem Iran erfolgreich in das Bachelor- und Masterstudienprogramm der HdWM integriert. Die ersten werden noch in diesem Jahr ihren Abschluss machen. Partnerunternehmen der Hochschule haben Praktikumsplätze zur Verfügung gestellt, sieben Studierende haben ein Übernahmeangebot.

DIE EUROPA: Preis für innovative berufliche Weiterbildungsprojekte, die benachteiligte junge Menschen unterstützen

Die Verleihung des Preises „DIE EUROPA“ wird seit 2004 von der Adalbert-Kitsche-Stiftung vergeben. Der Preis wird jährlich an innovative berufliche Weiterbildungsprojekte verliehen, die sich um benachteiligte junge Menschen kümmern. Die „Europa“ zeigt eine in feiner Bronze gegossene, geflügelte Frauenstatue mit dem Kopf einer Friedenstaube, die auf dem europäischen Teil einer stilisierten Erdkugel ruht.

Thiemo Fojkar: Gewinn der EUROPA strahlt auf ganze Metropolregion Rhein-Neckar aus

Mehrheitsgesellschafter der HdWM ist der Internationale Bund (IB), mit seinen 14.000 Mitarbeitenden einer der großen Bildungsträger in Deutschland. Geschäftsführer der HdWM ist der Hochschulmanager Wolfgang Dittmann, der auchChef der gemeinnützigen Gesellschaft für interdisziplinäre Studien mbH (GIS) des IB ist. Der Vorstandsvorsitzender des IB, Thiemo Fojkar, sagt: „Meine allerherzlichsten Glückwünsche gehen an das gesamte Hochschulteam der HdWM für diesen bemerkenswerten Erfolg. Die HdWM hat das Thema Integration von Flüchtlingen bereits 2015, also früher als viele andere Hochschulen, aufgenommen und umgesetzt. Sie eröffnet damit den Absolventen beste Perspektiven auf dem regionalen und überregionalen Arbeitsmarkt. Der Gewinn dieses Preises strahlt auch auf die gesamte Hochschullandschaft der Metropolregion Rhein-Neckar aus“.

Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule im Herzen Mannheims. Seit 2011 bietet die HdWM von Firmen geförderte Management-Studiengänge mit Bachelor- und Master-Abschluss an.

Einmaliges Studienmodell in Deutschland

Die HdWM verfolgt das Ziel, leistungsmotivierte Studierende für die Management-Anforderungen moderner Unternehmen auszubilden und so den Arbeitsmarkt der Zukunft aktiv mitzugestalten. Die Management-Studiengänge an der HdWM basieren auf einem einzigartigen Studienmodell, dem geförderten Management-Studium, das die Vorteile eines Vollzeitstudiums mit denen eines dualen Studiums kombiniert und die Stärken beider Studienformen in einem Studienprogramm bündeln. In Zusammenarbeit mit namhaften Großunternehmen sowie innovativen kleinen und mittelständischen Unternehmen wurden die Studieninhalte speziell auf die Erfordernisse des Arbeitsmarktes der Zukunft ausgerichtet.

Mit einem ganz besonderen Finanzierungskonzept, welches durch die Förderung der Partnerunternehmen ermöglicht wird, entsteht eine Gewinnsituation für alle Beteiligten. Interessenten, die an der HdWM studieren möchten, lernen eine Vielzahl unterschiedlicher Wirtschaftsunternehmen während des Studiums kennen und legen sich erst nach dem Praxissemester auf ihren zukünftigen Arbeitgeber fest. Die Partnerunternehmen schöpfen im Gegenzug aus einem Pool von qualifizierten Studierenden zukünftige Fach- und Führungsnachwuchskräfte, welche den Anforderungen im modernen Management entsprechen. 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy