Skip to main content

Führungskräfte des IB tagen bei Management-Hochschule in Mannheim

Pressemitteilung   •   Apr 24, 2018 16:59 CEST

TagungsteilnehmerInnen in Mannheim: Thiemo Fojkar (re.), Prof. Dr. Dolores Sanchez Bengoa (Mitte), Wolfgang Dittmann (oben li.), Prof. Dr. Michael Nagy (ganz oben Mitte). Foto: Franz Motzko

Der Präsident der HdWM, der renommierte Wissenschaftler und Pädagoge, Prof. Dr. Michael Nagy, sagt: „An der HdWM sind derzeit 470 Studierende aus 28 Nationen eingeschrieben. Damit stellen wir Weltoffenheit und Internationalität heraus, was uns sehr wichtig ist. Ein weiteres Anliegen ist es, Hidden Talents aus eher bildungsfernen Familien an der HdWM zu einem akademischen Abschluss zu führen, was uns seit Jahren sehr gut gelingt. Und dass fast 40 % unserer Studierenden einen Migrationshintergrund haben, macht uns auch ein wenig stolz“. Im Weiteren ging Nagy auf das moderne Leitbild und die Werte der Hochschule ein, die es möglich machen, Respekt, Toleranz und Verständnis für andere Kulturen vorzuleben. Weiter ist es der HdWM gelungen, über 20 Flüchtlinge in Bachelor- und Master-Studiengängen zu integrieren.

Internationalität und interkulturelles Zusammenleben großgeschrieben

Prof. Dr. Dolores Sanchez Bengoa verantwortet an der HdWM die Bereiche Internationales und Forschung. „Wir pflegen an der HdWM Kontakte zu Universitäten und Hochschulen in 13 Ländern. Unsere Studenten lernen im Rahmen dieser Kooperationen diese Länder und deren Kulturen kennen, darunter Italien, England, China, USA, Indien, Japan, Türkei und Finnland, um nur diese zu nennen“.

Studiengang Soziale Arbeit – Integrationsmanagement zusammen mit IB entwickelt

Der neue Studiengang Soziale Arbeit – Integrationsmanagement wurde in Kooperation mit dem Internationalen Bund entwickelt. Studiengangleiterin ist Prof. Dr. Wera Hemmerich: „Voraussetzungen für diesen Studiengang sind gute Kommunikationsfähigkeiten, Teamfähigkeit, Empathie und Zielstrebigkeit. Dieser einzigartige Studiengang zwischen sozialer Arbeit, Integration, Psychologie und Management eröffnet den Absolventen vielfältige berufliche Möglichkeiten“. Gerade hat das Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg diesem Studiengang eine Förderung in Höhe von 741.000 Euro zugesprochen. Eine tolle Auszeichnung für die HdWM, an der Integration und Inklusion ganz selbstverständlich sind.

Masterprogramm ein voller Erfolg

Prof. Dr. Perizat Daglioglu Daglioglu ist Vizepräsidentin für die deutschsprachigen Bachelorprogramme; zusätzlich leitet sie den Master-Studiengangs Business Management (M.A.), der auf Basis des systemorientierten St. Galler Managementansatzes entwickelt wurde. Dazu gehören Klassische Management-Methoden ebenso wie das Aufbauen von Managementsystemen wie Aufbauorganisation, Prozessmanagement, Change Management und mehr. Die Studierenden können ihre Schwerpunkte aus dem Bachelor-Studium in drei Richtungen vertiefen: International Sales Management, HR Management sowie IT Management“. In diesen Tagen wurden die ersten 15 AbsolventInnen M.A. verabschiedet.

Prof. Nagy bedankt sich bei IB-Führung

Zum Schluss nutzte Prof. Nagy die Gelegenheit, sich bei den Herren Fojkar und Dittmann ganz herzlich für das Vertrauen zu bedanken, das ihm von Anfang an entgegengebracht wurde. „Wir sind auf einem sehr guten Weg, die HdWM im Verbund des IB zu einer Spitzen-Hochschule zu entwickeln. Die Kooperation von HdWM und IB ist zukunftsorientiert von allergrößtem Nutzen für beide Seiten“.

Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule im Herzen Mannheims. Seit 2011 bietet die HdWM von Firmen geförderte Management-Studiengänge mit Bachelor- und Master-Abschluss an.

Einmaliges Studienmodell in Deutschland

Die HdWM verfolgt das Ziel, leistungsmotivierte Studierende für die Management-Anforderungen moderner Unternehmen auszubilden und so den Arbeitsmarkt der Zukunft aktiv mitzugestalten. Die Management-Studiengänge an der HdWM basieren auf einem einzigartigen Studienmodell, dem geförderten Management-Studium, das die Vorteile eines Vollzeitstudiums mit denen eines dualen Studiums kombiniert und die Stärken beider Studienformen in einem Studienprogramm bündeln. In Zusammenarbeit mit namhaften Großunternehmen sowie innovativen kleinen und mittelständischen Unternehmen wurden die Studieninhalte speziell auf die Erfordernisse des Arbeitsmarktes der Zukunft ausgerichtet.

Mit einem ganz besonderen Finanzierungskonzept, welches durch die Förderung der Partnerunternehmen ermöglicht wird, entsteht eine Gewinnsituation für alle Beteiligten. Interessenten, die an der HdWM studieren möchten, lernen eine Vielzahl unterschiedlicher Wirtschaftsunternehmen während des Studiums kennen und legen sich erst nach dem Praxissemester auf ihren zukünftigen Arbeitgeber fest. Die Partnerunternehmen schöpfen im Gegenzug aus einem Pool von qualifizierten Studierenden zukünftige Fach- und Führungsnachwuchskräfte, welche den Anforderungen im modernen Management entsprechen. 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.