This web page requires JavaScript to be enabled.

JavaScript is an object-oriented computer programming language commonly used to create interactive effects within web browsers.

How to enable JavaScript?

Gudrun Sommer-Werner (Mitte) wurde beim Einzug in die neuen Büroräume herzlich willkommen geheißen.

Pressemitteilung -

Informationsabend zur „Sozialpsychiatrie vor Ort“

​Ein neues Unterstützungsangebot für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, Behinderungen und unterschiedlichen Abhängigkeitserkrankungen stellt die Hephata Diakonie am Dienstag, 18. Februar, ab 19 Uhr im Pfarrhaus Julius-Paulus-Haus, Forsthausstr. 1, in Schwarzenborn vor.

Gudrun-Sommer-Werner, Leiterin der Hephata-Sozialpsychiatrie in Treysa und Schwarzenborn, führt durch den Informationsabend zur „Sozialpsychiatrie vor Ort“. Bürgermeister Jürgen Liebermann und Pfarrerin Christiane Kunkel sprechen Grußworte. Neben Informationen für Betroffene, Angehörige und anderweitig Interessierte steht auch der Austausch. Die Teilnahme an der Veranstaltung und einem Imbiss ist für die Teilnehmer kostenlos.

Die „Sozialpsychiatrie vor Ort“ ist ein ambulantes Angebot, das sein Büro seit März in den Räumlichkeiten des ambulanten Pflegedienstes Lanos Care GmbH im Medizinischen Versorgungszentrum Schwarzenborn (MVZ) hat. Das Angebot bietet Unterstützung in den Bereichen Familie, Freizeit, Beruf und Alltag. Unter anderem können das die Vernetzung von Hausärzten und Pflegediensten für ein gutes Gesundheitsmanagement des Betroffenen, die Vernetzung mit Nachbarn und Vereinen, die Begleitung zu Behörden, Ärzten und Therapien, die Hilfe bei Antragstellungen sowie der Organisation des Alltags, von Freizeit- und Urlaubsangeboten sein. Der Umfang der Unterstützung ist individuell verschieden, die Mitarbeitenden der „Sozialpsychiatrie vor Ort“ kommen in der Regel dafür in die Wohnungen der Betroffenen. Zudem bieten sie in Krisen eine telefonische Notfallbereitschaft. Die Kosten tragen Wohlfahrtsverbände, Jugendämter, Job-Center oder Kommunen nach vorheriger Antragstellung und -prüfung. Das Team der Sozialpsychiatrie vor Ort unterstützt bei der Antragsstellung und berät zu allen Fragen dazu.

  • Das Büro der „Sozialpsychiatrie vor Ort“ ist im MVZ Schwarzenborn, in den Räumen der Lanos Care GmbH, Eselsweg 1. Öffnungszeiten: dienstags von 9 Uhr bis 10:30 Uhr, donnerstags von 16 Uhr bis 17:30 Uhr. Tel.: 0172 1737835,06691 7101812,

    E-Mail: sozialpsychiatrie-info@hephata.de

BU: Daniel Schote und Dr. Constantin Schmitt, Geschäftsführung Lanos Care GmbH, Harald Merzendorfer, Regionalleiter der Sozialen Rehabilitation Hephatas, Bürgermeister Jürgen Liebermann und Bärbel Eckhardt, in Vertretung von Pfarrerin Christiane Kunkel und der Landfrauen Schwarzenborn (von links), begrüßen Gudrun Sommer-Werner in den neuen Büroräumen im MVZ Schwarzenborn.

Themen

Tags

Regionen


Hephata engagiert sich als diakonisches Unternehmen seit 1901 in der Rechtsform eines gemeinnützigen Vereins für Menschen, die Unterstützung brauchen, gleich welchen Alters, Glaubens oder welcher Nationalität. Wir sind Mitglied im Diakonischen Werk. Hinter unserem Unternehmensnamen steht ein biblisches Hoffnungsbild: während Jesus einen Mann heilt, der taub und stumm ist, spricht er das Wort „Hephata“. (Markus 7, 32-37)

In evangelischer Tradition arbeiten wir in der Jugendhilfe und der Behindertenhilfe, in der Rehabilitation Suchtkranker, in Psychiatrie und Neurologie, in der Heilpädagogik, der Wohnungslosenhilfe, in der Pflege und Betreuung von Senioren, in Förderschulen und der beruflichen Bildung.

Wir bilden Mitarbeitende für verschiedene Berufe der sozialen und pflegerischen Arbeit, auch in Kooperation mit der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt, aus. Wir legen Wert auf eine theologisch-diakonische Qualifikation.

Hephata Diakonie beschäftigt aktuell mehr als 3.000 Mitarbeitende. Sie arbeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern, sind gut qualifiziert und entwickeln die Leistungsangebote zukunftsorientiert weiter. Diakone und Diakoninnen und Interessierte organisieren sich in der Diakonischen Gemeinschaft Hephata.

Hephata Diakonie ist in Hessen und angrenzenden Bundesländern tätig. Der Sitz unseres Unternehmens ist seit Beginn in Schwalmstadt-Treysa.

Pressekontakte

Zugehöriger Content