Skip to main content

Pressegespräch "Antrieb für Deutschlands Wirtschaft: Fortschrittliche Biokraftstoffe"

News   •   Sep 01, 2016 08:30 CEST

Die IBB Netzwerk GmbH lädt ein zum Pressegespräch "Antrieb für Deutschlands Wirtschaft: Fortschrittliche Biokraftstoffe" am 6. September 2016 im Tagungszentrum der Bundespressekonferenz in Berlin. Bild: © Clariant

Im Vorfeld zu unserem politischen Workshop "Antrieb für Deutschlands Wirtschaft: Fortschrittliche Biokraftstoffe", der am 20. September 2016 im Tagungszentrum der Bundespressekonferenz in Berlin stattfindet, veranstaltet die IBB Netzwerk GmbH ein vorbereitendes Pressegespräch. Eingeladen sind Journalisten und Mitarbeiter von Pressestellen, um in einer 1,5-stündigen offenen Diskussionsrunde den Austausch mit Experten zu nutzen.

Veranstaltungsdaten:

  • 6. September 2016, von 10:30 Uhr bis ca. 12:00 Uhr, anschließend Stehempfang
  • Tagungszentrum der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin, Raum 1-2.
  • Die Veranstaltung ist kostenlos, und Teilnehmerplätze sind noch verfügbar. Hier geht's zur Anmeldung.

Fortschrittliche Biokraftstoffe zählen zu den erneuerbaren Energien. Unter "fortschrittlichen Biokraftstoffen" werden nahezu CO2-neutrale Brennmittel verstanden, die durch innovative und umweltfreundliche Technologien hergestellt werden, etwa Zellulose-Ethanol aus agrarischen Reststoffen, Biokerosin aus Mikroalgen, oder Methanerzeugung aus Kohlendioxid mittels erneuerbarer Energiequellen. Demnach konkurrieren fortschrittliche Biokraftstoffe nicht mit Nahrungs- oder Futtermitteln und führen zu keinen "indirekten Landnutzungsänderungen" (ILUC). Sie tragen zu Nachhaltigkeit, Gesundheit und Umweltschutz bei; darüber hinaus reduzieren sie die Abhängigkeit Deutschlands von fossilen Rohstoffen, die importiert werden müssen.

Die Europäische Kommission hat nun die Empfehlung an die EU-Mitgliedstaaten ausgesprochen, bis 2020 auf nationaler Ebene Mindestquoten für fortschrittliche Biokraftstoffe einzuführen. Für die Markteinführung fortschrittlicher Biokraftstoffe sind stabile politische Rahmenbedingungen unerlässlich, um Rechtssicherheit für private Investitionen zu schaffen. Im Workshop "Antrieb für Deutschlands Wirtschaft: Fortschrittliche Biokraftstoffe" sollen in einer Reihe von Impulsvorträgen und Diskussionsbeiträgen die Vorzüge und die Relevanz dieser Kraftstoffe für ein nachhaltiges, umweltfreundliches und sozial vertretbares Wirtschaftswachstum erörtert und dargelegt werden. Außerdem soll gemeinsam mit Vertretern von Politik und Wirtschaft diskutiert werden, wie das Potential fortschrittlicher Biokraftstoffe in Deutschland stärker genutzt werden kann.

Referenten

  • Dr. Gloria Gaupmann, Public & Regulatory Affairs Manager, Group Biotechnology, Clariant Produkte (Deutschland) GmbH
  • Reinhard Otten, Verantwortlicher Strategie und Kommunikation im Bereich „Nachhaltige Produktentwicklung“, AUDI AG
  • Dr. Ralf Stöckel, Advisor New Energies/Sustainable Development, HSEQ/QU, TOTAL Deutschland GmbH, Mitglied bei der Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany e.V. (aireg)
  • Moderation: Prof. Dr. Haralabos Zorbas, Geschäftsführer IBB Netzwerk GmbH

Dieses Pressegespräch wird vom 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Kommission (FP7/2007-2013) unter Grant Agreement Nr. 322386 gefördert.

Quelle: IBB Netzwerk GmbH/ki

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.