Skip to main content

"Backen, Bügeln, Putzen, Kochen": GRASSI Museum für Angewandte Kunst zeigt Haushaltsgeräte im Wandel der Zeit

News   •   Nov 04, 2016 12:06 CET

"Backen, Bügeln, Putzen, Kochen - Das bisschen Haushalt!": Kunstausstellung im GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

"Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann!" Auch wenn der Liedtext von Johanna von Koczian augenzwinkernd etwas anderes behauptet, Hausarbeit war und ist noch immer harte Arbeit. Neben gutem Zeitmanagement braucht man vor allem funktionierende Haushaltsgeräte, damit die täglich anfallenden Aufgaben bewältigt werden können. Vom 5. November 2016 bis 9. April 2017 präsentiert die Ausstellung "Backen, Bügeln, Putzen, Kochen - Das bisschen Haushalt!" in der Art-déco-Pfeilerhalle des GRASSI Museums für Angewandte Kunst Leipzig Haushaltsgeräte aus insgesamt acht Jahrhunderten.

Die Ausstellung widmet sich den meist wenig wahrgenommenen und überwiegend im Hintergrund agierenden Haushaltserleichterungen, wobei der Fokus deutlich auf Objekten des 20. Jahrhunderts liegt. Sie ist in sechs Themengebiete gegliedert und separiert die Koch- und Backvorgänge von den Putz- und Waschangelegenheiten. Innerhalb der Ausstellung werden unterschiedliche Entwicklungsstränge thematisiert. Ein wichtiges Thema ist dabei die Zeitersparnis sowie die körperliche Schonung durch technische Konstruktionen, wobei die sinnvolle Nutzung stets hinterfragt wird. Aber auch gesellschaftliche Aspekte, wie beispielsweise die Geschlechterverhältnisse im Haushalt, werden in der Ausstellung behandelt. Nicht nur für Singlehaushalte stellt sich die Frage nach nützlichen und praktischen Anschaffungen. Durch das große Angebot an zahlreichen Essenslieferanten kommen zunehmend Überlegungen auf, ob ein Leben auch ohne Küche denkbar und erstrebenswert wäre.

Interessierte haben von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr die Möglichkeit, für 8 Euro die Ausstellung zu besuchen. Kinder bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Am Samstag, den 5. November 2016 findet um 16 Uhr eine Auftaktführung mit den Kuratorinnen statt.

Weitere Informationen: www.grassimuseum.de

Redaktion: Cynthia Wrage und Laura Gruner