Skip to main content

Die LEIPZIG REGION präsentiert sich auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

News   •   Jan 19, 2018 15:19 CET

Sächsische Produkte auf der Grünen Woche

Seit heute präsentieren sich sechs Unternehmen aus der LEIPZIG REGION auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin, die zum 83. Mal stattfindet. Auf der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau stellen sich bis zum 28. Januar 2018 regionale Unternehmen der Lebensmittel- und Agrarbranche an einem Gemeinschaftsstand der Marketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaften vor.


Aus Sachsen sind 35 Aussteller dabei, die sich unter dem Motto „Sachsen genießen“ auf etwa 1.700 Quadratmetern in der Länderhalle des Freistaates Sachsen (Halle 21b) präsentieren. Den Anfang aus der LEIPZIG REGION macht heute die Markranstädter Gewürze GmbH und stellt ihr Angebot an Edelgewürzen, Kräutern und Gewürzmischungen vor. Am 20. Januar präsentiert Straußenland Glöckner aus Grimma diverse Spezialitäten, darunter Straußeneierlikör sowie Schinken und Knacker vom Strauß. Die Berryline GmbH aus Belgern-Schildau ist am 21. und 22. Januar am Stand u.a. mit Nussmischungen und Tee präsent. Geräucherte Salze, Gewürze und Öle sind Spezialitäten der Räucherwelt Delitzsch, die das Unternehmen am 23. bis 25. Januar dem Publikum vorstellt. Deftig geht es am 26. und 27. Januar zu, wenn der Landwirtschaftsbetrieb Kühne aus Liebschützberg Wildprodukte, darunter Leberwurst, Blutwurst und Salami, verkosten lässt. Fuchs-Spirituosen aus Delitzsch setzt am letzten Messetag Akzente und stellt u.a. den beliebten Naumann-Bitter vor. Während des gesamten Zeitraums der Grünen Woche können sich die Besucher am Messestand der LEIPZIG REGION zudem über die Themen Landwirtschaft und Landurlaub in der Region Leipzig informieren.


„Was in der Heimat gewachsen ist, geerntet und verarbeitet wurde, genießt bei den Verbrauchern großes Vertrauen“, schätzt Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt ein. „Zu Recht, denn Regionalität steht auch für Frische und kurze Transportwege.“
Gemeinsam mit dem Landrat des Vogtlandkreises, Rolf Keil, lädt der Minister insbesondere zum Ländertag am 22. Januar 2018 nach Berlin ein. Dort ist 2018 das Vogtland Partnerregion und präsentiert sich mit Kunst, Kultur und Kulinarik. In den 370 Betrieben der sächsischen Ernährungswirtschaft sind aktuell rund 20.250 Mitarbeiter beschäftigt. Der Umsatz der Branche lag im Jahr 2017 bei etwa 5,8 Milliarden Euro.

Redaktion: Andreas Schmidt und Luise Karwofsky