Skip to main content

Kabarett academixer: "Sing, mei Sachse, sing" im Art-déco-Keller

News   •   Apr 02, 2019 17:22 CEST

Kabarett academixer: Das geht aufs Zimmer!

Mit seiner 1980 bezogenen Spielstätte im noblen Keller des Messehauses Dresdner Hof (Kupfergasse 2) stellt das Kabarett academixer schon ohne Programm eine Sehenswürdigkeit dar. In der für alle offenen Gaststätte lebt die Geschichte der Messestadt in Schildern, Bildern und baulichen Details. Art-déco- und Bauhaus-Interessierte, die nach Hinweisen oder aus Zufall hier landen, sind sehr erstaunt und danken für den Tipp. Und wenn sie dann noch erfahren, dass der unsterbliche Leipzig-Hit "Sing, mei Sachse, sing" genau von hier stammt, werden Augen feucht und Gläser geleert. Die academixer gründeten sich 1966 als Studentenkabarett der benachbarten Universität. Manon Straché, bekannt aus der Fernsehserie "Lindenstraße", spielte hier in den 1980er Jahren.

Das Kabarett ist bis heute aktiv. Am 14. April 2019 gibt es die nächste Premiere. "Das geht aufs Zimmer" heißt das vielversprechende Stück. Es führt die Zuschauer in ein kleines Hotel, welches statt in Leipzig in der Hier-lebt-kein-Schwein-Region steht, dort, wo Gäste Mangelware sind. Auch der weltberühmte Sauerkrauthobel drüben im Heimatmuseum wartet auf Touristen. Die Videothek ist zu, der Jugendclub ist ein Seniorentreff geworden. Im Hotel immerhin probt die Gruppe Smaragd, eine Drei-Mann-Kapelle, zusammengesetzt aus Hans, Franz und Fritz. Sie spielen und sie streiten. Sie singen und sie trinken. Und sie philosophieren – ohne zu trinken. Plötzlich taucht Felizitas in der spärlich beleuchteten Eingangshalle auf. Die Frau will feiern! Wieso hier? Wo kommt sie her? Welches Geheimnis verbirgt sie? 

Ebenfalls neu im academixer-Keller ist der frühe Mittwoch. Weil die Kabarettisten ein Herz für Lehrer, Handwerker und Schichtdienstleistende haben, beginnen die Mittwochsvorstellungen ab sofort nicht erst 20 Uhr, sondern schon 18 Uhr! Das bedeutet: Alle, die früh aufstehen müssen oder wollen, dürfen jetzt früher ins Kabarett kommen und vom günstigeren Wochenpreis profitieren.

Weitere Informationen: www.academixer.com

Redaktion: Nathalie Hempel