Skip to main content

Leipzig: Das Top-Reiseziel 2015 – Sächsische Metropole fasziniert Berliner Journalisten

News   •   Aug 17, 2015 15:56 CEST

Erneut schlägt Leipzig seine eigenen Rekorde. Übernachtungszahlen, Touristenankünfte und Zuzüge erreichten in den vergangenen Monaten einen Höchststand, von dem vor ein paar Jahren nur geträumt werden konnte. Kein Wunder also, dass auch immer mehr Berliner den Weg in die sächsische Metropole finden. Reiseangebote wie das „tierische Leipzig“ (http://bit.ly/1M20IVI), welches mit einer inklusiven LEIPZIG CARD und einem Besuch des Leipziger Zoos vor allem  Individualtouristen anlockt, sind besonders nachgefragt.

Um den Berliner Reisemarkt noch weiter zu erschließen, weilten auf Einladung der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH vor kurzem 31 Mitglieder des „Clubs der Tourismusjournalisten Berlin (CTOUR)“ in Leipzig. Während der eintägigen Pressereise, die unter dem Motto „1000 Jahre Leipzig – 850 Jahre Leipziger Messen“ stand, wurden den angereisten Pressevertretern eine Auswahl neuer touristischer Attraktionen vorgestellt - gewissermaßen Superlative am laufenden Band.

Von der 120 Meter hohen Aussichtsplattform des Panorama Towers bot sich den Journalisten zu Beginn der Pressereise ein Ausblick der besonderen Art. Ausnahmslos bestätigten die faszinierten Gesichter die überwältigende Sicht vom höchsten Gebäude Mitteldeutschlands auf Leipzig und sein Umland.

Die Ruhe und Schönheit der Leipziger Wasserstraßen liesen die Teilnehmer erneut ins Schwärmen geraten. Bei einer Bootstour vom Leipziger Stadthafen führte die Route vom Elstermühlgraben über die Weiße Elster in das Epizentrum der neuen „Leipziger Schule“ nach Plagwitz. Der Schmelztiegel von Kunstszene und Industriedenkmal lässt heute das urbane Leben rund um den Karl-Heine-Kanal pulsieren und begeistert selbst den letzten Zweifler.

Anschließend begrüßte Torsten Bonew, Vorstandsvorsitzender des Vereins Leipzig 2015 und Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen der Stadt Leipzig, die Gäste und stellte das Stadtjubiläum "1.000 Jahre Leipzig" vor. Nach einer Stärkung im Restaurant "Barthels Hof" bei Mutzbraten und Leipziger Allasch führte das Nachmittagsprogramm die CTOUR-Mitglieder in die im Mai 2015 wiederöffnete Kongresshalle am Zoo. Die Symbiose zwischen klassischer Gründerzeitarchitektur und neuen Tagungsmöglichkeiten zeigte den Journalisten die einzigartigen Möglichkeiten auf, die Leipzig als Messe- und Kongressstadt bietet. 

Passend zum Wetter, genossen die Berliner auf der Weiterfahrt die Highlights Leipzigs vom Dach eines gelben Cabriobusses der Leipziger Oldtimer Fahrten GmbH.   

Weiterhin wurden die Journalisten durch das sanierte Völkerschlachtdenkmal - Europas monumentalstes Denkmal - geführt. Im Panometer Leipzig erhielt die Gruppe Hintergrundinformationen zur neuen Ausstellung "Great Barrier Reef". Das weltgrößte 360°-Panorama präsentiert ab 3. Oktober 2015 im Maßstab 1:1 die einzigartige Unterwasserwelt des Korallenriffs vor Australien. Wer sich für zeitgenössische Kunst interessierte, erlebte beim Besuch der im Mai 2015 neu eröffneten „Kunsthalle G2“ einen AHA-Effekt. Die private gemeinnützige Einrichtung zeigt auf 1.000 qm Ausstellungsfläche aus der Sammlung Hildebrand ausgewählte Werke, u.a. von Repräsentanten der "Neuen Leipziger Schule" wie Neo Rauch und David Schnell. 

Beeindruckt von den vielfältigen kulturellen Erlebnissen der Tour, wird es in den nächsten Wochen sicherlich die ein oder andere Reiseempfehlung in den Berliner Medien geben. Immerhin ist Leipzig sehr gut an Zug und Autobahn angebunden. Zusätzlich gibt es über 50 Fernubusse, die täglich von Berlin aus Leipzig ansteuern.

Im Rahmen der Pressereise drehte CTOUR einen interessanten Beitrag, der hier angeschaut werden kann: CTour Pressereise Leipzig