Skip to main content

Wendezeitlicher Roman "Herbstjahr" von Leipziger Autor Ralph Grüneberger erschienen

News   •   Okt 10, 2019 11:50 CEST

Ralph Grüneberger mit seinem Roman "Herbstjahr" - Foto: Synke Vollring

Passend zur Friedlichen Revolution vor 30 Jahren erschien Ende September im Gmeiner Verlag der Roman "Herbstjahr" vom bekannten Leipziger Autor Ralph Grüneberger (314 Seiten, 14 Euro). Er handelt von drei jungen Menschen, deren Leben durch die historischen Ereignisse vor dem Mauerfall eine drastische Wende nimmt: Im Herbst 1989 gerät der Funktionärssohn Jesse in eine der ersten großen Leipziger Montagsdemonstrationen. Die Polizeigewalt, die ihm widerfährt, wirft den jungen Arbeiter aus seiner gewohnten Bahn. Auf der Suche nach Orientierung schließt sich Jesse dem Neuen Forum an und lernt dort die Studentin Katja kennen. Mit ihr erlebt er den 9. Oktober, den entscheidenden Tag der Friedlichen Revolution. Sein Freund Rainer ist bereits über Ungarn in die BRD geflohen. Nach Wochen im Aufnahmelager kehrt er nach Leipzig zurück. Zunächst ist er  wohnungslos und ohne Arbeit, doch die Umstände erlauben ihm eine völlig neue Perspektive. Für Rainers Schwester Monika ist die Zukunft hingegen mit einem Mal ungewiss. Sie ist 1990 in die Messestadt gekommen, um an der Theaterhochschule Schauspiel zu studieren. Doch die bevorstehende Wiedervereinigung Deutschlands führte zum Stillstand des Studienbetriebs. Schnell hat die Zeit der großen Hoffnung, als es hieß "Keine Gewalt!", ein jähes Ende gefunden. Der radikale Umbruch zwischen dem Herbst 1989 und 1990 bedeutet ein Schicksalsjahr für Jesse, Rainer und Monika.

Ralph Grüneberger ist gebürtiger Leipziger und lebt in der Messestadt. Als Stipendiat der Kulturstiftung Sachsen begann er 2012 mit der Arbeit an seinem ersten Roman, nachdem er Arbeiten für den Rundfunk, Literaturkritiken für das Feuilleton, zahlreiche Lyrik- und Prosabände sowie Monographien zu bildenden Künstlern veröffentlicht hatte. Er ist Herausgeber einer Literaturzeitschrift, Vorsitzender der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. und Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Im Rahmen des Jubiläums "30 Jahre Friedliche Revolution" stellt der Autor sein Werk bei zahlreichen Lesungen vor, darunter am 10. Oktober 2019 um 19 Uhr in der Galerie Koenitz (Dittrichring 16, Leipzig). Gitarrist Martin Hoepfner wird für die musikalische Umrahmung des Abends sorgen. 

Der Roman "Herbstjahr" ist online beim Verlag und im Buchhandel unter der ISBN 978-3-8392-2483-0 erhältlich. 

Weitere Informationen: www.gmeiner-verlag.de

Redaktion: Isabell Gradinger