Skip to main content

Wir machen 'ne Welle: 19. Leipziger Wasserfest vom 16. bis 18. August 2019

News   •   Aug 07, 2019 16:28 CEST

Leipziger Wasserfest: Bootsparade auf dem Karl-Heine-Kanal - Foto: Andreas Schmidt

Drei Tage lang, vom 16. bis 18. August 2019, verwandeln sich Leipzigs Gewässer wieder in eine einzige Festmeile. Aktionen, Konzerte, sportliche Wettkämpfe und viele Mitmachangebote locken jährlich bis zu 250.000 Gäste zum Leipziger Wasserfest. Höhepunkte sind u.a. die Bootsparade, das Piratenfischerstechen und das Vodafone-Sommerkino. Neben dem „Hauptankerplatz“ Clara-Zetkin-Park sind der Stadtteilpark Plagwitz, der Lindenauer Hafen sowie zahlreiche Flüsse und Seen Schauplätze des Treibens. Über den gesamten Zeitraum laden das Fischerdorf, der Musikpavillon, das PŸUR-Kinderland und diverse Informations- und Aktionsstände im Clara-Zetkin-Park sowie die „Pirateninsel zum Wasserfest“ zum Erleben und Genießen ein. Bootsshuttle verbinden die zahlreichen „Wasserperlen“ mit ihren unterschiedlichen Angeboten zwischen Elsterflutbett und Lindenauer Hafen.

Los geht es am Freitag ab 14 Uhr mit der Eröffnung des 19. Wasserfestes an der Max-Reger-Allee im Clara-Zetkin-Park und dem Fischerdorf an der Sachsenbrücke, welches kulinarische Köstlichkeiten rund um den Fisch serviert. Der Lindenauer Hafen gibt Livebands ab 16 Uhr eine Bühne – von lateinamerikanischer Musik über Funk, Soul und Jazz ist alles dabei. Ab 17 Uhr präsentiert der Leipziger Tanzverein im Musikpavillon die Veranstaltung „Swing Connection“. Ein kostenloser Einsteigerkurs in den Swing-Tanz sowie eine Showgruppe aus erfahrenen Tänzern bietet ein buntes Programm. Das abenteuerliche Lager „Konsum Leipzig-Pirateninsel“ im Stadtteilpark Plagwitz ist ab 19 Uhr mit Stockbrot und wilden Seeräubergeschichten geöffnet. Ab 19 Uhr laden die „Kapitäne“ mit Live-Musik von Saitensprung zum Krombacher-Matrosenball und Käpt´ns Dinner ein. Die Gäste können sich außerdem auf eine feurige Überraschung freuen. Ab 22.30 Uhr startet das Vodafone-Sommerkino. Die Filmauswahl wurde zuvor auf Facebook abgestimmt.

Am Samstag gibt es ab 10 Uhr ein unterhaltsames Programm an der Max-Reger-Allee mit Tanzauftritten und Mitmach-Angeboten. Auch das PŸUR-Kinderland fordert an der Wiese beim Musikpavillon zum Dosenwerfen, Glücksraddrehen und an der Nickelodeon-Torwand heraus. Auf der „Konsum Leipzig -Pirateninsel“ können vor Ort Flöße, „Badewannen“ oder verrückte Boote gebaut werden. Eine Auswahl an Grundmaterialien ist vorhanden, kreative, witzige und gern auch aufwändige Dekoration ist mitzubringen. Weiterhin hat der Kunst- und Kreativmarkt am Fischerdorf ab 10 Uhr geöffnet. Caracan präsentiert am Lindenauer Hafen verschiedene DJs, die den ganzen Tag für sonnige Elektrobeats sorgen. Die besten Vereins-Achter Deutschlands messen sich ab 14 Uhr zur Ruder-Bundesliga auf dem Elsterflutbett zwischen Rennbahnsteg und Sachsenbrücke in spannenden Wettkämpfen. Höhepunkt ist das Finale unter Flutlicht, das das Wasser in magisches Licht tauchen wird. Im Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park wird den Besuchern die chinesische Kultur im „Chinesischen Sommer“ nähergebracht. Am Samstagnachmittag findet ab 15 Uhr im Stadtteilpark Plagwitz das traditionelle Piratenfischerstechen statt. Im Mai 1714 wurde der maritime Wettstreit aus Balance und Teamgeist erstmals ausgetragen. Beim Fischerstechen gilt es, seinen Gegner mittels einer „Lanze“ vom Bug seines Bootes zu stoßen. Um 17 Uhr startet der Music Vision Award mit den Finalisten.

Sonntag ab 11 Uhr können zahlreiche kreative Wassergefährte zur traditionellen Bootsparade zwischen Karl-Heine-Kanal und Elsterflutbett bewundert werden. Alle Bootsbesitzer, Wassersportler und Freizeitkapitäne sind herzlich eingeladen, sich am bunten Festumzug zu beteiligen. Sämtliche Bootstypen vom Paddelboot bis zur Marke Eigenbau können mitmachen. Es gilt: Je bunter und kreativer das Boot und seine Besatzung, desto besser. Die besten selbst gebauten Flöße, insbesondere der Kinderteams, die nicht an der Bootsparade und Regatta Royal teilnehmen können, werden direkt zum Start der Bootsparade per Klatschvotum gekürt und anschließend auf der Bühne der Pirateninsel prämiert. Alle Eigenbauten, die erfolgreich die Bootsparade absolviert und diese „überstanden“ haben, qualifizieren sich für die Teilnahme an der im Anschluss um 12.30 Uhr stattfindenden Regatta Royale.

Das 17. Leipziger Entenrennen findet um 15 Uhr auf dem Elsterflutbett statt. Interessierte können es von der Sachsenbrücke aus verfolgen. Der Erlös aus dem Verkauf der Entenlose geht an die Vereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerks Leipzig e.V. Unter anderem können die Besucher beim Entenrennen Preise wie eine Flusskreuzfahrt für zwei Personen oder diverse Sportgeräte gewinnen. Der Vorverkauf für die Entenlose startet am 19. Juli an mehreren Vorverkaufsstellen, z.B. an der Information in den Höfen am Brühl und im Paunsdorf Center.

Wer zum Wasserfest nach Leipzig reisen möchte, kann das Angebot „Leipzig auf den ersten Blick“ bei der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH buchen. Im Preis ab 219 Euro (pro Person im DZ) sind drei Übernachtungen mit Frühstück, die LEIPZIG CARD, eine öffentliche kombinierte Stadtführung mit Rundfahrt, ein Tagesgericht im Auerbachs Keller und weitere Attraktionen enthalten: www.leipzig.travel/reiseangebote

Weitere Informationen zum Leipziger Wasserfest: www.wasserfest-leipzig.de

Redaktion: Nathalie Hempel