Skip to main content

Designers' Open 2016: Design dort entdecken, wo es entsteht

Pressemitteilung   •   Okt 18, 2016 16:07 CEST

Robert Dvorak und Lukas Walter von "Lukas&Robertson" präsentieren ihren Musikschrank "Von Gramofon" für die Designers' Open

Ein neuer Veranstaltungsort, zusätzliche Ausstellungsbereiche und frische Programmideen: Die Designers' Open präsentieren sich in diesem Jahr vom 21. bis 23. Oktober 2016 mit einigen Neuheiten. Mit über 200 Labels, Designern und Newcomern stellen die Designers' Open eine der führenden Designplattformen in Deutschland dar. In insgesamt 14 Sälen und Räumen präsentiert die Messe erstmals im frisch renovierten Gebäudekomplex KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig die neuesten Trends in Sachen Mode-, Produkt- und Industriedesign sowie Architektur. Am Freitag öffnen die Designers' Open von 12 bis 18 Uhr ihre Türen, Samstag von 10 bis 19 Uhr und am letzten Tag kann man von 10 bis 18 Uhr die Ausstellung bestaunen. Die Tageskarte kostet 8 Euro.

Neben der zentralen Ausstellung wird es in ganz Leipzig DO/Spots geben, die einen Designparcours durch die Stadt ermöglichen. Galerien, Shops und kreative Räume öffnen dabei ihre Türen. Durch die inzwischen traditionelle Einbringung zahlreicher Akteure im ganzen Stadtgebiet wird Design an seinen Ursprüngen gezeigt. Insgesamt 34 DO/Spots locken in diesem Jahr mit Workshops, Ausstellungen, Musik, Führungen, Vernissagen und Gesprächen die Besucher an, um ihnen Leipzigs inspirierende Design- und Kunstszene näher zu bringen.

Dabei sind auch zahlreiche Ateliers und kreative Räume am Wochenende der Designers' Open geöffnet. In den Boutiquen Secret Closet und Men's Room in der Waldstraße können Besucher beispielsweise die neuen Kollektionen an allen Messetagen, jeweils von 11 bis 22 Uhr, bei Sekt und lockerer Atmosphäre kennenlernen. Die Leipziger Kunst Galerie in den Höfen am Brühl zeigt am 21. Oktober ab 18 Uhr die Modenschau „Untragbar?!“ der Schule für Mode und Design Magdeburg und Halle.

Die Spinnerei Leipzig lädt zudem am Samstag ab 17 Uhr zum "Langen blauen Abend" mit Häppchen und Drinks ein. Besuchern bietet sich dort die Gelegenheit, innovative Mode, Innenarchitektur, Bücher und Design-Objekte zu bestaunen. Nachts wird die Spinnerei dann in den Farben der Designers' Open angestrahlt. Andere kreative Projekte gibt es unter anderem in der Ausstellung PARADIGMA Blickwechsel im Tapetenwerk und im Kunstkraftwerk zu sehen. Bei letzterem handelt es sich um ein ehemaliges Gaswerk, das erst im Sommer 2016 als Kreativzentrum neu eröffnete und mit international bedeutenden Ausstellungen aufwartet. Das gesamte Programm für einen aufregenden Parcours durch die Kreativszene der Design- und Messestadt Leipzig findet man online unter www.designersopen.de/Spots.

Parallel zu den Designers' Open findet an diesem Wochenende die Grassimesse, eine der führenden internationalen Verkaufsmessen für angewandte Kunst und Design, im GRASSI Museum für Angewandte Kunst statt. Wer sich für beide Messen interessiert, kann auch ein Festivalticket für 16 Euro erwerben. Dieses gilt an allen drei Messetagen und berechtigt zudem zur kostenfreien Nutzung der öffentlichen Nahverkehrsmittel im MDV. Tagestickets und Festivaltickets sind im Online-Shop unter www.designersopen.de/tickets erhältlich.

Weitere Informationen: www.designersopen.de und www.grassimesse.de

Redaktion: Laura Gruner

Exklusive Nachrichten - aktuelle Pressetexte - attraktive Fotos - soziale Netzwerke: NEWSROOM

Folgen Sie uns hier: www.leipzig.travel/NEWSROOM