Skip to main content

Blütenmeer, Paraden, Farbspektakel

Pressemitteilung   •   Jan 15, 2018 10:00 CET

Pista Ciclabile del Ponete Ligure Bildnachweis: Photo Archive Agenzia In Liguria

Liguriens Blumenpracht und Blütefeste

Genua/München: Januar 2018: Kaum ins neue Jahr gestartet, bereitet sich die italienische Küstenregion Ligurien auf ihre wohl schönste Saison vor. Im Frühjahr erwartet die Besucher ein Blütenmeer mit wahrem Farbspektakel. Dank des milden Klimas und der mediterranen Vegetation wächst und gedeiht eine Vielzahl an Pflanzen in der ganzen Region. Ihre florale Kultur ehren die Bewohner Liguriens mit zahlreichen Veranstaltungen über das Jahr.

Endlich zurück in Genua – Die Euroflora

Im Jahr 2018 kehrt die Blumen- und Zierpflanzenausstellung „Euroflora" nach Genua zurück. Vom 21. April bis 06. Mai 2018 können Besucher die Ausstellung in den Gärten von Nervi besichtigen. Von Genua aus kann die Ausstellung auch per Boot erreicht werden, wodurch das Erlebnis besonders außergewöhnlich wird. www.visitgenoa.it

Gelb wohin das Auge reicht – Das Mimosen Festival

Knallig gelb wird es beispielsweise im Februar (11. Februar 2018) anlässlich des Mimosen Festivals in Pieve Ligure oberhalb von Genua. Die sensiblen Mimosen Pflanzen gedeihen an der Küste Liguriens prächtig. Jedes Jahr am ersten Wochenende im Februar ziehen Festwagen, üppig geschmückt mit den gelben Blüten und begleitet von Kindern in farbenfrohen Kostümen zur Feier der Mimosenblüte durch die Stadt. Das Programm der „Sagra della mimosa“ umfasst außerdem die feierliche Segnung der Mimose, eine Ausstellung mit prächtigen Blumenarrangements im Theater „M. Massone“ am San Michele Platz sowie ein „Gelbes Rennen“, ein elf Kilometer langer Lauf, bei dem alle Läufer ein gelbes Trikot tragen.

Valentinstag auf ligurische Art

Valentinstag, der Tag der Blumen schlechthin, wird in Ligurien ganz besonders gefeiert, schließlich hat der Tag seinen Ursprung in Italien. Hier geht es jedoch hauptsächlich um regionale Traditionen und nicht um Kommerz. Das kleine Fischerdorf „Camogli“ ist ein ganz besonderer Geheimtipp für die romantische Jahreszeit. Eine ganze Woche lang, bis zum großen Finale am Valentinstag, wird hier im Zeichen der Liebe gestaltet. Das Programm umfasst unter anderem einen Valentinsmarkt, einen Kunst- und einen Gedicht-Wettbewerb, besondere Valentinscocktails und Menüs sowie die Möglichkeit eine persönliche Herzkarte an einem großen Fischernetz anzubringen. In Alassio, der „City of Lovers“, wird anlässlich des Valentinstags ein Wettbewerb um den „schönsten Liebesbrief“ ausgerufen. Ein eigens dafür aufgestellter Briefkasten füllt sich mit Liebesgedichten aus ganz Europa.

Liguriens Blumenriviera

Die Region um Sanremo und Bordighera ist durch charakteristische Blumenfelder und Märkte geprägt und wird auch als „Blumenriviera“ bezeichnet. Die hier ansässige Blumenzucht ist bis weit über die Landesgrenzen bekannt und produziert einen großen Teil der italienischen Schnittblumen. Ein Muss für Blumenliebhaber ist neben dem Karneval in San Remo auch ein Besuch der Villa Hanbury und ihren botanischen Gärten.

Blumen satt – Der Karneval in San Remo

Im März hüllt sich die Stadt San Remo jedes Jahr während der traditionellen Blumenparade „Corso Fiorito – San Remo in Fiore“ in einen farbenprächtigen Umhang. Am 11. März 2018 bahnt sich die Parade aus Festwagen, die mit Millionen von Blumen geschmückt wurden, ihren Weg durch die Straßen von San Remo. Begleitet von Marschkapellen erinnert der Karneval von San Remo, der seit der Belle Époque stattfindet, an die Tradition der Blumenzucht in Ligurien. Die Parade ist so bekannt, dass sie sogar im italienischen Fernsehen übertragen wird.

San Remo hat aber noch mehr für Blumenfreunde zu bieten. Im April 2017 eröffnete das Blumenmuseum der Villa Ormond, mit einer multimedialen Ausstellung im Winterhaus des öffentlichen Gartens.

Der älteste Popmusikwettbewerb Europas – Das San Remo Festival

Vom 06.-10. Februar 2018 richtet die internationale Popmusikszene ihren Blick auf San Remo. Große Stars und junge Talente stehen beim bedeutendsten Musikwettbewerb Italiens auf der Bühne. Die Veranstaltung gilt als der Ursprung des Eurovision Song Contest. Selbstverständlich sind auch die berühmten Blüten den Region Teil der Show und bieten den Künstlern eine einzigartige Kulisse. http://www.rai.it/programmi/sanremo/

Exotik trifft Italien – Die botanischen Gärten der Villa Hanbury

Der Botanische Garten der Villa Hanbury ist auch abseits der Blumen-Feste immer einen Besuch wert. Die Parkanlage in Ventimiglia in der Provinz Imperia hat ihren Ursprung im Jahre 1867. Der damalige Bewohner Sir Thomas Hanbury war ein Liebhaber von Pflanzen aus aller Welt und ließ die exotischsten Gewächse im Garten des Renaissancepalastes anpflanzen. Noch heute können sich Besucher an der traumhaften Vegetation auf über 18 Hektar Fläche erfreuen. Grüne Terrassen erstrecken sich bis zum Meer und der Duft des Rosengartens umgibt die Besucher das ganze Jahr über. 2006 wurde der Garten in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen. 

Über Ligurien
Ligurien liegt im Nordwestern Italiens, im Norden angrenzend an das Piemont, im Südosten an die Toskana und im Westen an Frankreich. Im Süden begrenzt das Tyrrhenische Meer die Region, welche sich in die vier Provinzen Imperia, Savona, Genua und La Spezia gliedert. Auf einer Fläche von ca. 5.400 Quadratkilometern erstrecken sich äußerst kontrastreiche Landschaften und Vegetationszonen. Die über 200 Kilometer lange Küste lässt sich unterteilen in die Riviera di Ponente und Riviera di Levante. Hügel- und Bergland sind den Ligurischen Alpen und dem Apennin zugehörig. Charakteristisch für Ligurien ist neben den an Steilküsten gelegenen verschachtelten Dörfern und malerischen Küstenorten die unberührte Natur im Hinterland. Badestrände, Wanderrouten, Bergpanoramen und italienische Kultur begeistern Familien, Naturfreunde und Ruhesuchende das ganze Jahr über bei vergleichsweise mildem mediterranem Klima. Während die Hauptsaison zwischen März und Oktober Urlauber mit hochsommerlichen Temperaturen an die Badestrände zieht, eignen sich Frühjahr und Herbst ideal für Aktivurlaube. Neben klassischen Sehenswürdigkeiten wie der Haupt- und Hafenstadt Genua, der spektakulären Steilküste Cinque Terre, den Gebieten der »Blumenriviera« und der Halbinsel Portofinoist Ligurien über die Grenzen hinaus bekannt für sein Olivenöl und das berühmte »Pesto alla genovese«. Die Regionale Agentur für Tourismus "in Liguria" fördert und vermarktet seit 1998 das regionale touristische Angebot im In- und Ausland.

Bildnachweis: Photo Archive Agenzia In Liguria

Hochauflösende Pressefotos sind auf Anfrage bei Stefanie Hansen shansen@aviareps.com erhältlich. Weitere Informationen zu Ligurien gibt es unter www.lamialiguria.it

Stefanie Hansen

PR Manager

Regional Agency for Tourism Promotion "In Liguria"

c/o AVIAREPS Tourism GmbH


Josephspitalstr. 15

80331 Munich, Germany

Phone: +49 89 55 25 33-437

Fax: +49 89 55 25 33-489


Mail: shansen@aviareps.com


Web: www.lamialiguria.it

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar