Skip to main content

Pick-by-Robot: mit neuem Greifarm zur Revolution im Schuhlager

Pressemitteilung   •   Jan 16, 2017 15:22 CET

Der perzeptionsgesteuerte Roboter TORU Cube bekommt einen neuen Sauggreifer für das Handling von Schuhkartons.

LogiMAT 2017 | Das Münchener Robotik Start-up Magazino stellt auf der LogiMAT Messe vom 14. bis 16. März 2017 einen neuen Greifer für Ihren mobilen Kommissionier-Roboter TORU Cube vor. Mit dem neu entwickelten Sauggreifer kann der Roboter sowohl einzelne Schuhkartons aus einem Stapel als auch mehrere Kartons gleichzeitig aus einem Regal picken. 

Mit dem neuen Greifer ist der autonome Roboter perfekt für den Einsatz in chaotisch angelegten Schuhlagern geeignet. „Gerade im Versandhandel ist Losgröße 1 mittlerweile fast Standard – dank dem neuen Vakuumgreifer können wir in Schuhlagern nun noch schneller und zuverlässiger kommissionieren“ erklärt Frederik Brantner, Mitgründer und Geschäftsführer von Magazino. Der erste Einsatz ist in einem von FIEGE betriebenen Schuhlager in Ibbenbüren.

Über ein Linearachsensystem steuert der Roboter TORU Cube die Saugnäpfe horizontal an die Stirnseite der eingelagerten Kartons. Dank Computer-Vision erkennt er die Position des Kartons und kann dementsprechend seine Bewegungen anpassen. Erreichen die Saugnäpfe den Schuhkarton, erzeugt eine eingebaute Vakuumpumpe Unterdruck, sodass der einzelne Karton oder der gesamter Stapel auf den Roboter gezogen werden kann. Sensoren in den einzelnen Saugnäpfen melden dem Roboter, ob der Greifvorgang erfolgreich war – dadurch wird die Zuverlässigkeit weiter erhöht. Bei einem maximalen Objektgewicht von 8 kg können somit bis zu vier Schuhkartons á 2 kg auf einmal bewegt werden.

„Da in vielen Schuhlagern die Kartons chaotisch gelagert sind, ist es zudem wichtig, dass wir einen bestimmten Karton aus jeder beliebigen Position in einem Regalfach picken können – auch aus der Mitte eines Stapels“ erklärt Brantner weiter. Doch nicht nur das Picken lässt sich mit TORU endlich flexibel automatisieren, auch das Einlagern von Schuhkartons kann der Roboter übernehmen. Gerade die enorm hohen Retourenraten im Online Schuhhandel verlangen nach Lösungen um Kosten zu senken.

Bereits auf der LogiMAT 2016 stellte das Startup zum ersten Mal den Kommissionier-Roboter TORU Cube vor. Der frei navigierende Roboter bekommt via WLAN über das Warenwirtschafssystem seine Pickaufträge. Über Lasersensoren und 3D-Kameratechnik kann er selbständig einzelne, quaderförmige Objekte im Fachbodenregal erkennen, lokalisieren, greifen und zum Zielort bringen. Im Gegensatz zu seiner ersten Variante kann der Roboter jetzt nicht nur das jeweils oberste Objekt vom Stapel ziehen, sondern auch ganze Stapel von Objekten greifen. Bei dem Buchdistributor Sigloch sowie bei dem Fulfillmentdienstleister FIEGE sind bereits mehrere Roboter im Einsatz. Zahlreiche weitere Projekte sind in Planung.

Auf der LogiMAT 2017 kann der Roboter TORU Cube in Halle 5, Stand 5D27, live in Aktion besichtigt werden.

Videos:

Kommissionier-Roboter in Aktion: Video von TORU Cube

Erste Tests mit dem neuen Greifarm

Die Magazino GmbH mit Sitz in München wurde 2014 von Frederik Brantner, Lukas Zanger und Nikolas Engelhard gegründet. Das Startup ist mittlerweile auf über 60 Mitarbeiter angewachsen und entwickelt und baut wahrnehmungsgesteuerte, mobile Roboter für die Intralogistik. Der Kommissionier-Roboter TORU ist die neueste Entwicklung von Magazino. Konnten bisher meist nur ganze Ladungsträger wie Paletten oder Kisten automatisiert geholt werden, so wird mit TORU endlich der stückgenaue Zugriff auch auf das einzelne Objekt möglich. Mit Magazinos Technologie können über 2D- und 3D-Kameras einzelne Objekte im Regal identifiziert und lokalisiert, sicher gegriffen und schließlich präzise an ihrem Bestimmungsort wieder abgelegt werden. Der intelligente Roboter TORU arbeitet parallel mit den Menschen und bringt benötigte Teile zum richtigen Zeitpunkt direkt bis zur Werkbank oder zur Versandstation. Magazino liefert damit die perfekte Waren-Logistik für die Industrie 4.0.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar