Skip to main content

PRESSEEINLADUNG: Qualitätsjournalismus heute. Giovanni di Lorenzo beim 35. mediengipfel

Pressemitteilung   •   Mai 14, 2014 13:25 CEST

Berlin - Einer der engagiertesten und populärsten Journalisten Deutschlands ist zu Gast beim 35. mediengipfel

am Donnerstag, den 22. Mai 2014
im Kraftwerk Berlin
, Köpenicker Straße 70, 10179 Berlin
Einlass ab 19 Uhr

Schwarz auf Weiß oder in multicolor – Vor allem durch seine Position als Chefredakteur von »DIE ZEIT« und als Moderator von »3 nach 9« (seit 1989) ist Giovanni di Lorenzo deutschlandweit bekannt. Er schaffte es die »ZEIT«-Auflage nicht nur konstant zu halten, sondern sie im Gegensatz zu den meisten anderen deutschen Zeitungen sogar zu steigern. Seine journalistische Laufbahn ist vielseitig und man kann ihn zu Recht als journalistische Instanz im heutigen digitalen Zeitalter bezeichnen. Unter der Überschrift »Schwarz auf Weiß: Qualitätsjournalismus heute.« diskutiert Bascha Mika mit Giovanni di Lorenzo in einem exklusiven Gespräch.

Der mediengipfel ist eine Veranstaltung des media.net berlinbrandenburg und wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

Nur auf Einladung! Akkreditierung erforderlich. Bitte melden Sie sich bei Andrea Wickleder an: wickleder@medianet-bb.de, T. 030 – 2462 857-16

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: www.medianet-bb.de Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Herzlichen Dank unseren Partnern
Catering by Marriott, Commerzbank, Investitionsbank Berlin, Investitionsbank des Landes Brandenburg, KPMG, Kraftwerk Berlin, OLSWANG, Richter Media Group, satis&fy

sowie unseren Sponsoren
cine plus, LASERLINE, Marsano, Mynewsdesk, Party Rent, radioeins/rbb, System 180, 5 CUPS, Badoit, BioZisch, Berliner Pilsner, evian, illy, Our/Berlin, Südliche Weinstraße/Pfalz

Über media.net berlinbrandenburg
Seit über zwölf Jahren zählt das media.net berlinbrandenburg zu einem der größten und erfolgreichsten regionalen Netzwerke der Medienwirtschaft in Deutschland. Branchen- und länderübergreifend vertritt es etablierte und global agierende Unternehmen wie BBDO, BMG Rights Management, N24 und UFA, aber auch über 140 junge Unternehmen wie plista, HitFox, Native Instruments und Wooga. Ziel des unabhängigen Vereins ist die Vernetzung der Akteure und die Vertretung der Mitglieder-Interessen auf Landes- und Bundesebene für die Verbesserung der Rahmenbedingungen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar