Skip to main content

Medienpreis Mittelstand zum neunten Mal vergeben

Pressemitteilung   •   Mai 14, 2012 13:36 CEST

Am Donnerstag (10. Mai) haben die Wirtschaftsjunioren Deutschland den Medienpreis Mittelstand verliehen. Mit dem Preis, der in diesem Jahr zum neunten Mal vergeben wurde, zeichnen die Wirtschaftsjunioren Journalisten aus, die sich in ihrer Berichterstattung in herausragender Weise dem Thema Mittelstand widmen. „Der Mittelstand spielt eine tragende Rolle für die Wirtschaft in Deutschland“, betont Thomas Oehring, Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland. „Unser Anliegen als bundesweit größter Verband junger Unternehmer und Führungskräfte ist deshalb, Journalisten zu würdigen, die sich in herausragender Weise mit dem Thema Mittelstand auseinander setzen.“

Überreicht wurde der Preis, der in diesem Jahr in fünf Kategorien vergeben wurde, im Beisein von Ernst Burgbacher, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung. Burgbacher unterstrich die Bedeutung des Wettbewerbs: „Wir müssen gemeinsam daran arbeiten, unseren Mittelstand noch stärker in den Blickpunkt zu rücken. In den Medien brauchen wir mehr Erfolgsstories, aber auch Problemanalysen aus der mittelständischen Wirtschaft. Wettbewerbe wie der Medienpreis Mittelstand sind eine tolle Sache, um zu solchen journalistischen Beiträgen anzuregen.“

Folgende Journalisten wurden mit dem Medienpreis Mittelstand 2012 ausgezeichnet:

Print Regional: Krischan Förster für „Der Untergang einer Reederei“, erschienen im Weser-Kurier

Print/Online Überregional: Andreas Kurz für „Erfunden, erlogen“, erschienen in Impulse

TV Kurz: Thomas Heinloth für „50 Jahre Euro-Palette“, ausgestrahlt im rbb-Fernsehen

Hörfunf lang: Thomas Morawetz für „Die Geschichte der Mittelschicht - vom zarten Trieb zum Hartholz“, gesendet auf Bayern 2.

Nachwuchs: Jakob Vicari „Neu verwurstet“, erschienen in Impulse

Die Kategorien Print/Online, TV und Hörfunk waren mit je 2.000 Euro Preisgeld dotiert, der Nachwuchspreis mit 1.000 Euro. „Unser Dank gilt deshalb unseren Sponsoren, die die Verleihung des Medienpreises Mittelstand möglich machen, sowie den Mitgliedern der Jury, die sich viel Zeit nehmen, um die eingereichten Beiträge zu bewerten“, sagt Oehring. Der Medienpreis Mittelstand wird unterstützt von E-Plus Mobilfunk GmbH & Co.KG, WISTA MANAGEMENT GmbH, Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.V., Hirschmann Laborgeräte GmbH & Co. KG sowie Landau Media AG. Vorsitzender der Jury ist Martin Küper, Redaktionsleiter Wirtschaft & Verbraucher im rbb Fernsehen.

Mit dem Medienpreis Mittelstand 2015 werden bereits zum zwöften Mal herausragende Beiträge gewürdigt, die die mittelständische Wirtschaft zum Thema haben.

Bis zum 31. Januar 2015 können Beiträge in den Kategorien Print, Online, Hörfunk und TV unter www.medienpreismittelstand.de eingereicht werden. Teilnahmebedingung ist die nachweisliche Veröffentlichung im Jahr 2014. Der Wettbewerb ist mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro pro Kategorie dotiert. Ein Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro wird auch in diesem Jahr an einen Nachwuchsjournalisten vergeben.

Die hochkarätig besetzte Jury aus Wirtschafts- und Medienvertretern wird im Frühjahr 2015 die Preisträger auswählen. Den Vorsitz des vierzehnköpfigen Gremiums übernimmt auch in diesem Jahr Martin Küper, Redaktionsleiter Wirtschaft & Verbraucher vom rbb Fernsehen. Die Gewinner werden zur Preisverleihung im Mai 2015 nach Berlin eingeladen. Träger des Wettbewerbs sind die Wirtschaftsjunioren Deutschland.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.