Skip to main content

100 Jahre Automobilbau bei Mitsubishi

Pressemitteilung   •   Feb 23, 2017 09:01 CET

DAS MODELL A: Stolz präsentierten die Arbeiter in Kobe den Prototyp des ersten Serienautomobils in Japan. Mit dem Modell A setzte Mitsubishi ein Zeichen für den technischen Fortschritt.

Das Jahr 2017 steht unter einem ganz besonderen Vorzeichen für Mitsubishi in Deutschland. Vor 100 Jahren, im Jahr 1917 stellte Mitsubishi mit dem Model A den ersten PKW Japans vor.

Koyata Iwasaki hat vor 100 Jahren die Philosophie vorgegeben, und sie setzt sich bis heute konsequent fort. Mitsubishi geht neue technologische Wege, um allen Fahrern und Mitfahrern eine „Gute Fahrt“ zu ermöglichen.

Die Pioniergeschichte begann mit dem Modell A, dem ersten Serienauto Japans. Die siebensitzige Limousine erschien mit einem 2,8-Liter-Vierzylindermotor, der 25 kW/34 PS leistete. Damit erreichte der Wagen 32 km/h. Die repräsentative Karosserie bestand aus lackiertem Zypressenholz, und die geschlossene Form schützte die Passagiere vor Regen sowie dem Schmutz der seinerzeit schlecht ausgebauten japanischen Straßen. Bis 1921 produzierte Mitsubishi 22 Exemplare des Modells A – die Keimzelle der 100-jährigen Geschichte. 17 Jahre später präsentierte Mitsubishi mit dem PX33 den ersten Serien-Allrad-Pkw der Welt. Er bereitete den Weg für eine völlig neue Fahrzeugkategorie, die heute aus dem Straßenbild nicht mehr wegzudenken ist: das Sports Utility Vehicle (SUV). Aus dieser Entwicklung ging zum Beispiel im Jahr 1982 mit dem Pajero eine wahre Ikone hervor, die zwölfmal das Siegerauto bei der Rallye Paris-Dakar stellte.

Mit mehr als 80 Jahren SUV-Erfahrung zählt Mitsubishi heute weltweit zu den führenden SUV- und Allradspezialisten. Diese Vorreiterrolle zeigt sich aber nicht nur in der Gelände- und Allradtechnologie zu einem außergewöhnlich frühen Zeitpunkt. Sie äußert sich auch in einem Innovationsfeld, das die kommenden 100 Jahre des Automobils vollkommen verändern wird: in der Elektromobilität. Mitsubishi entwickelte bereits 1971 das rein elektrische Minica EV – und präsentierte 2009 mit dem i-MiEV das erste in Großserie produzierte Elektrofahrzeug der Welt. Dabei geht es nicht nur um die reine Technologie, sondern auch um die Alltagsbedürfnisse der Fahrer. Bestes Beispiel für diese Philosophie: der Plug-in Hybrid Outlander. Er ist der erste Plug-in-Hybrid- Allrad-SUV der Welt und schlägt seit 2013 die Brücke in die Zukunftder Elektromobilität – für eine innovative „Gute Fahrt“.

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument